Blueberry Pflanzenschutz: Wie man Blaubeerpflanzen vor Vögeln schützt



Wenn Sie in Ihrem Garten Blaubeeren anbauen, haben Sie wahrscheinlich die Möglichkeit, gegen die Vögel zu kämpfen, um Ihren Anteil an der Beute zu bekommen. Sie haben vielleicht sogar den Kampf verloren und das Handtuch geworfen. Es ist Zeit, Ihre Blaubeerbüsche zurückzubringen, indem Sie die Blaubeerpflanzen vor den Vögeln schützen. Die Frage ist, wie Blaubeerpflanzen vor Vögeln geschützt werden können. Lesen Sie weiter, um verschiedene Möglichkeiten zu finden, Blaubeeren vor Vögeln zu schützen.

Wie man Blaubeerpflanzen vor Vögeln schützt

Blueberry Pflanzenschutz kann mehr als eine Taktik beinhalten. Vögel, wie die meisten anderen Kreaturen, werden sich im Laufe der Zeit an die Dinge gewöhnen, so dass das, was anfangs wirkt, plötzlich nicht mehr in der Lage ist, sie innerhalb weniger Wochen abzuschrecken. So kann der Schutz der Blaubeerpflanzen zu einem ständigen, unaufhörlichen Prozess werden. Das ist natürlich, es sei denn, Sie versuchen den Ausschluss. Ausgrenzung bedeutet nur, dass Sie die Vögel daran hindern, durch Netze in die Heidelbeerschicht einzudringen.

Der Schutz von Blaubeerpflanzen vor Vögeln mit Netzen kann so einfach sein, wie Netze über den Büschen zu drapieren oder eine echte umgekehrte Voliere zu bauen. Wenn Sie das Netz direkt über die Büsche drapieren, warten Sie, bis die Sträucher geblüht haben und sich die Frucht bildet. Wenn Sie es tun, wenn der Busch in Blüte steht, sind Sie in Gefahr, sie zu beschädigen und ohne Blumen erhalten Sie keine Früchte.

Das Netz vorsichtig über den Busch oder die Büsche drapieren und die Ränder um alle Früchte legen. Bedecken Sie die Pflanze wenn möglich mit dem Boden. Dadurch können die Vögel nicht unter das Netz hüpfen und auf die Früchte gelangen. Soweit das Netting geht, ist das alles. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass sich ein kleiner Vogel im Netz verheddert. Behalten Sie ihn im Auge.

Andernfalls, um eine umgekehrte Voliere zu schaffen, verwenden Sie 7-Fuß-Bambusstangen oder dergleichen, um eine Struktur zu schaffen, die die Blaubeeren umgibt und dann diese mit Netting bedeckt. Heften Sie das Netz an Ort und Stelle. Sie können auch Reifen verwenden, um einen Tunnel mit Netz zu bauen, wenn Sie eine lange Reihe von Beeren haben oder kaufen Sie einen Käfig oder Vogel Kontrolle Pop-up-Netz, das über Hochbeete passt.

Es gibt andere Möglichkeiten, Blaubeeren neben Netzen vor Vögeln zu schützen. Es gibt chemische Abwehrmittel, von denen gesagt wird, dass sie die Vögel fernhalten, aber es klingt, als wären die Ergebnisse kurzfristig - etwa 3 Tage nach der Anwendung. Kommerzielle Züchter wenden auch Zuckersirup auf Blaubeersträucher an. Der Nachteil davon ist, dass, obwohl es tatsächlich Vögel abstößt, es die Häufigkeit von japanischen Käfern und gelben Jacken erhöht.

Audio-Panik-Taktiken sind eine andere Möglichkeit, die Vögel abzuhalten. Kanonen, Geschützfeuer, Feuerwerkskörper, Tonbandgeräusche, Radios, wie du willst, wurden alle ausprobiert. Der Ruf der Falken scheint eine Zeitlang zu funktionieren, aber Blaubeeren reifen über einen so langen Zeitraum heran, dass sich die Vögel schließlich an den Klang gewöhnen und wieder zu den Beeren greifen. Eine Kombination aus akustischen und visuellen Panikmache scheint am besten zu funktionieren. Ein Beispiel dafür ist ein Eulenmodell, das von einer Solarzelle angetrieben wird und in Intervallen schreit.

Einige Leute versuchen Beleuchtung, wie Blitzbeleuchtung, um die Vögel abzuschrecken. Es gibt auch andere Produkte, die behaupten, die Vögel von Getreide zu halten. Die meisten von ihnen sind genau das, behauptet. Der beste Weg, die Vögel von den Blaubeeren fernzuhalten, ist der Ausschluss mit Netzen oder Versuch und Irrtum mit der Kombination von visuellen und akustischen Schreckenstaktiken kombiniert mit chemischen Abschreckungsmitteln.

Vorherige Artikel:
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Wachsende blaue Hauben verleihen der Frühlingslandschaft einen interessanten Farbschatten und beschwören für viele Gärtner Gedanken von Texas herauf. Einige blaue Hauben sind ausschließlich dem Staat heimisch; Tatsächlich sind blaue Hauben die Texas-Staatsblume, obwohl sechs Arten in die Klassifikation eingeschlossen sind. Texa
Empfohlen
Kalifornien, Washington und andere Staaten haben in den letzten Jahren einige ihrer schlimmsten Dürreperioden erlebt. Wasser zu schonen, ist nicht nur eine Frage der Senkung Ihrer Stromrechnung, sondern ist zu einer Angelegenheit von Dringlichkeit und Notwendigkeit geworden. Zu wissen, wie man in einer Dürre gärt, schützt deine bestehenden Pflanzen und kann dir helfen, Nahrungspflanzen bei niedrigen Feuchtigkeitsbedingungen anzubauen. Ti
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Wenn Sie nach einer neuen Art von Frühlingsblume suchen, sollten Sie die Zuckerrohr-Oxalis-Pflanze pflanzen. Ein Unterstrauch, wachsender Zuckerrohr-Sauerampfer ist eine Option, um etwas Neues und Anderes im frühen Frühlingsgarten oder sogar in Behältern hinzuzufügen. Zuc
Radieschen sind kühles Jahreszeitgemüse, die einfach zu wachsen sind. Sie werden schnell reif und die Pflanzungen können gestaffelt werden, um während der gesamten Vegetationsperiode eine Vielzahl von Radieschen zu erhalten. Obwohl sie einfach im Überfluss anzubauen sind, gibt es eine Reihe von Schädlingen, auf die man achten muss. Wenn
Nordamerika war der Gastgeber für diese wichtige Prärie-Pflanze; Prärie-Klee-Pflanzen sind in diesem Gebiet beheimatet und lebenswichtige Nahrungs- und medizinische Quellen für Menschen und Tiere. Klee Pflanzen fixieren Stickstoff im Boden. Purple Prärie Klee in Gärten hilft, diesen wichtigen Makronährstoff zurück in den Boden hinzuzufügen. Wachsen
Gartenarbeit hat viele seltsame Begriffe, die einen neuen Gärtner verwechseln können. Dazu gehört der Begriff "Kneifen". Was bedeutet es, wenn man Pflanzen kneift? Warum kneifst du Pflanzen? Sie können sich auch fragen, wie man eine Pflanze kneift? Lesen Sie weiter, um mehr über das Zurücksetzen von Pflanzen zu erfahren. Defi
Bor ist ein wesentliches Element, das natürlicherweise im Boden vorkommt, normalerweise in geringen Konzentrationen, die für Pflanzen keine Gefahr darstellen. In der Tat sind kleine Mengen von Bor für das Pflanzenwachstum notwendig. Anzeichen von Burtoxizität können jedoch auftreten, wenn Pflanzen höheren Konzentrationen des Minerals ausgesetzt sind. Lese