Einmachglas-Boden-Test - Tipps für das Nehmen eines Boden-Beschaffenheits-Glas-Tests



Viele Gärtner wissen nicht viel über die Beschaffenheit ihres Gartenbodens, der Ton, Schlamm, Sand oder eine Kombination sein kann. Ein paar grundlegende Informationen über die Beschaffenheit Ihres Gartenbodens können Ihnen jedoch helfen zu bestimmen, wie der Boden Wasser aufnimmt und ob er Hilfe durch Kompost, Mulch, Dünger oder andere Bodenverbesserungen benötigt.

Ihren speziellen Bodentyp zu bestimmen, ist nicht so kompliziert, wie Sie vielleicht denken, und erfordert keine teuren Labortests. Sie können DIY-Bodenuntersuchungen sehr einfach durchführen, indem Sie einen Glastest verwenden, um die Bodentextur zu messen. Lassen Sie uns mehr über diese Art von Bodentexturtest erfahren.

Wie man Boden unter Verwendung eines Maurer-Glases prüft

In einfachen Worten bezieht sich Bodentextur auf die Größe der Bodenteilchen. Zum Beispiel zeigen große Bodenteilchen sandigen Boden an, während Ton aus sehr kleinen Partikeln besteht. Silt ist in der Mitte mit Partikeln, die kleiner als Sand aber größer als Ton sind. Die ideale Kombination ist ein Boden aus 40 Prozent Sand, 40 Prozent Schlamm und nur 20 Prozent Ton. Diese hoch erwünschte Bodenkombination ist als "Lehm" bekannt.

Ein Einmachglas-Bodentest kann mit einem 1-Quart-Gefäß und einem dicht schließenden Deckel durchgeführt werden. Wenn Sie einen großen Garten haben, können Sie einen Einmachglas-Bodentest auf mehreren verschiedenen Gebieten verwenden. Ansonsten kombinieren Sie den Boden aus ein paar verschiedenen Bereichen, um ein gutes Gesamtbild der Bodentextur in Ihrem Garten zu erhalten. Verwenden Sie eine Kelle, um etwa 8 Zoll graben, dann füllen Sie das Einmachglas halb voll.

Fügen Sie klares Wasser hinzu, um das Glas zu etwa drei Vierteln zu füllen, und fügen Sie dann etwa einen Teelöffel flüssige Spülmittel hinzu. Setzen Sie den Deckel fest auf das Glas. Schütteln Sie das Glas mindestens drei Minuten lang, stellen Sie es beiseite und lassen Sie es mindestens 24 Stunden ruhen. Wenn Ihr Boden schweren Ton enthält, lassen Sie das Glas 48 Stunden stehen.

Ihren Bodentextur-Glas-Test lesen

Ihr Einmachglas-Bodentest wird leicht zu entziffern sein. Das schwerste Material, einschließlich Kies oder grobem Sand, wird bis zum Grund versinken, mit zusätzlichem Sand. Über dem Sand sieht man schlammige Partikel mit Ton an der Spitze des Glases.

Im Folgenden finden Sie einige häufige Ergebnisse, die Sie möglicherweise sehen:

  • Sandiger Boden - wenn dies Ihre Bodentextur ist, werden Sie feststellen, dass sandige Partikel absinken und eine Schicht auf dem Boden des Glases bilden. Das Wasser wird auch ziemlich klar erscheinen. Sandige Böden entwässern schnell, halten aber Nährstoffe nicht gut.
  • Lehmboden - wenn Ihr Wasser mit nur einer dünnen Schicht von Schmutzpartikeln auf dem Boden trüb bleibt, dann haben Sie Ton-ähnlichen Boden. Das Wasser bleibt trübe, weil es länger dauert, dass sich die Tonpartikel absetzen. Auch schlammige Böden können dieses Ergebnis nachahmen. Lehmboden läuft nicht gut ab und kann Probleme mit feuchten Pflanzenwurzeln und anderen Nährstoffproblemen verursachen.
  • Torfiger Boden - wenn Sie eine Menge Trümmer auf der Oberfläche mit einer kleinen Menge Sediment auf dem Boden schweben, dann kann Ihr Boden torfartig sein. Dies führt auch zu etwas trübes Wasser, jedoch nicht so trüb wie bei Lehmboden. Dieser Boden ist sehr organisch, aber nicht nährstoffreich und anfällig für Wasserabholzung, obwohl die Zugabe von Änderungen ihn für den Pflanzenanbau geeignet machen kann. Außerdem ist Torfboden sauer.
  • Kalkiger Boden - mit kalkhaltigem Boden, wird eine Schicht von weißen, körnigen Fragmenten entlang des Bodens des Glases sein und das Wasser wird auch eine blasse gräuliche Farbe annehmen. Im Gegensatz zu torfigen Böden ist dieser Typ alkalisch. Wie bei sandigem Boden ist es anfällig für Austrocknen und ist nicht sehr nahrhaft für Pflanzen.
  • Lehmboden - das ist der Boden, den wir nur hoffen können, da er als ideale Bodentyp und Textur gilt. Wenn Sie Glück haben, lehmigen Boden zu haben, dann werden Sie klares Wasser mit einem geschichteten Sediment auf dem Boden bemerken, mit den feinsten Partikeln auf der Oberseite.

Vorherige Artikel:
Monkey Puzzle Bäume sind unerreicht für das Drama, die Höhe und den schieren Spaß, den sie in die Landschaft bringen. Monkey Puzzle Bäume in der Landschaft sind eine einzigartige und bizarre Ergänzung, mit hoher Höhe und ungewöhnlichen Bogenstämmen. Dieser südamerikanische Eingeborene ist für die USDA-Zonen 7 bis 11 geeignet und wird oft als Kuriosum gepflanzt. Die Berei
Empfohlen
Tulpen sind eine knifflige Blume. Während sie in vielen Teilen des Landes anmutig und schön sind, wenn sie blühen, können Tulpen nur ein oder zwei Jahre dauern, bevor sie aufhören zu blühen. Das kann dazu führen, dass sich ein Gärtner fragt: "Warum blühen meine Tulpen für mehrere Jahre und gehen dann weg?" Od
Die Kartoffel-Busch-Pflanze ist ein attraktiver Strauch, der bis zu 6 Meter hoch und breit wird. In warmen Klimazonen ist es immergrün und aufgrund seiner dichten Wuchsform eignet es sich als Hecke oder Schirm. Sie können es auch als Baum anbauen, indem Sie die unteren Zweige entfernen. Die Spitze des neuen Wachstums zu spannen, fördert die Geschmeidigkeit. W
Von Nikki Tilley (Autor der Garden Crypt: Erforschung der anderen Seite der Gartenarbeit) Nichts spricht Halloween wie gruselige Gärten. In diesen Plots finden Sie möglicherweise unangenehme Themen und alles, was als gruselig gilt. Aber trotz ihrer dunklen und finsteren Erscheinung verdienen diese dunklen, gruseligen Gartengestaltungen einen rechtmäßigen Platz in der Landschaft. Le
Ascochyta-Fäule ist eine Pilzkrankheit, die in allen Arten von Erbsenpflanzen angreifen und eine Infektion verursachen kann. Leider gibt es keine krankheitsresistenten Sorten und keine Fungizide, die für den Einsatz gegen Aschotyta Erbsenfäule registriert sind. Die beste Medizin in diesem Fall ist die Prävention. Wa
Der Berglorbeer ( Kalmia latifolia , USDA-Zonen 5 bis 9) ist wegen seiner auffälligen späten Frühlings- und Sommerblumen und der attraktiven, immergrünen Blätter ein farbenfrohes Schmuckstück für die Begrünung und Begrünung und sieht bei Massenanpflanzungen fantastisch aus. Es wird manchmal ein Kattunbusch genannt, weil die rosa oder weißen Blumen normalerweise dunkelrosa oder kastanienbraune Markierungen haben. In den ö
Sweetgum-Bäume ( Liquidambar styraciflua ) sehen im Herbst spektakulär aus, wenn ihre Blätter brilliante Schattierungen von Scharlach, Gelb, Orange oder Lila abgeben. Die Herbstshow dauert bis in den späten Herbst und frühen Winter, und diese stattlichen Schattenbäume sind wert, gepflanzt zu werden, nur um diese Herbstfarbe zu genießen. Vögel