Was ist Gartenboden - Wann Gartenboden zu verwenden



Zu Beginn der Gartensaison ziehen Gartencenter, Landschaftslieferanten und sogar große Ladengeschäfte Palette um Sackboden und Blumenerde nach. Wenn Sie diese verpackten Produkte mit Etiketten durchsuchen, die solche Dinge sagen wie: Erdboden, Gartenboden für Gemüsegärten, Gartenboden für Blumenbeete, Soilless Potting Mix oder professionelle Topfmischung, können Sie sich fragen, was Gartenboden ist und was die Unterschiede sind Gartenboden gegenüber anderen Böden. Lesen Sie weiter für die Antworten auf diese Fragen.

Was ist Gartenboden?

Im Gegensatz zu gewöhnlichem Oberboden sind in Säcken abgepackte Produkte, die als Gartenerde gekennzeichnet sind, im Allgemeinen vorgemischte Bodenprodukte, die dazu bestimmt sind, zu dem vorhandenen Boden in einem Garten oder einem Blumenbeet hinzugefügt zu werden. Was im Gartenboden ist, hängt normalerweise davon ab, was in ihnen wachsen soll.

Oberboden wird vom ersten oder zwei Fuß der Erde geerntet, dann geschreddert und gesiebt, um Steine ​​oder andere große Partikel zu entfernen. Sobald es zu einer feinen, lockeren Konsistenz verarbeitet wurde, wird es in großen Mengen verpackt oder verkauft. Je nachdem, wo dieser Mutterboden geerntet wurde, kann er Sand, Ton, Schluff oder regionale Mineralien enthalten. Auch nach der Verarbeitung kann der Mutterboden zu dicht und schwer sein und fehlt an Nährstoffen für die richtige Wurzelentwicklung von jungen oder kleinen Pflanzen.

Da gerader Oberboden nicht die beste Wahl für Gärten, Blumenbeete oder Container ist, erstellen viele Unternehmen, die sich auf Gartenprodukte spezialisiert haben, Mischungen aus Mutterboden und anderen Materialien für spezifische Pflanzzwecke. Aus diesem Grund finden Sie Beutel, die als Gartenboden für Bäume und Sträucher oder Gartenboden für Gemüsegärten gekennzeichnet sind.

Diese Produkte bestehen aus Mutterboden und einer Mischung aus anderen Materialien und Nährstoffen, die den spezifischen Pflanzen helfen, ihr volles Potenzial zu entwickeln. Gartenböden sind wegen des Mutterbodens immer noch schwer und dicht. Es wird daher nicht empfohlen, Gartenerde in Behältern oder Töpfen zu verwenden, da sie zu viel Wasser speichern können, keinen angemessenen Sauerstoffaustausch zulassen und die Behälterpflanze ersticken.

Zusätzlich zu der Auswirkung auf die Pflanzenentwicklung kann Mutterboden oder Gartenerde in Behältern den Behälter zu schwer machen, um leicht angehoben und bewegt zu werden. Für Containerpflanzen ist es viel besser, erdlose Eintopfmischungen zu verwenden.

Wann man Gartenboden verwendet

Gartenböden sollen mit vorhandenen Böden in Gartenbeeten bearbeitet werden. Gärtner können auch wählen, sie mit anderen organischen Materialien, wie Kompost, Torfmoos oder erdlosen Blumenerde mischen, um Nährstoffe in das Gartenbett hinzuzufügen.

Einige allgemein empfohlene Mischungsverhältnisse sind 25% Gartenerde zu 75% Kompost, 50% Gartenerde zu 50% Kompost oder 25% erdloses Topfmedium zu 25% Gartenerde zu 50% Kompost. Diese Mischungen tragen dazu bei, dass der Boden Feuchtigkeit speichert, aber richtig abfließt, und fügen dem Gartenbett vorteilhafte Nährstoffe hinzu, um die Pflanzen optimal zu entwickeln.

Vorherige Artikel:
Geranien ( Pelargonium x hortorum ) werden in den meisten Teilen der Vereinigten Staaten als Einjährige angebaut, aber sie sind tatsächlich zarte Stauden. Dies bedeutet, dass mit ein wenig Sorgfalt Geranien im Winter haltbar sind. Noch besser ist die Tatsache, dass es leicht ist zu lernen, Geranien über den Winter zu halten. G
Empfohlen
Narzissen sind vertraute Pumphose, die den Garten im frühen Frühling mit hellen Farben erhellen. Sie sind überraschend einfach zu züchten und halten viele Jahre mit minimaler Sorgfalt. Obwohl Narzissen erstaunlich einfach zu vertragen sind, ist die Pflege von Narzissen nach der Blüte unerlässlich. Lese
Ziergräser verleihen dem Garten Bewegung, Klang und architektonisches Interesse. Ganz gleich, ob sie in Masse oder in Einzelstücken gepflanzt werden, die Ziergräser verleihen der Landschaft Eleganz und Dramatik mit Leichtigkeit und Unabhängigkeit. Maidengras ist ein hervorragendes Beispiel für ein Landschaftsgras. Sob
Fragen Sie einen Gärtner oder einen Bauern, wann er Erdbeeren plantschen soll, und Sie erhalten Antworten wie: "wenn die Blätter rot werden", "nach mehreren harten Einfrieren", "nach Erntedank" oder "wenn die Blätter flach werden." Das mag frustrierend, vage klingen Antworten auf diejenigen, die neu in der Gartenarbeit sind. W
Ein eiskaltes Bier nach einem anstrengenden Arbeitstag im Garten kann Sie erfrischen und Ihren Durst stillen. Aber ist Bier gut für Pflanzen? Die Idee, Bier auf Pflanzen zu verwenden, gibt es schon lange, vielleicht sogar so lange wie Bier. Die Frage ist: Kann Bier Pflanzen wachsen lassen oder ist es nur ein altes Frauenmärchen?
Outdoor-Landschaft Beleuchtung ist eine effektive Möglichkeit, Ihren Garten nach Einbruch der Dunkelheit zu zeigen. Eine gute Möglichkeit, Ideen für die Gartengestaltung zu bekommen, ist, nachts durch die Nachbarschaft zu schlendern. Sie werden einige schöne nächtliche Landschaften sehen. Menschen beleuchten fast alles - Wege, Bäume, Gebäude, Skulpturen, Patios und Auffahrten. Es gi
Auch als mexikanische Rübe oder mexikanische Kartoffel bekannt, ist Jicama eine knackige, stärkehaltige Wurzel, die roh oder gekocht gegessen wird und heute häufig in den meisten Supermärkten zu finden ist. Köstlich, wenn sie roh in Salate geschnitten oder wie in Mexiko in Limetten und anderen Gewürzen (oft Chilipulver) mariniert und als Würze serviert werden, gibt es viele Anwendungen für Jicama. Was is