Spinat-Probleme: Umgang mit Spinat-Schädlingen und Krankheiten



Spinat ist einfach zu züchten und schnell zu ernten und gehört zu den Hauptbestandteilen des Gemüsegartens. Sie gedeiht am besten in der kühlen Jahreszeit, aber mit bolzenresistenten Sorten und etwas Schatten können Sie auch im Sommer Spinat anbauen. Dieses nahrhafte Gemüse ist schmackhaft, wenn es roh oder gekocht serviert wird, aber leider lieben lästige Insekten es genauso.

Gemeine Spinat-Schädlinge

Es gibt eine Reihe von Insekten, die Spinatpflanzen fressen. Zu den häufigsten Spinatschädlingen, die diese Pflanzen befallen, gehören jedoch:

  • Cutworms und Drahtwürmer - Cutworms schneiden junge Sämlinge am Boden ab und Drahtwürmer ernähren sich von den Blättern und Wurzeln. Ältere Transplantate sind für diese Insekten weniger attraktiv als zarte Sämlinge. Um Drahtwürmer zu fangen, pflanzen Sie ausgewachsene Karotten im Garten alle 2 ½ bis 3 Fuß. Ziehen Sie die Möhren alle zwei oder drei Tage hoch und entfernen Sie die eingeschlossenen Drahtwürmer, dann ersetzen Sie die Karotte im Garten. Cutworms reagieren auf Bacillus thuringiensis (Bt) und Spinosad Spray.
  • Flohkäfer - Flohkäfer ernähren sich von jungen Blättern. Der Schaden besteht aus einer Anzahl von kleinen Löchern, die das Blatt so aussehen lassen, als wäre es von einer Schrotflinte getroffen worden. Die Blätter haben manchmal auch gebleichte und narbige Stellen. Die Insekten sind so winzig, dass man sie vielleicht nie sieht. Verwenden Sie reflektierende Mulch oder legen Sie Blätter aus Aluminiumfolie unter den Pflanzen. Carbaryl und Pyrethrum Insektizide helfen manchmal, ernste Befälle zu reduzieren.
  • Schnecken und Schnecken - Schnecken und Schnecken hinterlassen auch Löcher in Spinatblättern. Man erkennt den Unterschied an der Größe des Lochschneckens und der Schneckenlöcher sind viel größer - und durch den Schleimweg hinterlassen Schnecken und Schnecken Spuren. Köder und Fallen sind der beste Weg, um diese Insekten zu kontrollieren.
  • Blattläuse - Blattläuse sind wahrscheinlich die häufigsten Spinatschädlinge. Natürliche Feinde halten sie im Allgemeinen in Schach. Wenn Sie mehr Hilfe benötigen, verwenden Sie insektizide Seifen oder Neemöl.
  • Blattgräber - Blattgräber lassen mäandrierende tan Spuren auf den Blättern. Da sie in die Blätter einziehen, sind Kontaktinsektizide nicht wirksam. Die befallenen Blätter abschneiden und vernichten, bevor die Larven reifen können.

Spinat-Krankheiten

Wie bei Schädlingen können auch andere Probleme mit Spinat im Garten auftauchen. Von denen, die am häufigsten gesehen werden, sind Spinat-Krankheiten, zu denen gehören:

  • Abschwellen - Die Abschwächung der Krankheit führt dazu, dass die Sämlinge umkippen und bald nach ihrem Auftreten sterben. Pflanzen Sie Qualitätssamen und vermeiden Sie Überwasser, um die Krankheit zu verhindern. Kompost gründlich in einem heißen Haufen verarbeiten, bevor er in den Gartenboden gegeben wird.
  • Falscher Mehltau - Falscher Mehltau verursacht gelbe oder hellgrüne Flecken auf der oberen Oberfläche der Blätter mit weißem Pilz auf der unteren Oberfläche. Es gibt keine Heilung, und die beste Vorgehensweise besteht darin, infizierte Pflanzen zu entfernen. Zu den vorbeugenden Maßnahmen gehören Pflanzen in der empfohlenen Entfernung, um eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen und Wasser direkt auf den Boden aufzutragen, um das Laub trocken zu halten. Vermeiden Sie Spinat im nächsten Jahr, wenn Sie in diesem Jahr Probleme mit Falschem Mehltau haben. Dies gibt den Krankheitssporen eine Chance auszusteigen.
  • Viren - Viren, die Spinat infizieren, werden oft von Insekten verbreitet. Kontrollieren Sie daher Insektenbefall so gut wie möglich. Es gibt keine Heilung für infizierte Pflanzen. Ziehen Sie die Pflanzen hoch und zerstören Sie sie, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Bekämpfung von Spinatproblemen

Gemeinsame Spinat Probleme und Probleme mit Spinat werden manchmal durch die Art, wie wir die Pflanze und die Umweltbedingungen wachsen verursacht. Spinat wächst und schmeckt am besten bei kühlem Wetter. Bei heißem Wetter keimen Samen langsam und können nicht keimen. Hitze verursacht auch, dass die Pflanzen sich schnell verfangen (zu Samen werden) und den Geschmack der Pflanze ruinieren.

Pflanzen Sie die Samen im späten Winter oder frühen Frühling für eine frühe Ernte oder im Spätsommer oder frühen Herbst für eine Herbst- oder Winterernte. Wenn Sie im Sommer Spinat anbauen wollen, pflanzen Sie ihn dort, wo er einen halben Tag Schatten bekommt.

Vorherige Artikel:
Erdbeer-Geranium-Pflanzen ( Saxifraga stolonifera ) sorgen für eine hervorragende Bodenbedeckung. Sie erreichen nie mehr als einen Fuß in der Höhe, sie gedeihen in schattigen Bereichen mit indirektem Licht, und sie verbreiten sich zuverlässig durch Stolonen, attraktive rote Ranken, die sich ausstrecken und Wurzeln bilden, um neue Pflanzen zu bilden. Le
Empfohlen
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Duftende, auffällige Blüten im Spätsommer führen viele dazu, Tuberoseknollen zu pflanzen. Polianthes tuberosa , die auch als Polyanthus Lilie bekannt ist, hat einen starken und verlockenden Duft, der seine Popularität fördert. Clus
Es ist wieder Baseballsaison und der, der namenlos bleiben soll, bläst nicht nur Erdnüsse, sondern auch Pistazien. Das brachte mich dazu, darüber nachzudenken, Nussschalen als Mulch zu verwenden. Kannst du Nussschalen als Mulch verwenden? Und ist es in Ordnung, Nüsse in Komposthaufen zu werfen? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren. Kö
Willow-Schorf-Krankheit befällt verschiedene Arten von Weidenarten in Europa und den Vereinigten Staaten. Es kann Trauerweiden befallen, gehört aber nicht zu den häufigsten Trauerweiden. Willow Schorf wird durch den Pilz Venturia Salciperda verursacht . Schorf auf Weidenbäumen verursacht normalerweise keinen ernsthaften Schaden, es sei denn, der schwarze Krebspilz ( Glomerella miyabeanais ) ist ebenfalls vorhanden. Le
Eine halbe Blume ist besser als keine Blume. Im Falle von Scaevola-Fächerblütenpflanzen ist es nicht nur besser, sondern auch exzellent. Diese Aussie-Ureinwohner produzieren hübsche Blüten, die wie ein Teil einer Strahlenblume aussehen, die von der Blüte abgeschnitten wurde. Wachsende Fächerblumen erfordern warme, sonnige Bedingungen und gute Entwässerung und Belüftung. Sie kö
Der Frauenmantel ist ein niedrig wachsendes Kraut, das zarte gelbe Blüten bildet. Während es historisch gesehen medizinisch verwendet wurde, wird es heute hauptsächlich für seine Blumen angebaut, die in den Grenzen, Schnittblumenarrangements und in Behältern sehr attraktiv sind. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie man den Frauenmantel in Containern wachsen lässt. Wie m
Wenige Pflanzen werden mehr geschätzt als die elegante Kamelie. Aber wegen des aristokratischen Rufs der Kamelie, halten einige Gärtner den schönen blühenden Strauch für delikat und problematisch, um sich zu kultivieren. In Wahrheit sind die heutigen Kamelien einfach zu züchtende immergrüne Pflanzen, so robust und robust wie schön. Aber d