Eukalyptusbrandgefahr: Sind Eukalyptusbäume brennbar



Die kalifornischen Berghänge waren letztes Jahr in Flammen und es sieht so aus, als ob in dieser Saison wieder eine ähnliche Katastrophe passieren könnte. Eukalyptusbäume sind in Kalifornien und den wärmeren Staaten der Vereinigten Staaten üblich. Sie werden auch in Australien gefunden, von denen viele heimisch sind. Die Blaukohlsorte wurde um 1850 als Zierpflanze und als Holz und Brennstoff eingeführt. Sind Eukalyptusbäume brennbar? Kurz gesagt, ja. Diese schönen stattlichen Bäume sind mit aromatischem Öl gefüllt, was sie leicht brennbar macht. Das Bild, das dieses Bild zeichnet, ist von Kalifornien und anderen Gebieten, die ernsten Eukalyptusfeuerschaden erleiden.

Sind Eukalyptusbäume brennbar?

Eukalyptusbäume sind in Kalifornien weit verbreitet und wurden in viele andere warme Zustände eingeführt. In Kalifornien haben sich die Bäume so zahlreich ausgebreitet, dass es ganze Wälder gibt, die fast vollständig aus Gummibäumen bestehen. Es werden Anstrengungen unternommen, um die eingeführten Arten zu beseitigen und den einheimischen Arten Wald zurückzugeben. Dies liegt daran, dass der Eukalyptus die Eingeborenen verdrängt hat und die Zusammensetzung des Bodens dort verändert, wo er wächst, wodurch andere Lebensformen verändert werden. Bei den Bemühungen, die Bäume zu entfernen, werden auch Eukalyptusbrandgefahren angeführt.

Es gibt einige native Eukalyptus, aber die Mehrheit wurde eingeführt. Diese winterharten Pflanzen haben in allen Teilen der Pflanze herrlich duftendes, flüchtiges Öl. Der Baum wirft Rinde und tote Blätter, die einen perfekten Zunderhaufen auch unter dem Baum bilden. Wenn sich die Öle im Baum erhitzen, setzt die Pflanze brennbares Gas frei, das sich zu einem Feuerball entzündet. Dies beschleunigt die Eukalyptusbrandgefahr in einer Region und entmutigt Brandbekämpfungsbemühungen.

Die Entfernung der Bäume wurde hauptsächlich aufgrund von Eukalyptusbrandschäden empfohlen, aber auch, weil sie die einheimischen Arten ersetzen. Die Pflanzen gelten in feuergefährdeten Gebieten als gefährlich, weil sie Funken schießen, wenn sie Feuer fangen. Eukalyptusöl und Feuer sind eine Verbindung, die im Himmel aus der Perspektive des Feuers gemacht wird, aber ein Alptraum für diejenigen von uns auf seinem Weg.

Eukalyptusöl und Feuer

An heißen Tagen in Tasmanien und den anderen heimischen Regionen des blauen Gummis verdampft Eukalyptusöl in der Hitze. Das Öl hinterlässt ein schmuddeliges Miasma, das über den Eukalyptushainen hängt. Dieses Gas ist hochentzündlich und die Ursache vieler Wildbrände.

Das natürliche Geröll unter dem Baum ist resistent gegen mikrobielle oder pilzartige Zersetzung durch die Öle. Dies macht das Öl des Baumes wunderbar antibakteriell, antimikrobiell und entzündungshemmend, aber das ungebrochene Material ist wie das Anzünden eines Feuers. Es ist trocken und enthält das brennbare Öl. Ein Blitz oder eine sorglose Zigarette und der Wald können leicht zu einem Inferno werden.

Feuer freundliche brennbare Eukalyptus-Bäume

Wissenschaftler spekulieren, dass sich entflammbare Eukalyptusbäume als "feuerfreundlich" erwiesen haben. Das schnelle Fangen von Feuer, bis kein offensichtlicher Zunder mehr vorhanden ist, erlaubt der Pflanze, den größten Teil ihres Stammes zu behalten, wenn Feuer weiterverbreitet wird. Der Stamm kann neue Äste sprießen und die Pflanze regenerieren im Gegensatz zu anderen Arten von Bäumen, die aus den Wurzeln wieder austreiben müssen.

Die Fähigkeit, den Stamm zu behalten, gibt den Eukalyptusarten einen Sprung in das Nachwachsen aus der Asche. Die Pflanze steht schon bei der Feuerrettung über den einheimischen Arten. Die leichte Erholung der Eukalyptusbäume mit ihren flüchtigen öligen Gasen macht sie zu einer potenziell bedrohlichen Art für kalifornische Wälder und ähnliche Gebiete, in denen diese Bäume beheimatet sind.

Vorherige Artikel:
Hausgemachte Wespenfalle Anweisungen gibt es im Internet oder Sie können auch fertige Versionen kaufen. Diese leicht zu montierenden Fallen fangen einfach die Wespen und ertränken sie. Fast jeder Haushaltscontainer kann schnell und einfach in eine effektive Wespenfalle verwandelt werden. Die besten Wespenfallen auf dem Markt können Ihre hausgemachte Version nicht ertragen. E
Empfohlen
Kannst du Pfirsichgruben für die nächste Saison pflanzen? Das ist eine Frage, die vielleicht jeder Gärtner stellt, der gerade einen Pfirsich beendet hat und auf die Grube in seiner Hand schaut. Die einfache Antwort lautet: Ja! Die etwas kompliziertere Antwort lautet: Ja, aber es wird nicht unbedingt den Pfirsich reproduzieren, den Sie gerade gegessen haben. W
Kamille ist ein fantastisches Kraut zum Wachsen. Sein Laub und seine Blüten sind hell, sein Duft ist süß und der Tee, der aus den Blättern gebraut werden kann, ist entspannend und leicht herzustellen. Während es draußen gedeiht, wird Kamille auch sehr gut drinnen in einem Topf wachsen. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie man Kamille drinnen wachsen lässt. Wie ma
Trauerweide ist ein schöner, anmutiger Baum für einen großen Garten. Viele betrachten weinende Bäume als romantische Ergänzung ihres Gartens. Sie sind silbrig-grüne Blätter im Sommer und im Herbst gelb gefärbt. Sie sind schnell wachsende, große Bäume, die sich gut zum Aussortieren oder als Blickfang im Garten eignen. Trauerwe
Der Unterschied zwischen Yuca und Yucca ist breiter als ein einfaches "C", das in der Rechtschreibung fehlt. Yuca oder Maniok ist eine historisch wichtige globale Nahrungsquelle, die für ihre kohlenhydratreichen (30% Stärke) Nährstoffe verwendet wird, während ihr ähnlich genanntes Gegenstück, Yucca, zumindest in der heutigen Zeit eine Zierpflanze ist. Also
Curly Top auf Pflanzen kann Ihre Gartenkulturen verwüsten. Vorbeugung ist das einzige wirksame Mittel zur Behandlung des Locked-Top-Virus. Was ist lockiger Top-Virus, den Sie fragen? Lesen Sie weiter für weitere Informationen. Was ist Curly Top Virus? Curly-Top-Virus kann in mehr als 44 Pflanzenfamilien wie Gartentomaten, Rüben, Bohnen, Spinat, Kürbisgewächse, Kartoffeln und Paprika gefunden werden. Zuc
Gärtner, die nach einem immergrünen Bodendecker suchen, finden keine bessere Wahl als Antennaria pussytoes. Üppige Teppiche aus grau-grünen Blättern, gefolgt von lebhaften kleinen "Katzentatzen" mit pittoresken Blumen verleihen den trockenen, nährstoffarmen Regionen der Landschaft Charme und Pflegeleichtigkeit. Schn