Terrestrische Orchidee Info: Was sind terrestrische Orchideen



Orchideen haben den Ruf, zarte, temperamentvolle Pflanzen zu sein, aber das stimmt nicht immer. Viele Arten von terrestrischen Orchideen sind so einfach zu wachsen wie jede andere Pflanze. Das Wachstum terrestrischer Orchideen hängt erfolgreich davon ab, den richtigen Standort zu finden und die Bodenfeuchte genau richtig zu halten. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie die richtige Umgebung für Ihre Orchidee bereitstellen können.

Was sind Terrestrische Orchideen?

Die zwei Hauptkategorien von Orchideen sind epiphytisch und terrestrisch. Epiphytische Orchideen wachsen meist in Bäumen, die sich mit ihren harten Wurzeln an den Ästen festhalten. Terrestrische Orchideen wachsen auf dem Boden. Einige haben Wurzeln, die sich im Boden ausbreiten, aber die meisten wachsen aus Pseudobulben.

Einige terrestrische Orchideen brauchen eine frostfreie Umgebung, während andere Frost tolerieren. Einige Arten benötigen im Winter einen harten Frost, um im nächsten Jahr zu blühen. Diese kaltblütigen Orchideen sind laubabwerfende Pflanzen, die im Winter ihre Blätter verlieren und im Frühjahr neue bekommen.

Terrestrische Orchidee Info

Es gibt über 200 Arten von terrestrischen Orchideen, und wie bei anderen Pflanzen variiert ihre Pflege von Art zu Art. Wir können zwar einige allgemeine Annahmen über Orchideen treffen, aber beachten Sie die Pflanzenbezeichnung oder Katalogbeschreibung, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Pflege für Ihre Spezies bieten können.

Einige terrestrische Orchideen bilden Pseudobulben an der Basis der Pflanze. Diese Strukturen speichern Wasser, und der Boden für diese Arten sollte etwas austrocknen, bevor Sie sie bewässern. Andere wachsen an flachen Wurzeln, die häufig bewässert werden müssen, um den Boden feucht zu halten. Alle Orchideen brauchen mehr Wasser, wenn sie aktiv wachsen und blühen und weniger Feuchtigkeit im Winter.

Die meisten Orchideen brauchen helles Licht. Eine sonnige Fensterbank ist ideal für Indoor-Orchideen. Orchideen, die an Außenbedingungen gewöhnt sind, brauchen eine teilweise sonnige Lage. Wenn die Blätter ausbleichen, bekommt die Orchidee zu viel Licht. Das Laub ist normalerweise hell bis mittelgrün, und wenn es dunkelgrün wird, bekommt die Pflanze zu viel Licht. Rötliche Ränder an den Blättern bedeuten, dass die Pflanze all das Licht aushält, das sie aushalten kann.

Pflege von Hardy Terrestrial Orchideen

Achten Sie sorgfältig auf Ihre Pflanze Tag vor dem Pflanzen terrestrischer Orchideen. Sie können sie bewegen, aber sie sind wahrscheinlicher, wenn Sie es beim ersten Mal richtig machen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie mit behaglichen Orchideen in Containern herumfahren, bis das Laub Ihnen sagt, dass Sie die richtige Stelle gefunden haben. Sie können die Orchidee im Behälter lassen, wenn Sie möchten, aber versenken Sie sie vor dem Winter in den Boden.

Jäten Terrestrische Orchideen erfordert ein wenig besondere Pflege. Orchideenwurzeln sind flach und es ist einfach, die Orchidee hochzuziehen, wenn Sie ein nahes Unkraut hochziehen. Halten Sie die Orchidee mit einer Hand fest, während Sie das Gras mit der anderen Hand ziehen.

Orchideen brauchen weniger Dünger als andere Pflanzen. In gutem Gartenboden brauchen sie wahrscheinlich überhaupt keinen Dünger. In schlechtem Boden füttern Sie Orchideen mit einem Orchideendünger oder einem Flüssigdünger für allgemeine Zwecke, der mit einer Viertelstärke gemischt ist.

Vorherige Artikel:
Essentiell in der skandinavischen Küche, sind Preiselbeeren in Amerika relativ unbekannt. Das ist schade, weil sie lecker und einfach zu züchten sind. Ein Preiselbeer und Preiselbeeren, Preiselbeeren sind sehr reich an Zucker, sondern auch in Säure, was sie ziemlich scharf macht, wenn roh gegessen. S
Empfohlen
Die Iris ist eine Hauptstütze vieler Gärten. Seine schönen, unverwechselbaren Blüten erscheinen im Frühling, genau wie die ersten Frühlingszwiebeln zu verblassen beginnen. Es ist auch eine äußerst vielfältige Pflanzengattung, was bedeutet, dass Sie in der Lage sein sollten, viele Iris für Ihren Garten zu finden, unabhängig von Ihren Wachstumsbedingungen und Ihrem Geschmack. Da die Sc
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Der Anbau und die Pflege von Lantanas ( Lantana camara ) ist einfach. Diese Verbena-artigen Blüten sind seit langem für ihre verlängerte Blütezeit bewundert. Es gibt verschiedene Sorten, die eine Vielzahl von Farben bieten. Abhängig von der Region und der Art, die angebaut wird, können Lantana-Pflanzen als einjährige oder mehrjährige Pflanzen behandelt werden. Wachse
Alles sah wundervoll aus. Ihr Pfirsichbaum war eine Frühlingsfreude in schönen Blüten. Du hast überprüft und nochmal überprüft, als die Blüten anfingen zu fallen und sicher genug, nach ein paar Tagen, da waren sie! Dein Baum war mit kleinen, geschwollenen Pfirsichspitzen bedeckt, die kommen sollten. Und da
Indigo Blue war vor 5.000 Jahren eine ziemlich heiße Farbe. Die Produktion und der Handel mit diesem Farbstoff wurden heiß umkämpft, als ostindische Händler begannen, Indigo nach Europa einzuführen, wo Waid der bevorzugte Farbstoff war. Verwirrt, noch? Was ist eine Waidpflanze und welche anderen interessanten Waidpflanzeninformationen können wir ausgraben? Gibt
Von Stan V. Griep American Rose Society Beratung Meister Rosarian - Rocky Mountain District Eine Sache, die man bei Knock Out Rosenbüschen beachten sollte ist, dass sie sehr schnell Rosenbüsche wachsen lassen. Sie müssen regelmäßig bewässert und gefüttert werden, um ihre bestmögliche Leistung bei der Wachstums- und Blüteproduktion zu gewährleisten. Eine häu
Hornissen, gelbe Jacken und alle Wespen sind in der Regel nützliche Raubinsekten, die sich an Insekten mit weichem Körper erfreuen, die oft unsere Nahrungspflanzen verwüsten - oft Obstbäume. Bedauerlicherweise stellen ansässige Wespen auf Obst eine Gefahr dar. Aus diesem Grund ist es wichtig, Wespen von Obstbäumen fernzuhalten. Brin