Was ist Stenting: Informationen über Stenting Rose Büschen



Von Stan V. Griep
American Rose Society Beratung Meister Rosarian - Rocky Mountain District
Denver Rose Gesellschaft Mitglied

Ich bekomme viele E-Mails von Leuten, die sich für alles interessieren, was mit Rosen zu tun hat, von der Pflege von Rosen bis zu Rosenkrankheiten, Rosenspeisen oder Düngemitteln und sogar wie verschiedene Rosen entstehen. Eine meiner letzten E-Mail-Fragen betraf einen Prozess namens "Stenting". Ich hatte vorher noch nie von dem Begriff gehört und entschied, dass es etwas war, über das ich mehr erfahren musste. Im Gartenbau gibt es immer etwas Neues zu lernen. Hier finden Sie mehr Informationen zum Rosenstent.

Was ist Stenting?

Die Vermehrung von Rosenstöcken durch Stenting ist ein schneller Prozess, der aus Holland (Niederlande) kommt. Aus zwei holländischen Wörtern stammend - "stekken", was bedeutet, einen Schnitt zu schlagen, und "enten", was bedeutet, Transplantat - Rosen-Stenting ist ein Prozess, bei dem der "Spross" (ein junger Spross oder Zweig zum Pfropfen oder Einwurzeln) Material und Wurzelstock werden vor dem Einwachsen zusammengefügt. Im Wesentlichen, Pfropfen des Sprosses auf einen Unterbestand, dann gleichzeitig Verwurzeln und Heilen des Pfropfens und des Wurzelstocks.

Es wird angenommen, dass diese Art von Transplantat nicht so stark ist wie eine traditionelle Feldknospenpflanze, aber es scheint für die Schnittblumenindustrie der Niederlande ausreichend zu sein. Pflanzen werden geschaffen, wachsen sehr schnell und eignen sich für die hydroponischen Systeme, die in der Schnittblumenproduktion verwendet werden, so Bill De Vor (von Green Heart Farms).

Gründe für Stenting Rose Bushes

Sobald ein Rosenstrauch alle Tests durchlaufen hat, die erforderlich sind, um sicher zu sein, dass es wirklich eine Rose ist, die gut genug ist, um sie auf den Markt zu bringen, müssen einige davon gefunden werden. Nach der Kontaktaufnahme mit Karen Kemp von Weeks Roses, Jacques Ferare von Star Roses und Bill De Vor von Greenheart Farms wurde festgestellt, dass hier in den Vereinigten Staaten bewährte Verfahren zur Herstellung mehrerer Rosen für den Markt das Beste sind, um Rosenqualitäten zu sichern.

Bill De Vor erklärte, dass seine Firma pro Jahr etwa 1 Million Miniaturrosen und 5 Millionen Strauch- / Gartenrosen produziert. Er schätzt, dass es zwischen Kalifornien und Arizona jährlich etwa 20 Millionen angebaute Knospenwurzelrosen gibt. Eine robuste Rose, genannt Dr. Huey, wird als Unterbestand verwendet (der zähe Wurzelstock, der der untere Teil der gepfropften Rosenbüsche ist).

Jacques Ferare von Star Roses & Plants gab mir folgende Informationen über Stenting Rosenbüsche:

"Stängel sind der häufigste Weg, den Rosengewächse zur Vermehrung von Schnittblumensorten in Holland / den Niederlanden verwenden. Sie pflanzen die gewünschte Rose in erhitzten Gewächshäusern auf Rosa Natal Briar unter Lager, die Sorten von Rosen, die sie an kommerzielle Blumenzüchter verkaufen. Dieser Prozess ist in den Vereinigten Staaten überhaupt nicht üblich, da die heimische Schnittblumenindustrie fast verschwunden ist. In den USA werden Rosen normalerweise entweder auf den Feldern gepfropft oder auf ihren eigenen Wurzeln vermehrt. "

Vermehrung von Rosenbüschen durch Stenting

In frühen Berichten darüber, warum die berühmten Knockout-Rosen dem Rose Rosette Virus (RRV) oder der Rose Rosette Disease (RRD) zum Opfer fielen, wurde einer der Gründe dafür angeführt, dass die Produktion von mehr Rosen zu schnell auf den anspruchsvollen Markt kam und die Dinge wurden schlampig im Gesamtprozess. Es wurde vermutet, dass vielleicht einige schmutzige Gartenscheren oder andere Geräte die Infektion verursacht haben, die dazu führte, dass viele dieser wundervollen Pflanzen dieser schrecklichen Krankheit zum Opfer fielen.

Als ich zum ersten Mal von dem Stentingprozess hörte und ihn studierte, kam mir sofort RRD / RRV in den Sinn. Daher stellte ich Herrn Ferare die Frage. Seine Antwort an mich war, dass "in Holland die gleichen phytosanitären Protokolle verwendet werden, um Stentlings in ihren Gewächshäusern zu produzieren, wie wir es hier in den USA tun, um unsere Rosen an ihren eigenen Wurzeln zu vermehren. Rosenrosette wird nur von der Eriophytenmilbe verbreitet, nicht von Wunden wie bei vielen Krankheiten.

Aktuelle führende Forscher in RRD / RRV waren nicht in der Lage, die Krankheit von einer Pflanze zur anderen zu propagieren, indem sie "schmutzige" Baumschere, etc. schneiden. Nur die Milbe als ein Vektor des lebenden Virus kann dies tun. Die ersten Berichte haben sich somit als falsch erwiesen. "

Wie man eine Rose Bush Stent

Der Stenting-Prozess ist sehr interessant und dient der Schnittblumenindustrie offenbar gut.

  • Im Wesentlichen werden sie nach der Auswahl des Spross- und Wurzelstocks mit einem einfachen Spleiß-Transplantat zusammengefügt
  • Das Ende des Wurzelstocks wird in Bewurzelungshormon eingetaucht und mit Verband und Spross über den Boden gepflanzt.
  • Nach einiger Zeit beginnen sich Wurzeln zu bilden und voila, eine neue Rose ist geboren!

Ein interessantes Video des Prozesses kann hier angesehen werden: http://www.rooting-hormones.com/Video_stenting.htm, sowie weitere Informationen.

Etwas neues über unsere Gärten zu lernen und das schöne Lächeln, das wir alle genießen, ist immer eine gute Sache. Jetzt wissen Sie etwas über Rosenstents und die Schaffung von Rosen, die Sie mit anderen teilen können.

Vorherige Artikel:
Zu Beginn der Gartensaison ziehen Gartencenter, Landschaftslieferanten und sogar große Ladengeschäfte Palette um Sackboden und Blumenerde nach. Wenn Sie diese verpackten Produkte mit Etiketten durchsuchen, die solche Dinge sagen wie: Erdboden, Gartenboden für Gemüsegärten, Gartenboden für Blumenbeete, Soilless Potting Mix oder professionelle Topfmischung, können Sie sich fragen, was Gartenboden ist und was die Unterschiede sind Gartenboden gegenüber anderen Böden. Lesen S
Empfohlen
Sie haben von Kirschtomaten gehört, aber wie wäre es mit Kirschpaprika? Was sind süße Kirschpaprika? Sie sind schöne rote Paprikaschoten gerade über Kirschgröße. Wenn Sie sich fragen, wie man süße Kirschpaprika anbaut, lesen Sie weiter. Wir geben Ihnen Kirschpfeffer Fakten plus Tipps zum Anbau einer Kirsche Pfeffer Pflanze. Was sind
Haferflocken sind ein nahrhaftes, faserreiches Getreide, das an kalten Wintermorgen hervorragend schmeckt und an den Rippen klebt. Obwohl die Meinungen gemischt sind und es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, glauben einige Gärtner, dass die Verwendung von Haferflocken im Garten eine Reihe von Vorteilen bietet.
Wenn Sie die Anzahl der verfügbaren Feigenbaumsorten in Betracht ziehen, ist die Auswahl der richtigen für Ihren Garten eine entmutigende Aufgabe. Die meisten Heimatlandschaften bieten Platz für nur einen Baum, und Sie wollen einen Feigenbaum, der eine Fülle von süßen, zarten Feigen mit einem Minimum an Aufwand produziert. Hier
Pflanzen sind teuer und das letzte, was Sie wollen, ist, dass Ihre schöne neue Pflanze kurz nach Ihrer Heimkehr umkippt und stirbt. Sogar üppige, volle Pflanzen können Probleme ziemlich schnell entwickeln, aber zu wissen, wie man sagt, ob eine Pflanze gesund ist, kann Probleme auf der Straße verhindern. Ge
Wild-Senf-Kontrolle kann eine Herausforderung sein, weil dies ein hartes Gras ist, das dazu neigt, zu wachsen und dichte Flecken zu schaffen, die andere Pflanzen übertreffen. Wilder Senf ist ein Schmerz, aber es ist ein größeres Problem für Landwirte als für Hausgärtner. Sie können sowohl physikalische als auch chemische Strategien anwenden, um wilden Senf in Ihrem Garten oder Garten zu bekämpfen. Über W
Dogtooth violette Forellenlilie ( Erythronium albidum ) ist eine mehrjährige Wildblume, die in Wäldern und Bergwiesen wächst. Es ist häufig in weiten Teilen der östlichen Vereinigten Staaten gefunden. Die nektararmen kleinen Blüten sind für eine Vielzahl von einheimischen Bienen sehr attraktiv. Entfe