Wie man Apfelbäume befruchtet - Tipps auf Apfelbaum-Fütterung



Apfelbäume, die zur Obstproduktion angebaut werden, verbrauchen viel Energie. Jährliches Beschneiden und Düngen von Apfelbäumen ist ein wesentlicher Bestandteil, um dem Baum zu helfen, diese Energie auf die Erzeugung einer üppigen Ernte zu konzentrieren. Während Apfelbäume moderate Nutzer der meisten Nährstoffe sind, verwenden sie eine Menge Kalium und Kalzium. So sollten diese jedes Jahr beim Apfelbaumfüttern angewendet werden, aber was ist mit anderen Nährstoffen? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Apfelbäume gedüngt werden können.

Sollten Sie einen Apfelbaum düngen?

Wie erwähnt, ist es wahrscheinlich, dass ein Apfelbaum jährlich Kalzium- und Kalium-Fütterungen benötigt, aber um wirklich herauszufinden, welche anderen Nährstoffe Ihr Baum benötigt, sollten Sie einen Bodentest machen. Ein Bodentest ist der einzige Weg, um wirklich zu bestimmen, welche Art von Dünger für Äpfel benötigt werden könnte. Im Allgemeinen gedeihen alle Obstbäume in einem Boden pH zwischen 6, 0-6, 5.

Wenn Sie gerade einen Apfelschößling pflanzen, gehen Sie voran und fügen Sie eine Prise Knochenmehl oder einen Starterdünger hinzu, der mit Wasser gemischt wird. Nach drei Wochen befruchten Sie den Apfelbaum, indem Sie ½ Pfund 10-10-10 in einem Kreis 18-24 Zoll vom Stamm verbreiten.

Wie man Apfelbäume befruchtet

Bevor Sie Apfelbäume düngen, kennen Sie Ihre Grenzen. Reife Bäume haben große Wurzelsysteme, die sich 1 ½ mal den Durchmesser des Kronendachs nach außen erstrecken und 4 Fuß tief sein können. Diese tiefen Wurzeln absorbieren Wasser und speichern überschüssige Nährstoffe für das nachfolgende Jahr, aber es gibt auch kleinere Feederwurzeln, die sich im obersten Bodenfuß befinden und die meisten Nährstoffe aufnehmen.

Dünger für Äpfel muss gleichmäßig auf der Oberfläche ausgestrahlt werden, beginnend einen Fuß vom Stamm entfernt und erstreckt sich weit über die Tropflinie. Die beste Zeit, um einen Apfelbaum zu düngen, ist im Herbst, wenn die Blätter gefallen sind.

Wenn Sie Apfelbäume mit einem 10-10-10 düngen, verteilen Sie sich in Höhe von einem Pfund pro Zoll Stammdurchmesser gemessen einen Fuß von unten nach oben. Die maximale Menge von 10-10-10 ist 2 ½ Pfund pro Jahr.

Alternativ können Sie eine 6-Zoll-Band Kalziumnitrat mit der Tropflinie mit einer Rate von 2/3 Pfund pro 1 Zoll Stammdurchmesser zusammen mit ½ Pfund pro 1-Zoll-Stamm Durchmesser von Sulfat Kali-Magnesiumoxid zu verbreiten. Überschreiten Sie nicht 1 ¾ Pfund Kalziumnitrat oder 1 ¼ Pfund Sulfat Kali-Magnesia (Sul-Po-Mag).

Junge Apfelbäume, 1-3 Jahre alt, sollten etwa einen Fuß oder mehr pro Jahr wachsen. Wenn nicht, den Dünger (10-10-10) im zweiten und dritten Jahr um 50% erhöhen. Bäume, die 4 Jahre oder älter sind, brauchen möglicherweise Stickstoff, abhängig von ihrem Wachstum. Wenn sie also weniger als 6 Zoll groß werden, folgen Sie der obigen Rate, aber wenn sie mehr als einen Fuß wachsen, wenden Sie das Sul-Po-Mag und Bor an wenn benötigt. Nein 10-10-10 oder Kalziumnitrat!

  • Bor-Mangel ist unter Apfelbäumen üblich. Wenn Sie braune, korkige Flecken auf der Innenseite der Äpfel oder den Knospen-Tod an den Triebspitzen bemerken, haben Sie möglicherweise einen Bor-Mangel. Eine einfache Lösung ist die Anwendung von Borax alle 3-4 Jahre in Höhe von ½ Pfund pro Baum voller Größe.
  • Calciummangel führt zu weichen Äpfeln, die schnell verderben. Tragen Sie Kalk als Vorbeugungsmittel in einer Menge von 2-5 Pfund pro 100 Quadratfuß auf. Überwachen Sie den pH-Wert des Bodens, um zu sehen, ob dies notwendig ist, und achten Sie nach der Anwendung darauf, dass er nicht über 6, 5-7, 0 hinausgeht.
  • Kalium verbessert Fruchtgröße und -farbe und schützt vor Frostschäden im Frühjahr. Für eine normale Anwendung gelten 1/5 Pfund Kalium pro 100 Quadratfuß pro Jahr. Kaliummangel führt zu Blattwellung und Bräunung älterer Blätter zusammen mit blasser als normale Früchte. Wenn Sie Anzeichen eines Mangels sehen, wenden Sie zwischen 3/10 und 2/5 eines Pfunds Kalium pro 100 Quadratfuß an.

Nehmen Sie jedes Jahr eine Bodenprobe, um Ihre Apfelbaumfütterung zu verbessern. Ihre lokale Niederlassung kann Ihnen helfen, die Daten zu interpretieren und Zusätze oder Subtraktionen aus Ihrem Düngeprogramm zu empfehlen.

Vorherige Artikel:
Jede gesunde Zimmerpflanze muss schließlich umgetopft werden, und Ihre exotischen Kannenpflanzen sind nicht anders. Die erdlose Mischung, in der Ihre Pflanze lebt, wird sich schließlich verdichten und schrumpfen, so dass wenig Platz für die Wurzeln bleibt. Wenn Sie sich fragen: "Wann umtopf ich eine Pitcher-Pflanze?&q
Empfohlen
Liebst du es nicht einfach in deinem Garten zu sitzen und die Ergebnisse deiner harten Arbeit und Mutter Natur zu genießen? Ich mache. Es ist so befriedigend, meine Augen auf den sich entwickelnden Feigenblättern, den blühenden Mohnblumen, den üppigen Bergenien und den winzigen, zitternden, silbernen Pittosporumblättern ruhen zu lassen. Ich
Gärtner sind immer auf der Suche nach Problemen in ihren Pflanzen und prüfen sie sorgfältig auf Käfer und Krankheitsanzeichen. Wenn der Kürbis seltsame Symptome entwickelt, die nicht durch Bakterien oder Pilze verursacht zu sein scheinen, kann das Squash-Mosaik-Virus im Garten frei herumlaufen. Dieser Virus ist keine Scherzsache und muss sofort behandelt werden. Mos
Anaheim mag Sie an Disneyland denken lassen, aber es ist ebenso berühmt als eine beliebte Sorte von Chili-Pfeffer. Anaheim-Pfeffer ( Capsicum annuum longum 'Anaheim') ist eine Staude, die leicht zu züchten und würzig zu essen ist. Wenn Sie in Betracht ziehen, Amaheim Pfeffer wächst, lesen Sie weiter. Si
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Manchmal hört man einen Gärtner klagend, es gibt keine Blumen auf Trompetenreben, um die sie sich sorgfältig gekümmert haben. Trompetenreben, die nicht blühen, sind ein frustrierendes und allzu häufiges Problem. Obwohl es keine Garantie dafür gibt, dass Sie Ihre Trompetenranken blühen lassen, können Ihnen die folgenden Tipps helfen, zu verstehen, warum es keine Blumen auf Trompetenranken gibt und wie man eine zukünftige Trompetenranke blüht. Gründe fü
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Zwergobstbäume eignen sich gut in Containern und sorgen für die einfache Pflege von Obstbäumen. Lasst uns mehr über den Anbau von Zwergobstbäumen lernen. Pflanzanleitung für Obstbäume in Containern Wachsende Zwergfruchtbäume in Containern erleichtern das Beschneiden und Ernten. Jünger
Für Gärtner, die in Zone 6 oder Zone 5 leben, können Teichpflanzen, die typischerweise in diesen Zonen zu finden sind, hübsch sein, aber sie sind normalerweise keine Pflanzen, die tropisch aussehen. Viele Gärtner möchten, dass tropische Pflanzen an einem Goldfischteich oder -brunnen verwendet werden, aber in ihrem gemäßigten Klima ist dies nicht möglich. Dies is