Aconitum Eisenhut: Was ist der beste Weg, Eisenhut im Garten zu wachsen



Die Eisenhut-Pflanze ist eine krautige Wildblume, die in Bergwiesen in der gesamten nördlichen Hemisphäre wächst. Die Pflanze hat ihren Namen von der Form des hinteren Kelchblattes, das den Mönchskutten ähnelt. Auch bekannt als Wolfsbann und Aconitum, wurde Eisenhut als Gartenzusatz beliebt wegen seiner lila / blauen Blüten und attraktiven Laub.

Aconitum Eisenhut Info

Wachsende 2 bis 4 Meter groß und 1 bis 2 Meter breit, ist mehrjährige Eisenhut am besten als Hintergrundpflanze angebaut. Die Blätter der Eisenhutpflanze sind handförmig, dh handförmig, mit gelappten "Fingern", die oft gezahnte Ränder haben und in der Farbe von hell bis dunkelgrün variieren. Im Spätsommer oder Frühherbst sendet es auffällige Spitzen von lila / blauen Blüten. Arten von Aconitum- Eisenhut mit weißen oder gelben Blüten sind verfügbar, wenn auch nicht so häufig.

Monkshead ist nicht invasiv und resistent sowohl gegen Hirsche als auch gegen Hasen. Jedoch, Eisenhut, oder Wolfsbann, ist mäßig schwierig zu wachsen und einmal gepflanzt, mag nicht bewegt werden, so ist der beste Weg, um Eisenhut wachsen zu lassen, sorgfältig Ihren Platz zu wählen. Es dauert manchmal eine Weile, bis es sich etabliert hat.

Was ist der beste Weg, um Eisenhut zu wachsen

Der beste Weg, den Eisenhut zu züchten, ist, ihn in Erde zu pflanzen, ähnlich wie er in der Wildnis wächst, dh durchschnittlich und feucht, aber gut durchlässig. Wenn der Boden zu reich ist, werden die Pflanzen langbeinig und wenn es zu viel Wasser enthält, werden die fragilen Wurzeln ertrinken.

Mehrjähriger Eisenhut bevorzugt Sonne, kann aber etwas Schatten ertragen und wächst gut in den Klimazonen 3 bis 7 der USDA-Pflanze, wo der Sommer nicht zu heiß ist. Je heißer der Sommer, desto mehr Schatten braucht es, aber Vorsicht! Je schattiger das Gebiet ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Eisenhutanlage gepfählt werden muss. Versuchen Sie einen Platz mit Morgensonne und Nachmittag Schatten für beste Ergebnisse.

Wenn Sie Ihre Pflanzen bewegen oder neue pflanzen müssen, kann der mehrjährige Eisenhut geteilt werden, aber die Ergebnisse sind nicht immer erfolgreich. Wenn Sie transplantieren müssen, tun Sie es im frühen Frühling oder späten Herbst. Die zerbrechlichen Wurzeln vorsichtig auseinanderziehen und die Kronen direkt unter der Bodenoberfläche neu bepflanzen.

Der beste Weg, um Eisenhut selbst wachsen zu lassen, ist durch Samen. Der Samen sollte gerade noch reif sein, um eine lange Keimruhe zu vermeiden, und es ist am besten, zu viele anstatt zu wenige zu säen, da die Keimrate niedrig ist, wenn die Bedingungen nicht perfekt sind.

Aconitum Pflanzen sind leicht verfügbar durch Kataloge und können entweder als Eisenhut oder Wolfsbann aufgeführt werden und wie seine Popularität zunimmt, werden Sie mehr von ihnen in Ihrem lokalen Gartencenter sehen. Bitte, für die Gesundheit unserer Umwelt und die Schönheit der Natur, versuchen Sie nicht, eine Mönchsklaue-Pflanze auszugraben, die Sie wild wachsen gefunden haben.

Eine Warnung über Aconitum Eisenhut

Alle Mitglieder der Gattung Aconitum, einschließlich Eisenhut, sind giftig. In der Tat, Wolfsbann, dieser andere gebräuchliche Name, kam von der Verwendung der Bodenwurzel der mehrjährigen Eisenhut in fleischigen Köder, um die einst verhassten Tiere zu töten. Es sollte nie in Reichweite von Kindern oder Haustieren angebaut werden und alle Teile der Pflanze sind giftig, einschließlich des Saftes, so schätzen Sie seine Schönheit im Garten und nicht als Schnittblume.

Um eine Absorption durch die Haut zu verhindern, tragen Sie Handschuhe, wenn Sie um den Eisenhut herum arbeiten. Im Fall der Eisenhutpflanze hat Schönheit ihren Preis. Bitte seien Sie vorsichtig.

Vorherige Artikel:
Ajuga - auch bekannt als Bugleweed - ist eine robuste, niedrig wachsende Bodenbedeckung. Es bietet helles, halbimmergrünes Laub und auffällige Blütenstände in erstaunlichen Blautönen. Die kräftige Pflanze wächst in einem Teppich aus glänzendem Laub und massierten Blüten und bildet schnell dichte Matten, die wenig Pflege benötigen. Ajuga-Pf
Empfohlen
Beschneiden Gartenpflanzen macht sie attraktiver, aber es kann auch die Gesundheit und Produktivität von blühenden oder fruchtenden Sträuchern erhöhen. Wenn es um das Beschneiden geht, erhalten Sie ein besseres Ergebnis, wenn Sie das optimale Werkzeug zum Ausführen jedes Teils des Jobs verwenden. Ein
Artemisia gehört zur Aster-Familie und gehört meist zu den trockenen Regionen der nördlichen Hemisphäre. Es ist eine Pflanze, die nicht an die kalten, eisigen Temperaturen der kälteren Zonen in der Gegend gewöhnt ist und besondere Pflege braucht, um einem Winter standzuhalten. Die Winterpflege für Artemisia ist ziemlich minimal, aber es gibt nur wenige Tipps und Tricks, an die man sich erinnern kann, so dass die Pflanze die beste Überlebenschance über die kalte Jahreszeit hat. Dieser
Macadamia-Bäume ( Macadamia spp) sind im Südosten von Queensland und im Nordosten von New South Wales beheimatet, wo sie in Regenwäldern und anderen feuchten Gebieten gedeihen. Die Bäume wurden als Zierpflanzen nach Hawaii gebracht, was schließlich zur Macadamia-Produktion in Hawaii führte. Wenn Sie sich fragen, wann Sie Macadamianüsse pflücken sollten, müssen Sie warten, bis sie reif sind. Die Nüs
Eine Blume, die sicher Kiefer fallen lässt, ist das Echium wildpretii des Turms der Juwelenblume. Die erstaunliche Biennale kann von 5 bis 8 Fuß groß werden und ist im zweiten Jahr mit leuchtend rosa Blüten überzogen. Wenn die schiere Größe Sie nicht beeindruckt, geben das silbrige Laub und die auffälligen Staubbeutel den Blumen und dem Laub ein Funkeln, wenn das Sonnenlicht auf sie trifft. Lesen
Was ist ein Aji Pancapfeffer? Aji-Paprikaschoten sind in der Karibik heimisch, wo sie wahrscheinlich vor vielen Jahrhunderten von den Arawak-Menschen angebaut wurden. Historiker glauben, dass sie von spanischen Entdeckern aus der Karibik nach Ecuador, Chile und Peru transportiert wurden. Aji Panca ist eine beliebte Paprika - die zweithäufigste von vielen peruanischen Aji-Paprika.
Lantana-Pflanzen sind robuste blühende Einjährige oder Stauden. Sie gedeihen an heißen, sonnigen Standorten und sind trockenheitstolerant. Wilting Lantana Pflanzen brauchen einfach ein bisschen mehr Feuchtigkeit als sie bekommen oder es kann eine andere zugrunde liegende Ursache sein. Wenn Ihr Lantana-Strauch stirbt, ist es wichtig, den Boden zu überprüfen und sich die Pflanze gut anzuschauen, um jegliche Insekten- oder Krankheitsprobleme auszuschließen. Lant