Sind Rhizomorphen gut oder schlecht? Was tun Rhizomorphe?



Pilze sind für das Pflanzenleben sowohl als Partner als auch als Feinde extrem wichtig. Sie sind wichtige Bestandteile gesunder Gartenökosysteme, wo sie organische Stoffe abbauen, beim Aufbau von Boden helfen und Partnerschaften mit Pflanzenwurzeln eingehen.

Die meisten Teile von Pilzen sind mikroskopisch. Einige Arten produzieren lineare Reihen von Zellen, die Hyphen genannt werden, die für sich allein zu eng sind; andere, Hefen genannt, wachsen als einzelne Zellen. Pilzhyphen wandern unsichtbar durch den Boden und besiedeln Nahrungsressourcen. Viele Pilzarten verwenden jedoch Hyphen, um größere Strukturen zu bilden, die Sie in Ihrem Garten oder Garten finden können. Sogar Pilze bestehen aus vielen dicht aneinander gepackten Hyphen. Wir haben alle Pilze gesehen, aber aufmerksame Gärtner könnten eine andere Pilzstruktur, den Rhizomorph, identifizieren.

Was sind Rhizomorphe?

Ein Rhizomorph ist eine seilartige Ansammlung vieler Hyphenstränge. Das Wort "Rhizomorph" bedeutet wörtlich "Wurzelform". Rhizomorphe werden so genannt, weil sie Pflanzenwurzeln ähneln.

Rhizomorphen in einem Hinterhof oder Wald sind ein Zeichen für eine lebendige Pilzgemeinschaft. Vielleicht haben Sie sie im Boden, unter der Rinde sterbender Bäume oder um verfallende Stümpfe herum gesehen.

Sind Rhizomorphen gut oder schlecht?

Die Pilze, die Rhizomorphen bilden, können Pflanzenverbündete, Pflanzenfeinde oder neutrale Zersetzer sein. Ein Rhizomorph in Ihrem Garten zu finden ist nicht unbedingt gut oder schlecht. Es hängt alles davon ab, welche Pilzart die Quelle des Rhizomorphs ist und ob benachbarte Pflanzen gesund oder krank sind.

Ein Pflanzenfeind, der Rhizomorphs bildet, ist der Pilz ( Armillaria mellea ). Diese Armillaria-Art ist eine Hauptursache für Wurzelfäule, die häufig Bäume und Sträucher tötet. Er kann zuvor gesunde Bäume empfänglicher Arten infizieren oder bereits geschwächte Exemplare anderer Baumarten angreifen. Die schwarzen oder rötlich-braunen Rhizomorphen dieser Art wachsen knapp unterhalb der Rinde des befallenen Baumes und im umgebenden Boden. Sie ähneln Schnürsenkel und können bis zu 5 mm Durchmesser erreichen. Wenn Sie einen dieser Rhizomorphen an einem Baum finden, ist der Baum infiziert und muss wahrscheinlich entfernt werden.

Andere Rhizomorph-bildende Pilze sind Saprophyten, was bedeutet, dass sie von zersetzendem organischem Material wie abgefallenen Blättern und Baumstämmen leben. Sie kommen den Pflanzen indirekt zugute, indem sie den Boden aufbauen und eine wichtige Rolle in den Nahrungsnetzen der Böden spielen.

Einige Mykorrhizapilze bilden Rhizomorphen. Mykorrhizen sind symbiotische Allianzen zwischen Pflanzen und Pilzen, bei denen der Pilz Wasser und Nährstoffe, die aus dem Boden aufgenommen werden, an die Pflanze im Austausch für Kohlenhydrate, die die Pflanze produziert, abgibt. Langanhaltende Rhizomorphe helfen dem Pilzpartner, Wasser und Nährstoffe aus einem viel größeren Bodenvolumen zu holen, als die Wurzeln der Pflanze selbst erforschen könnten. Diese nützlichen Rhizomorphen sind wichtige Nährstoffquellen für viele Baumarten.

Was tun Rhizomorphs?

Für den Pilz umfassen die Funktionen des Rhizomorphs die Verzweigung, um nach zusätzlichen Nahrungsquellen zu suchen und Nährstoffe über große Entfernungen zu transportieren. Rhizomorphe auf Pilzen können weiter wandern als einzelne Hyphen. Einige Rhizomorphe haben ähnliche hohle Zentren wie Pflanzen-Xylem, wodurch der Pilz größere Mengen an Wasser und wasserlöslichen Nährstoffen transportieren kann.

Rhizomorph-bildende Mykorrhizapilze nutzen diese Strukturen, um neue Bäume zu finden, mit denen sie zusammenarbeiten können. Der Schnürsenkelpilz nutzt seine Rhizomorphen, um durch den Boden zu wandern und neue Bäume zu infizieren. So verbreitet sich der Pilz durch Wälder von anfälligen Bäumen.

Wenn Sie das nächste Mal wurzelartige Fäden in Ihrem Gartenboden oder auf einem umgestürzten Baumstamm sehen, denken Sie an die Rhizomorph-Informationen in diesem Artikel und denken, dass sie keine Wurzeln sind, sondern eine Manifestation der oft unsichtbaren Pilzwelt.

Vorherige Artikel:
Vielleicht ist einer der besten Gründe, Nadelbäume im Garten zu pflanzen, dass sie sehr wenig Pflege benötigen. Sie brauchen selten Dünger, widerstehen den meisten Insekten und Krankheiten und müssen nur während längerer Trockenperioden bewässert werden. Beschneiden ist optional. Sie können sie beschneiden, um ihre Höhe zu begrenzen, und einige Nadelbaumarten können in phantasievolle Topiary-Kunst geschnitten werden, aber sie wachsen in schöne Bäume und Sträucher mit oder ohne gelegentliche Ordnung. Lassen Sie u
Empfohlen
Du hast dein Blut, deinen Schweiß und deine Tränen in dieses Jahr investiert, um den perfekten Gemüsegarten zu erschaffen. Während du dem Garten sein tägliches Wasser, Inspektion und TLC gibst, bemerkst du, dass deine Tomaten, die gestern nur kleine, hellgrüne Augen waren, einige rote und orange Farbtöne angenommen haben. Dann
Es ist ein klassisches Dilemma, jeder möchte große, makellose, leckere, frische Früchte und Gemüse aus dem Garten, aber wir wollen keine chemischen Düngemittel, Pestizide usw. in unseren Gärten deponieren, um sicherzustellen, dass wir die höchsten Erträge erzielen. Zwar gibt es viele pflanzliche Insektizide und Fungizide auf organischer Basis, wie Neem-Öl und Pyrethrum-basierte Produkte, diese können jedoch einige nützliche Insekten wie Honigbienen potenziell schädigen, wenn sie nicht richtig verwendet werden. Brassinoli
Shantung-Ahornbäume ( Acer truncatum ) sehen aus wie ihre Cousins, japanischer Ahorn. Sie können sie an den glatten Kanten der Blätter erkennen. Wenn Sie wissen möchten, wie man einen Shantung-Ahorn anbaut, lesen Sie weiter. Sie werden auch Fakten über Shantung-Ahorn finden, die Sie dazu bringen könnten, diesen kleinen Bäumen einen Platz in Ihrem Garten zu geben. Shant
Zitronengras ist ein köstliches Zitrusduftgras, das in vielen asiatischen Gerichten verwendet wird. Es macht auch eine schöne, einfach zu Anbau im Garten. Einfach zu wachsen, mag es sein, aber nicht ohne Probleme. Ich habe kürzlich festgestellt, dass mein Zitronengras braun wird. Die Frage ist, warum wird mein Zitronengras braun? L
Kamille ist ein hübsches Kraut, das den Kräutergarten während des größten Teils der Wachstumsperiode mit einer Masse von kleinen, gänseblümchenähnlichen Blüten ziert. Traditionell haben viele Generationen die Kamille wegen ihrer heilenden Eigenschaften geschätzt. Bis heute verlassen sich die Menschen auf Kamillentee, um die Nerven zu beruhigen und sich vor dem Schlafengehen zu entspannen. Aber ist
Brunnengräser sind eine zuverlässige und schöne Ergänzung der Heimatlandschaft, die Dramatik und Höhe hinzufügt, aber ihre Natur ist es, auf den Boden zurück zu sterben, was für viele Gärtner Verwirrung stiftet. Wann beschneiden Sie Brunnengras? Im Herbst, Winter oder im Frühling? Und welche Schritte sind beim Zurückschneiden von Brunnengras erforderlich? Lesen Sie