Was ist eine braune Türkei Feige: Tipps für wachsende braune Puten



Wenn Sie ein Feigenliebhaber sind, könnten Sie versucht sein, Ihre eigenen zu wachsen. Einige Feigenarten sind ausschließlich für tropische bis subtropische Zonen geeignet, aber braune Truthahnfeigen sind an gemäßigte Regionen anpassbar. Was ist eine braune Truthahnfeige? Brown Truthahn Feigenbäume sind leicht zu beschneiden, um Höhe zu verwalten, anpassungsfähig an viele Böden und produktive Fruchterzeuger. Als zusätzlichen Bonus ist Brown Turkey Pflege vernachlässigbar, und die Pflanzen können zu ein- oder mehrstämmigen Pflanzen trainiert werden, die dem Garten Schönheit und Schatten hinzufügen.

Was ist eine braune Truthahnfeige?

Braune Truthahnfeigen ( Ficus carica 'Braune Truthahn') sind süße, köstliche Früchte, die rostrote bis purpurne Haut und reich getöntes rosa Fruchtfleisch haben. Die Bäume sind für ein mediterranes Klima geeignet und produktiv, was sie in manchen Gegenden invasiv macht. Braune Putenfeigenbäume sind recht häufig erhältlich, da sie eine Zonentoleranz von USDA 7 bis 11 haben. Selbst Gärtner mit relativ kurzen Wachstumsperioden sollten in der Lage sein, einige der süßsüßen Früchte zu ernten.

Braune Truthahnfeigenbäume werden etwa 20 Fuß hoch, aber Sie können sie recht schnell zu einer kürzeren Pflanze zurückschneiden. Reife Bäume erhalten silbrig-graue Borke und interessante knorrige Silhouetten. Die großen 3- bis 5-lappigen Blätter sind leicht behaart und oben dunkler als unten. Die Blüten sind nicht auffällig und entwickeln sich an den Enden der Äste, mit anschließenden Früchten, die am Ende des Sommers oder im frühen Herbst zur Ernte bereit sind.

Die schönen Bäume haben flache Wurzeln, die invasiv sein können und Stolperfallen verursachen können. Es ist am besten, die Pflanze dort zu platzieren, wo sie geschützt ist, aber volle Sonne bekommt. Eine der interessanteren Möglichkeiten, braune Truthähne anzubauen, ist ein Bonsai. Es braucht etwas ernstes Training und Wurzelbeschneidung, aber die elegante kleine Pflanze kann immer noch ein paar Früchte produzieren!

Wie man braune Truthahn-Feigen anbaut

Braune Putenfeigenbäume können in kühleren Regionen in Containern angebaut werden. Stellen Sie sie auf Rollen, so dass Sie die Pflanzen leicht nach drinnen bewegen können, wenn eisige Temperaturen drohen. Einige Gärtner sagen, dass die Pflanze in USDA-Zone 6 angebaut werden kann, wenn die Wurzelzone stark gemulcht ist und die Pflanze an einem Ort mit etwas Schutz vor Nordwinden und -frieren ist. Frühsommerfröste können erfordern, dass der Baum mit einer Decke oder einem anderen Tuch drapiert wird, um die Früchte während ihrer Reifung zu schützen.

Brown Puten aus Stecklingen wachsen ist ziemlich einfach. Klipp einen Sauger von der Basis eines reifen Baumes ab. Tauchen Sie das Ende in Wurzelhormon und legen Sie den Schnitt in feuchten Sand. Halten Sie feucht und sobald Sie neues Wachstum bemerken, umtopfen Sie die neue Pflanze in Potting-Mischung.

Brown-Truthahn-Sorgfalt

Feigenbäume sind sehr stoisch, wenn du sie nicht verlagerst. Das Umpflanzen kann einen Blattverlust verursachen und die Pflanze wird sich langsam erholen, aber mit einer guten Kultur wird sie sich in der nächsten Saison erholen.

Brown Turkey Feigenbäume können für kurze Zeit Trockenheit tolerieren, aber sie werden am besten mit konstanter Feuchtigkeit produzieren. Top-Kleid um die Wurzeln jährlich mit Kompost, um den Boden aufzubessern. Wenn langsames Wachstum oder blasse Blätter auftreten, düngen Sie die Pflanze mit 10-10-10 Dünger in den Boden rund um die Wurzelzone.

Die häufigsten Probleme werden saugende Insekten sein. Verwenden Sie Neemölsprays früh in der Jahreszeit, um die Mehrheit der Insekten zu erhalten. Einige moderate Pilzkrankheiten können auftreten. Als Teil der routinemäßigen Brown Turkey Pflege, reinigen Sie die Blätter am Ende der Saison, damit Krankheiten und Insekten, die solche Trümmer beherbergen, minimiert werden.

Vorherige Artikel:
Viele Menschen sind überrascht zu erfahren, dass Nordgärtner Pfirsiche anbauen können. Der Schlüssel ist, Bäume passend zum Klima zu pflanzen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über den Anbau von kältehaltigen Pfirsichbäumen in Gärten der Zone 4. Pfirsichbäume für Zone 4 Die wärmsten Pfirsichbäume für kalte Klimate tolerieren Temperaturen so niedrig wie -20 Grad F. (-28 C.). Pf
Empfohlen
Die Bekämpfung von wilden Veilchen auf dem Rasen kann eines der schwierigsten Gartenprobleme sein, mit denen ein Hausbesitzer konfrontiert werden kann. Diese hübschen kleinen Pflanzen können in nur wenigen kurzen Jahreszeiten eine Rasenfläche erobern, und sobald sie greifen, ist nichts so hartnäckig wie das wilde Veilchen. Die
Bambus hat den Ruf, invasiv zu sein und schwer zu kontrollieren, und deshalb neigen Gärtner dazu, sich davor zu scheuen. Dieser Ruf ist nicht unbegründet, und Sie sollten Bambus nicht pflanzen, ohne zuerst zu forschen. Wenn Sie entsprechend planen und darauf achten, welche Sorte Sie pflanzen, kann Bambus jedoch eine großartige Ergänzung zu Ihrem Garten sein. Le
Ich bin kein Kuchenmädchen, aber eine Ausnahme kann für Rhabarber Erdbeerkuchen gemacht werden. Eigentlich kann alles mit Rhabarber darin leicht in meinen Mund gebracht werden. Vielleicht, weil es mich an die guten alten Zeiten mit meiner Urgroßmutter erinnert, die die schärfste Pastetenkruste mit Butter schmückten, die mit scharlachroten Beeren und Rhabarber gefüllt war. Ihre
Filipendula , Hopfenkraut, Mädesüß, Königin der Prärie, Wiesenkönigin; Egal, wie Sie sie nennen, Dropworts im Garten sind immer willkommen. Arten von Filipendula sind auf der ganzen Welt gefunden, und wenn Sie nachschauen, Mädesüß info, finden Sie, dass jeder der vielen gemeinsamen Namen auf eine andere Art der gleichen Gattung verweist. Strandk
Viele holzige Zierlandschaftsgewächse können leicht durch halbhartes Steckholz vermehrt werden. Ihr Erfolg beruht darauf, dass die geschnittenen Stängel nicht zu jung, aber auch nicht zu alt sind, wenn das Schneiden erfolgt. Pflanzenzüchter verwenden einen als Halbhartholz-Schnelltest bezeichneten Prozess, um Stämme für Stecklinge auszuwählen. In di
Die dicken, essbaren Wurzeln der Karottenpflanzen machen solche süßen, knackigen Gemüse. Leider, wenn Karottenschädlinge die Wurzeln angreifen und das Laub verlassen, ist dieses schmackhafte essbare Essen ruiniert. Rostfliegenmaden schädigen besonders die Wurzeln. Sie tunneln und leben in der Wurzel und hoher Befall kann eine ganze Ernte ungeniessbar machen. Was