Wild Cucumber Vine - Erfahren Sie mehr über Wild Cucumber Control



Wilde Gurkenreben sind attraktiv und einige Leute halten sie für einen Zierwert. Für die meisten Gärtner sind wilde Gurkenpflanzen jedoch lästiges Unkraut. Während die Rebe nicht invasiv ist, ist sie definitiv aggressiv. Lesen Sie weiter, um mehr über wilde Gurken-Fakten zu erfahren und Tipps zur Kontrolle ihres Wachstums zu erhalten.

Was sind Wildgurken?

In Nordamerika heimisch, ist die wilde Gurkenrebe ( Echinocystis lobata ) eine wilde Rebe, die in Eile reife 25 Fuß erreichen kann. Wilde Gurke liebt feuchte Bereiche und wird oft in der Nähe von Teichen, Bächen oder in feuchten Wiesen oder im Boden gefunden. Die Rebe kann jedoch in typischen trockenen Gebieten auftauchen, wenn die Niederschlagsmenge höher als der Durchschnitt ist.

Wilde Gurkenpflanzen klettern an senkrechten Flächen hoch, indem sie ihre anhängenden Ranken um alles in ihrem Weg wickeln. Die Rebe kann Bäume und Sträucher durch Sonneneinstrahlung erheblich schädigen. Es macht jedoch eine attraktive Pflanze, die über eine Pergola, einen Zaun oder eine Laube wächst, besonders wenn die Pflanze mit kleinen weißen Blüten beginnend im Hochsommer bedeckt ist.

Wildgurken-Kontrolle

Der beste Weg, um wilde Gurkenreben zu kontrollieren, ist, die Pflanzen zu hacken oder zu ziehen, sobald Sie sie im Frühling bemerken. Wenn Sie sie nicht früh in der Saison bemerken, können Sie die Reben wiederholt mähen, um sie in Schach zu halten. Das Wichtigste ist, die Reben loszuwerden, bevor sie zu Samen werden.

Wenn die Reben auf Bäume, Sträucher oder die Seite Ihres Hauses klettern, ziehen Sie sie so schnell wie möglich ab und entsorgen Sie sie sicher - nicht in einem Komposthaufen.

Die chemische Bekämpfung von wilden Gurkenpflanzen ist schlecht beraten. Wenn Sie sich für die Verwendung von Herbiziden entscheiden, lesen Sie das Produkt-Etikett sorgfältig durch und verwenden Sie das Produkt nur wie empfohlen. Produkte, die Glyphosat enthalten, können gegen junge Pflanzen wirksam sein, und das Herbizid, das nicht von der Rinde und den Wurzeln aufgenommen wird, ist im Allgemeinen sicher um Bäume und Sträucher herum zu verwenden. Die Sprühdrift tötet jedoch fast jede grüne Pflanze, mit der sie in Kontakt kommt.

Einige Arten von Herbiziden werden die Rebe töten, aber sie werden auch Bäume und Sträucher töten, wenn die Chemikalien in den Boden und durch die Wurzeln absorbiert werden. Regen oder Bewässerung kann die Herbizide verbreiten, wodurch nicht-gezielte Pflanzen gefährdet werden.

Ist Wild Gurke Frucht essbar?

Dies ist eine oft gestellte Frage, und die Antwort lautet leider nein. Obwohl wilde Gurken mit dem bekannten, heimischen Gemüse verwandt sind, bestehen die stacheligen "Gurken" nicht aus fleischigen Früchten, sondern aus zwei Samenkammern, die Spitzennetze enthalten. Das Netz hält vier große Samen an Ort und Stelle, bis die Frucht reif wird und die Samen auf den Boden fallen, um eine neue Rebe zu beginnen.

Vorherige Artikel:
Wir geben gerne zu, dass es etwas seltsam ist, einen Artikel darüber zu haben, wie man Löwenzahn anbaut. Immerhin betrachten die meisten Gärtner Löwenzahn als ein Unkraut und suchen nach Informationen, wie man es aus ihrem Garten entfernen kann. Aber sobald Sie ein wenig mehr über diese nahrhafte Pflanze erfahren, können Sie sich auch fragen, wie man Löwenzahnpflanzen für sich selbst wächst und ernten kann. Warum s
Empfohlen
Breitspektrum-Pestizide können sich nachteilig auf die Population von "guten" oder nützlichen Käfern auswirken. Florfliegen sind ein perfektes Beispiel. Lacewing Larven in Gärten sind ein natürlicher Knock Out für unerwünschte Insekten. Sie sind gefräßige Esser von vielen weichen Insekten, die Pflanzen angreifen. Erstell
Okay. Was ist es? Die Kartoffeln, die du gepflanzt hast, sahen grün und üppig über der Bodenoberfläche aus, aber unterirdisch ist es eine andere Geschichte. Es scheint, als hätte dich jemand gegen die Knolle geschlagen. Bei näherer Betrachtung und ein wenig Nachforschung, endlich, ein Name für diesen Dieb - der Kartoffelknollenwurm oder Phthorimaea operculella wird aufgedeckt. Was s
Lavendelsträucher tragen helle, duftende Blüten und können 20 Jahre oder länger leben. Nach sechs oder acht Jahren können sie jedoch holzig, mit totem Holz und weniger duftenden Blüten aussehen. Gib diese Pflanzen nicht auf. Wenn Sie wissen möchten, was mit holzigen Lavendel zu tun ist, verstehen Sie, dass beschneidende holzige Lavendelpflanzen sie oft zu ihrem früheren Glanz wiederherstellen können. Lesen S
Pfirsische Bäume müssen jährlich beschnitten werden, um Erträge und allgemeine Baumvitalität zu fördern. Der Verzicht auf den Pfirsichbaum wird dem Gärtner auf lange Sicht keinen Gefallen tun. Wann ist die beste Zeit, um einen Pfirsichbaum zurück zu schneiden? Der folgende Artikel enthält Informationen darüber, wie und wann man einen Pfirsichbaum zusammen mit anderen nützlichen Informationen über das Beschneiden eines Pfirsichbaums beschneidet. Über Pfirs
Kompost im Garten wird oft als schwarzes Gold bezeichnet, und das aus gutem Grund. Kompost fügt unserem Boden eine erstaunliche Menge an Nährstoffen und nützlichen Mikroben hinzu, so dass es sinnvoll ist, in kürzester Zeit so viel Kompost wie möglich zu produzieren. Das Drehen Ihres Komposthaufens kann dabei helfen. War
Was ist Stipa Gras? Das in Mexiko und im Südwesten der Vereinigten Staaten beheimatete Stipa-Gras ist eine Art Gras, das im Frühling und Sommer federartige Springbrunnen aus silbrig-grünem, fein gemasertem Gras aufweist, die im Winter zu einer attraktiven buffigen Farbe werden. Silberige Rispen steigen im Sommer und frühen Herbst über das Gras. Sti