Über Semi-Hartholz Stecklinge - Informationen über Semi-Hartholz Ausbreitung



Eine der lohnendsten Dinge über Gartenarbeit ist die Vermehrung neuer Pflanzen aus Stecklingen, die Sie von einer gesunden Elternpflanze nehmen. Für Heimgärtner gibt es drei Hauptarten von Stecklingen: Weichholz, Halbhartholz und Hartholz, abhängig vom Wachstumsstadium der Pflanze. Was ist ein Halbhartholz? Lesen Sie weiter, um die Grundlagen der Laubholzausbreitung zu lernen.

Über Semi-Hartholz Stecklinge

Semi-Laubholz-Vermehrung eignet sich für eine erstaunliche Vielfalt von Pflanzen, einschließlich immergrünen und Laub-Pflanzen und Bäumen wie:

Immergrün

  • Schmetterlingsbusch
  • Stechpalme
  • Arborvitae
  • Jasmin
  • Berberitze
  • Kamelie
  • Englischer Efeu
  • Eibe

Laubig

  • Hartriegel
  • Blaubeere
  • Geißblatt
  • Forsythie
  • Rose
  • Quitte

Semi-Hartholz Stecklinge im Allgemeinen leicht Wurzeln und erfordern nicht viel Spezialwissen.

Wann Semi-Hartholz Stecklinge zu nehmen

Semi-Hartholz-Stecklinge werden vermehrt, wenn die Stiele teilweise, aber nicht vollständig ausgereift sind. An diesem Punkt ist das Holz relativ fest, aber immer noch flexibel genug, um sich leicht zu biegen und mit einem Klicken zu brechen. Semi-Hartholz Stecklinge werden in der Regel zwischen Spätsommer und Frühherbst genommen.

Wie man einen Semi-Hartholz Ausschnitt nimmt

Nehmen Sie Schnittholz aus den wachsenden Spitzen einer Pflanze mit sauberen, scharfen Gartenscheren oder einem scharfen Messer. Die Pflanze sollte gesund sein, ohne Anzeichen von Schädlingen oder Krankheiten, und sollte keine Blüten oder Knospen haben.

Schneiden Sie den Stengel gerade unterhalb eines Knotens ab, der der kleine Vorsprung ist, an dem Blätter, Knospen oder Zweige wachsen. Stecklinge sollten unverzweigt und so gerade wie möglich sein. Ideale Länge ist ungefähr 4 bis 6 Zoll (10-15 cm).

Streifen Sie die Blätter von der unteren Hälfte des Stiels ab, lassen Sie aber mindestens zwei obere Blätter intakt.

Semi-Hartholz Ausbreitungsspitzen

Pflanzen Sie halbhartes Stecklinge in einen Behälter, der mit steriler, unbefruchteter Blumenerde oder sauberem, grobem Sand gefüllt ist. Vielleicht möchten Sie den Stamm in Bewurzelungshormon kurz vor dem Einsetzen der Stecklinge in die Blumenerde mischen.

Wasser genug, um die Blumenerde um den Stiel zu setzen. Bedecken Sie den Topf mit einer Plastiktüte, um eine Gewächshaus-ähnliche Umgebung zu schaffen. Stellen Sie den Topf in indirektes Sonnenlicht. Vermeiden Sie direktes Licht, das zu hart ist und das Schneiden versengen kann.

Wasser nach Bedarf, um die Blumenerde leicht feucht, aber nicht durchnässt zu halten. Dies ist selten, solange der Topf mit Kunststoff bedeckt ist. Stoßen Sie ein Loch oder öffnen Sie die Oberseite der Plastiktüte, wenn Sie feststellen, dass Feuchtigkeit von innen nach unten tropft. Zu viel Feuchtigkeit wird den Schnitt verfaulen.

Stecklinge können je nach Pflanze in wenigen Wochen oder mehreren Monaten Wurzeln schlagen. Entfernen Sie den Kunststoff und bewegen Sie die Stecklinge in einzelne Behälter, wenn die Wurzeln 1 bis 2 cm lang sind (1, 5 bis 2, 5 cm). Zu diesem Zeitpunkt können Sie die Jungpflanze mit einem verdünnten wasserlöslichen Dünger füttern.

Bewegen Sie die Pflanze im Freien, wenn sie reif genug ist, um Hitze und Kälte draußen zu ertragen - normalerweise ein paar Vegetationsperioden.

Vorherige Artikel:
Lauch sind Mitglieder der Zwiebelfamilie, bilden aber statt einer Zwiebel einen langen Schaft. Die Franzosen bezeichnen dieses nahrhafte Gemüse manchmal als Spargel des armen Mannes. Lauch ist reich an Vitamin C, A und Folat und enthält auch Kaempferol, ein Phytochemikum, von dem man glaubt, dass es Krebs vorbeugt.
Empfohlen
Einer der stärksten Aromen in der Natur ist Anis. Anispflanze ( Pimpinella anisum ) ist ein südeuropäisches und mediterranes Kraut mit einem an Lakritze erinnernden Geschmack. Die Pflanze ist attraktiv mit Spitzenblättern und einer Fülle von weißen Blüten und wächst als buschiges Zierkraut. Wachsender Anis im Kräutergarten bietet eine gute Quelle für den Samen von Currys, Back- und Aromalikörsen. Was ist A
Der Versuch, ein guter Verwalter der Erde zu sein, bedeutet, den Einfluss auf die natürliche Ordnung des Lebens zu minimieren. Wir tun dies in vielerlei Hinsicht, vom Fahren eines emissionsarmen Autos bis zur Auswahl lokaler Lebensmittel in unserem Supermarkt. Eine weitere Möglichkeit, negative Einflüsse auf die Erde zu begrenzen, ist die Gartenarbeit. V
Lieben Sie, in den Garten zu putzen, aber Sie leben in einer Eigentumswohnung, einer Wohnung oder einem Stadthaus? Wünschst du dir jemals, du könntest deine eigenen Paprikaschoten oder Tomaten anbauen, aber Platz ist auf deinem winzigen Deck oder Lanai eine Prämie? Eine Lösung könnte nur sein, dass die Erde im Garten arbeitet. Wen
Radieschen sind Gemüse, das für seine essbare unterirdische Wurzel angebaut wird. Der oberirdische Teil der Pflanze ist jedoch nicht zu vergessen. Dieser Teil des Rettichs produziert Nahrung für sein Wachstum und speichert zusätzlich Nährstoffe, die während der Wachstumsphase benötigt werden. So ist es nicht verwunderlich, dass gelbe Rettichblätter ein Zeichen dafür sind, dass es ein Problem mit dem Rettich gibt. Warum w
Es kann verwirrend sein, wenn über den Bodenbedarf einer Pflanze gelesen wird. Begriffe wie Sand, Schlamm, Lehm, Lehm und Oberboden scheinen die Dinge, die wir nur als "Schmutz" bezeichnen, zu verkomplizieren. Allerdings ist es für die Auswahl der richtigen Pflanzen für ein Gebiet wichtig, Ihren Bodentyp zu verstehen. S
Von Stan V. Griep American Rose Society Beratung Meister Rosarian - Rocky Mountain District Beschneiden von Kletterrosen unterscheidet sich ein wenig von anderen Rosen. Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten müssen, wenn Sie einen Kletterrosenstrauch zurückschneiden. Schauen wir uns an, wie man Kletterrosen schneidet.