Anthracnose Disease Info und Kontrolle - Was Pflanzen Anthracnose bekommen



Sie können es als Blatt-, Trieb- oder Zweigbrand erkennen. Es betrifft eine Vielzahl von Sträuchern, Bäumen und anderen Pflanzen. Die Bekämpfung von Anthracnose kann ein frustrierender Prozess sein und lässt den Gärtner fragen: "Wie behandeln Sie Anthracnose effektiv?" Wenn Sie mehr darüber wissen, welche Pflanzen Anthracnose bekommen und wie man sie vorbeugt, kann dies zu einer erfolgreichen Anthracnose-Bekämpfung führen.

Anthraknose-Krankheit Info

Anthracnose ist eine Pilzerkrankung, die im Frühjahr bei kühlem und nassem Wetter, vor allem an Blättern und Zweigen, die Pflanzen angreift. Die Pilze überwintern in toten Zweigen und abgefallenen Blättern. Kühles, regnerisches Wetter schafft perfekte Bedingungen für die Verbreitung der Sporen. Trockenes und heißes Wetter stoppt das Fortschreiten der Krankheit, die wieder beginnen kann, sobald die Wetterbedingungen optimal sind. Das Problem kann zyklisch sein, ist aber selten tödlich.

Anthracnose-Pilz befällt viele Laub- und immergrüne Bäume und Sträucher sowie Obst, Gemüse und Gras. Anthracnose ist entlang der Blätter und der Venen als kleine Läsionen bemerkbar. Diese dunklen, eingesunkenen Läsionen finden sich auch an Stängeln, Blüten und Früchten.

Um zwischen Anthracnose und anderen Blattfleckenkrankheiten zu unterscheiden, sollten Sie die Unterseiten der Blätter sorgfältig auf eine Anzahl von kleinen braunen bis braunen Punkten untersuchen, die etwa so groß wie ein Stiftkopf sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Anthraknose diagnostizieren möchten, wenden Sie sich an Ihre lokale Kooperative-Erweiterung, um Hilfe und zusätzliche Informationen zu Anthraknose-Erkrankungen zu erhalten.

Welche Pflanzen bekommen Anthracnose?

Eine Vielzahl von Pflanzen kann von Anthraknosepilzen befallen werden, einschließlich solchen, die außerhalb eines Gewächshauses wachsen, wie z. B. holzige Zierpflanzen und tropische Laubpflanzen.

Topfpflanzen und Gewächshauskulturen wie Alpenveilchen, Ficus, Lupine, Palmen, Sukkulenten und Yuccas sind manchmal betroffen.

Bäume und Sträucher, die anfällig für Anthracnose sind, gehören Ahorn, Kamelie, Walnuss, Esche, Azalee, Eiche und Bergahorn.

Wie behandeln Sie Anthracnose?

Anthraknose-Kontrolle beginnt mit dem Praktizieren guter Hygiene. Es ist wichtig, alle erkrankten Pflanzenteile, einschließlich Zweige und Blätter, vom Boden oder aus der Umgebung der Pflanze aufzunehmen und zu entsorgen. Dies verhindert, dass der Pilz in der Nähe der Pflanze überwintert.

Die richtigen Schnitttechniken, um Bäume und Pflanzen von altem und totem Holz zu befreien, helfen auch bei der Prävention von Anthracnose-Pilzen.

Wenn die Pflanzen durch Licht, Wasser und Dünger gesund bleiben, stärkt dies die Fähigkeit der Pflanze, einen Pilzbefall abzuwehren. Gestresste Bäume und Pflanzen haben es schwer, sich von Anthraknosepilzen zu erholen.

Eine chemische Behandlung wird selten angewendet, außer wenn die Krankheit neu transplantierte Pflanzen oder eine kontinuierliche Entblätterung beinhaltet.

Vorherige Artikel:
Was ist spanische Nadel? Obwohl die spanische Nadelpflanze ( Bidens bipinnata ) in Florida und anderen tropischen Klimazonen beheimatet ist, hat sie sich in vielen Teilen der Vereinigten Staaten eingebürgert und ist zu einem großen Schädling geworden. Spanische Nadelunkräuter sind nicht alle schlecht; Die Pflanzen zeigen attraktives Laub und winzige gelbe Blüten, die Honigbienen, Schmetterlinge und andere nützliche Insekten anlocken. Der
Empfohlen
Während des Sommers haben viele von uns unattraktive gelbe Rasenflächen. Dies ist auf unsere Bemühungen um den Schutz von Wasser zurückzuführen. Die Wasserpreise steigen im Sommer, und ein großer Teil des Landes ist in Dürre, so dass das Aufhängen von Wasser auf den Rasen sinnvoll ist. Es gibt auch andere Probleme, die einen Rasen verfärben können. Unter di
Geranien sind schöne und äußerst beliebte Blütenpflanzen, die sowohl im Garten als auch in Behältern gut gedeihen. Sie sind beliebt für ihre hellen und manchmal duftenden Blüten, aber sie bringen den zusätzlichen Bonus, besonders gute Begleiter Pflanzen zu sein. Lesen Sie weiter, um mehr über Pflanzen mit Geranien und Pflanzen mit Geranien zu lernen. Pflanze
Viele in den USA heimische Wildblumen existieren in einem Paradox, als lästiges Unkraut angesehen zu werden, während sie auch für unsere heimische Spezies für unsere Umwelt und ihre Wildtiere wichtig sind. Dies gilt für Carolina Geranie ( Geranium Carolinianum ). Ursprünglich in den USA, Kanada und Mexiko beheimatet, wurde Carolina Geranium seit Jahrhunderten von indianischen Stämmen wie den Obijwe, Chippewa und Blackfoot Stämmen als wertvolles Heilkraut verwendet. Was is
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Die Spargelfarnpflanze ( Asparagus aethiopicus syn. Asparagus densiflorus ) wird normalerweise in einem hängenden Korb gefunden, schmückt das Deck oder den Patio im Sommer und hilft, Innenluft im Winter zu säubern. Die Spargelfarn-Pflanze ist eigentlich kein Farn, sondern ein Mitglied der Liliaceae-Familie. W
Ein übereifriges Kürbisgewächs, das Scheffel von Gurken, Melonen oder Kürbis erzeugt, fühlt sich im Sommer wie eine Plage im Garten an, aber es gibt schlimmere Dinge, die passieren können. Verrottete Gemüsefrüchten, verursacht durch Rhizoctonia Bauchfäule, ist eines dieser Dinge. So schwierig wie die Entsorgung von gesundem Gemüse sein kann, wenn Ihre Zucchini in das Leben explodiert, ist es eine viel größere Aufgabe, mit schlechten Früchten umzugehen. Was ist Bel
Die kanarische Rebe ist eine schöne einjährige, die viele leuchtend gelbe Blüten hervorbringt und oft für ihre leuchtende Farbe gezüchtet wird. Es wird praktisch immer aus Samen gezogen. Lesen Sie weiter, um mehr über die Vermehrung von Kanarischen Reben zu lernen. Vermehrung der kanarischen Rebe Kanarische Rebe ( Tropaeolum peregrinum ), auch als Kanarienvogel bekannt, ist eine zarte Staude, die in den Zonen 9 oder 10 winterhart und wärmer ist, was bedeutet, dass die meisten Gärtner es als einjährig behandeln. Einjähr