Aster Plant Krankheiten und Schädlinge: Verwalten von gemeinsamen Problemen mit Astern


Rost und Mehltau. Sie können mit Fungizid behandelt werden.

Einige andere ernstere Krankheiten sind Wurzelfäule, Welke und Fußfäule, die alle zum Tod der Pflanze führen können. Vermeiden Sie Fäulnis, indem Sie Astern nur in gut entwässernden Böden pflanzen. Vermeiden Sie Welke, indem Sie nur resistente Sorten pflanzen.

Botrytis-Kraut ist eine andere Krankheit, die Blüten abtöten wird. Dies kann in der Regel durch vorsichtiges Bewässern verhindert werden - an den feuchten Stellen bildet sich die Knollenfäule.

Gemeinsame Aster Schädlinge verwalten

Schädlinge können ernsthafte Probleme mit Astern darstellen. Spinnmilben und Spitzenwanzen sind oft ein Problem, und während sie die Pflanzen nicht töten, geben sie ihnen ein ungesundes Aussehen. Einige andere häufige Aster Schädlinge sind:

  • Minenarbeiter
  • Blatthüpfer
  • Weiche Skala
  • Thripse
  • Raupen

Eine gute Möglichkeit, Insekten zu meiden, ist es, die Blätter der Astern trocken zu halten und sie mit gutem Abstand zu pflanzen, wobei auch darauf geachtet wird, Unkraut und Schmutz zu entfernen - Käfer gedeihen in feuchten, überwucherten Gebieten. Wenn Sie einen starken Befall haben, tragen Sie Insektizid entsprechend den Anweisungen auf der Flasche auf.

Andere Probleme mit Aster-Pflanzen

Neben Schädlingen und Krankheiten können Astern auch zu viel oder zu wenig Wasser ertragen. Sie bevorzugen gut entwässernden Boden und häufiges Gießen und beginnen zu welken, wenn ihre Wurzeln durchnässt oder ausgetrocknet werden.

Größere Asterastersorten fallen manchmal unter ihrem eigenen Gewicht um und müssen abgesteckt werden.

Vorherige Artikel:
Chilischoten sind nicht nur nützliche Esswaren, die in Gärten oder Behältern angebaut werden können. Viele produzieren einzigartig gefärbte und strukturierte Früchte, die nur als Zierpflanzen genossen werden können. Mulato Chilischoten sind ein wichtiger Bestandteil von Maulwurf, Enchilada und anderen mexikanischen Saucen. Die d
Empfohlen
Der Name sagt alles. Die Perlenkette sieht tatsächlich eher wie eine Reihe grüner Erbsen aus, aber der Spitzname passt immer noch. Diese kleine Sukkulente ist eine gewöhnliche Zimmerpflanze, die in der Aster Familie ist. Sukkulenten sind leicht aus Stecklingen zu ziehen und Perlenkette ist keine Ausnahme. P
Paprikaschoten sind wahrscheinlich eines der am häufigsten angebauten Gemüse im heimischen Garten. Sie sind leicht anzubauen, pflegeleicht und werden selten von Pfefferpflanzenproblemen beeinflusst. Jedoch haben viele Leute gelegentlich Probleme mit verfärbten Pfefferstengeln oder mit Pfefferpflanzen, die schwarz werden. W
Farne sind uralte Pflanzen, die sich durch die Erzeugung und Verbreitung von Sporen vermehren, ähnlich wie Pilze und Pilze. Boston Farn, auch bekannt als Schwertfarn, ist eine zuverlässige Pflanze mit Massen von langen, anmutigen Wedeln. Man könnte auch Wurzelknöllchen auf Boston Farn Pflanzen bemerken. Bo
Auch als afrikanische Lilie und Lilie des Nils bekannt, aber allgemein als "Aggie" bekannt, produzieren Agapanthus exotisch aussehende, lilienartige Blüten, die im Garten im Mittelpunkt stehen. Wann blüht Agapanthus und wie oft blüht Agapanthus? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden. Agapanthusblüten-Saison Die Blütezeit für Agapanthus hängt von der Art ab, und wenn Sie sorgfältig planen, können Sie einen Agapanthus vom Frühling bis zum ersten Frost im Herbst blühen lassen. Hier eini
Das Problem mit wachsenden Maulbeerbäumen ist die Beeren. Sie verursachen eine Unordnung auf dem Boden unter den Bäumen und färben alles, mit dem sie in Berührung kommen. Darüber hinaus verteilen die Vögel, die die Beeren essen, die Samen, und die Art ist in der Wildnis invasiv geworden. Fruchtlose Maulbeerbäume ( Morus alba 'Fruitless') sind ebenso anziehend wie die Fruchtarten, aber ohne das Durcheinander oder das invasive Potential. Was i
Die Verwendung von Heu in Komposthaufen hat zwei entscheidende Vorteile. Erstens gibt es mitten in der Sommersaison, wenn die meisten der frei verfügbaren Zutaten grün sind, reichlich braunes Material. Außerdem ermöglicht die Kompostierung mit Heuballen den Bau eines komplett grünen Kompostbehälters, der schließlich selbst zu Kompost wird. Sie f