Beste Zeiten für das Umpflanzen: Wann ist eine gute Zeit, im Garten zu transplantieren



Egal, wie vorsichtig Sie sind, um den richtigen Strauch an der richtigen Stelle zu platzieren, manchmal funktioniert die Platzierung nicht. Vielleicht wird der "Zwergbaum" zu groß. Vielleicht blockieren die Büsche hinter der Sonne. Was auch immer der Grund ist, es ist Transplantationszeit. Das Umpflanzen ist für einen Baum oder Strauch nicht einfach, daher ist es wichtig, den optimalen Zeitpunkt für das Ausgraben zu wählen. Wann ist eine gute Zeit für eine Transplantation? Die Meinungen über die besten Umpflanzzeiten sind unterschiedlich. Hier sind einige Tipps zum Umpflanzen Zeiten für Gärtner.

Wann ist eine gute Zeit für die Transplantation?

Experten sind sich einig, dass der Herbst eine der besten Zeiten für die Umpflanzung ist, aber der Frühling wird auch als gut angesehen. Jede Jahreszeit hat Vorteile, die dem anderen fehlen.

Viele behaupten, dass der Herbst die beste Zeit ist, Bäume und Sträucher zu verpflanzen. Falltransplantationen können von den kälteren, feuchteren Monaten profitieren. Dank der Regenfälle im Herbst können die Wurzeln der Pflanze wachsen, bevor die Sommerhitze die Erde austrocknet. Starke Wurzeln verankern ein neues Transplantat an seinem neuen Standort und helfen beim Auffüllen der benötigten Nährstoffe.

Man vergleiche das mit Bäumen, die im Frühling gepflanzt wurden und nur wenig Wurzeln in den Garten haben, wenn die Sommerhitze so kurz nach dem Pflanzen eintrifft. Sie müssen sicherlich früh und oft mit Frühlingspflanzen bewässern. Auf der anderen Seite bemerken diejenigen, die den Frühling für die beste Zeit halten, um Bäume und Sträucher zu transplantieren, dass die neuen Transplantationen sich nicht sofort mit dem Winter beschäftigen müssen. Bäume, die im Herbst umgepflanzt werden, müssen Winterwinden und kalten Temperaturen standhalten, bevor sie sich an ihrem neuen Standort niederlassen.

Wann man Stauden bewegen kann?

Der Schlüssel zum Bewegen von Stauden ist nicht eine schlechte Zeit zu wählen. Du solltest niemals Stauden bewegen, wenn sie blühen. Warten Sie mindestens einige Wochen, nachdem eine Pflanze blüht, um die Schaufel aufzuheben. Eine Faustregel ist die Verpflanzung von herbstblühenden Stauden im Frühjahr und frühlingsblühenden Stauden im Herbst.

Verpflanzen Sie keine Stauden, wenn das Wetter heiß ist. Jedes Mal, wenn du eine Pflanze ausgräbst, verliert sie einige Wurzeln. Bei heißem Wetter kann dieses Wurzeldefizit es einer Transplantation unmöglich machen, sich abzukühlen.

Die besten Zeiten für die Umpflanzung von Stauden sind die Monate, in denen das Wetter kühl ist. Der Frühling funktioniert oft gut und der Herbst ist eine der Jahreszeiten der Wahl.

Beste Zeit für die Transplantation von Bäumen und Sträuchern

Wenn Sie über den besten Zeitpunkt für die Transplantation großer Pflanzen nachdenken, sollten Sie sich überlegen, ob Sie die Pflaume als Wurzel verwenden müssen. Wurzelschnitt ist eine Möglichkeit, wie ein Gärtner einem Strauch oder Baum helfen kann, verlorene Feederwurzeln aufzuholen, die ihm helfen, Nährstoffe und Wasser zu liefern.

Wenn Sie die Wurzel beschneiden, schneiden Sie die Wurzeln kurz vor dem Stamm ab, damit sich neue Gruppen von Feeder-Wurzeln bilden können. Diese Wurzeln können in den Wurzelballen integriert werden, wenn Sie den Baum bewegen und den Baum an seinem neuen Bestimmungsort mit neuen Wurzeln versehen.

Ein Weg, Wurzelpflaume zu verwurzeln, besteht darin, einen scharfen Spaten zu verwenden, um bestehende Wurzeln in einem Kreis um die Pflanze herum zu schneiden. Ein anderer besteht darin, einen Graben um die Pflanze herum zu graben und dabei die Wurzeln abzuschneiden.

Umpflanzzeiten für Gärtner müssen Wurzelschnitt berücksichtigen. Im Allgemeinen ist es am besten, im Herbst zu schneiden. Wenn du im Herbst wurzelst, solltest du im Frühjahr umpflanzen, damit die neuen Wurzeln beginnen können. Wenn du im Frühjahr wurzelst, verpflanze im Herbst.

Vorherige Artikel:
Das Hinzufügen eines Wasserspiels zu Ihrer Landschaft trägt zur Schönheit bei und fördert die Entspannung. Richtig gestaltete und gepflegte Wassergärten und kleine Teiche umfassen eine Reihe verschiedener Pflanzenarten, die aktiv eine gesunde aquatische Umwelt unterstützen. Wasserpflanzen sind in vier Gruppen unterteilt, darunter schwimmende Pflanzen, emergente Pflanzen, Algen und Unterwasserpflanzen. Eing
Empfohlen
Jeder erfahrene Gärtner wird Ihnen sagen, dass sie eine Herausforderung lieben. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten Gärtner von dem Moment an, an dem ihre Samen gepflanzt werden, mit einer Reihe von Problemen fertig werden, bis sie sie im Herbst wieder pflügen. Eine der lästigeren und schwierig zu erkennenden Probleme, mit denen Gärtner konfrontiert sind, ist ein kleiner, aalartiger Wurm, der im Boden lebt und ein ernstes Problem für Ihren Gemüsegarten darstellen kann. Paras
Löwenmäulchen sind schöne zarte, mehrjährige Pflanzen, die bunte Blumen in allen möglichen Farben aufstellen. Aber wie wächst man mehr Löwenmäuler? Lies weiter, um mehr über Snapdragon-Propagationsmethoden zu erfahren und wie man eine Snapdragon-Pflanze propagiert. Wie vermehre ich Snapdragon Pflanzen Löwenmaulpflanzen können aus Stecklingen, Wurzelteilung und Samen vermehrt werden. Sie lasse
Wenn du dachtest, dass es bei den Orchideen immer um die Blumen ging, hast du die Ludisia, die Juwelenorchidee, nie gesehen. Diese ungewöhnliche Orchideenart bricht alle Regeln: Sie wächst im Boden, nicht in der Luft; es mag Schatten statt einer sonnigen Umgebung; und es bekommt sein gutes Aussehen von den samtigen Blättern, die es anstelle seiner Blumen produziert. W
Viele Leute denken an Saft als das Blut eines Baumes und der Vergleich ist bis zu einem gewissen Grad korrekt. Saft ist der Zucker, der in den Blättern eines Baumes durch den Prozess der Photosynthese produziert wird, gemischt mit Wasser, das durch die Wurzeln des Baumes gebracht wird. Die Zucker im Saft liefern Brennstoff für den Baum, um zu wachsen und zu gedeihen.
Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Gurkenpflanzen, diejenigen, die frisch gegessen werden (Gurken schneiden) und solche, die zum Beizen angebaut werden. Unter dem Dach dieser beiden gängigen Gurkenarten finden Sie jedoch eine Vielzahl verschiedener Sorten, die Ihren wachsenden Bedürfnissen gerecht werden. E
Was ist ein Krokodilfarn? Der in Australien heimische Krokodilfarn ( Microsorium musifolium 'Crocydyllus'), manchmal auch Crocodyllus-Farn genannt, ist eine ungewöhnliche Pflanze mit faltigen, pubertierenden Blättern. Die hellgrünen, segmentierten Blätter sind mit dunkelgrünen Adern markiert. Obw