Bohnen zu klein: Gründe für verkrüppelte Bohnenpflanzen und Pods



Wie auch immer Sie sie nennen - grüne Bohnen, Bohnen, Bohnen oder Buschbohnen, dieses Gemüse ist eines der beliebtesten Sommergemüsesorten. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Sorten, die für die meisten Regionen geeignet sind, aber trotzdem haben Bohnen ihren Anteil an Problemen - unter ihnen sind verkrüppelte Bohnenpflanzen. Lesen Sie weiter, um mehr über Bohnen zu erfahren, die nicht größer werden.

Warum sind meine Bohnen so klein?

Wenn Sie mit zu kleinen Bohnen zu tun haben, sind Sie nicht allein. Es gibt eine Reihe von Dingen, die zu Pflanzen und Bohnenhülsen zu wenig für Ihren Geschmack führen können. Zuallererst sind Bohnen eine Warmwetterfrucht, die eine kurze Wachstumssaison erfordert, wobei die meiste kommerzielle Produktion in Wisconsin, West-New York und Oregon in den Vereinigten Staaten stattfindet.

Während alle wachsenden Bohnen volle Sonne und fruchtbaren, gut drainierenden Boden für eine optimale Produktion benötigen, kann zu viel Sonne oder eher hohe Temperaturen eine nachteilige Wirkung auf die Bohnenpartie haben. Hohe Temperaturen in bestimmten Teilen der Vegetationsperiode können ein Grund für zu wenig angeborene Bohnen oder Bohnen sein.

Auf der anderen Seite des Spektrums, während Bohnenpflanzen eine ausreichende Bewässerung erfordern, kann übermäßig feuchtes Wetter eine erfolgreiche Ernte stören, was Hülsenkrankheiten verursacht, die zu Bohnen führen können, die zu klein sind.

Wie verkrüppelte Bohnenpflanzen zu vermeiden

Um Bohnenpflanzen zu vermeiden, die zu klein sind, muss bei der Auswahl der Bohnen, die für Ihre Region, den Bodenzustand, den Abstand und den Zeitpunkt der Pflanzung geeignet sind, sorgfältig vorgegangen werden.

  • Boden - Wie gesagt, Bohnenpflanzen wie gut durchlässige, fruchtbare Erde, die mit viel organischer Substanz (2-3 Zoll) und einem kompletten Dünger (1 Pfund von 16-16-18 pro 100 Quadratfuß) ergänzt werden sollte vor dem Pflanzen. Arbeite sowohl den Kompost als auch den Dünger in einer Tiefe von 6 Zoll in den Boden. Danach brauchen Bohnen keinen zusätzlichen Dünger. Die meisten Bohnensorten fixieren Stickstoff aus der Luft durch Bodenbakterien über das Pflanzenwurzelsystem. Daher wird zusätzlicher Dünger das Laubwachstum übermäßig stimulieren, die Blütezeit verzögern und die Hülsenbildung reduzieren, was zu Bohnen führt, die nicht zu ihrem vollen Potenzial wachsen.
  • Temperatur - Bohnen mögen Wärme und sollten nicht gepflanzt werden, bis die Bodentemperaturen mindestens 60 ° F (15 ° C) betragen. Kühlere Temperaturen können dazu führen, dass Samen aufgrund von Fäulnis oder minderwertigem Pflanzenwachstum nicht keimen, wie z. B. geringe Produktion. Fangen Sie an, eine Woche vor dem letzten Frostdatum in Ihrer Region Bohnen anzupflanzen.
  • Abstand - Der richtige Abstand sollte eingehalten werden und Stangenbohnen sollten abgesteppt oder gespalten werden. Dies wird Ihnen auch helfen, wenn es Erntezeit ist. Die Reihen sollten einen Abstand von 18 bis 24 Zoll haben, wobei die Samen 1 Zoll tief und 2-3 Zoll voneinander entfernt sein sollten. Sie möchten viel Belüftung, um Krankheiten zu verhindern, die zu Bohnen führen können, die zu klein sind, aber nicht so sehr, dass sie Wurzelfäulekrankheiten oder langsames Pflanzenwachstum fördern.
  • Wasserbohnen brauchen während der gesamten Vegetationsperiode regelmäßige Bewässerung. Stress, der durch Wassermangel verursacht wird, beeinflusst nicht nur die Produktion, sondern kann Bohnenschoten zu wenig und geschmacklos machen. Hier wird die Einarbeitung von gutem Bio-Mulch helfen, Wasser zu sparen und das Wachstum von üppigen Ernten von großen zarten Bohnen zu erleichtern. Regelmäßiges Wasser ist während und nach der Blüte am wichtigsten, wenn die Hülsen reif sind, um zu wenig Bohnenhülsen zu vermeiden.
  • Mulch - Darüber hinaus können Plastikmulchen helfen, Wasser zu sparen, etwas Frostschutz zu bieten und eine frühere Pflanzsaison zu ermöglichen. Reihenabdeckungen können auch verwendet werden, um Sämlinge vor Frost zu schützen. Bio-Mulch aus Stroh, Papierschnipsel oder Grasschnitt kann im Sommer angewendet werden, um die Wasserretention zu verbessern, Unkräuter zu bekämpfen und die Nahrungsaufnahme zu erhöhen.
  • Unkraut- / Schädlingsbekämpfung - Bekämpfung von Unkräutern in der Umgebung von Pflanzen, die für lästige Insekten und / oder Pilzkrankheiten sorgen können. Wurzelknoten-Nematoden sind ein häufiger Schädling, der im Boden lebt und sich von den Nährstoffen der Wurzeln ernährt, was zu gelben und verkümmerten Pflanzen führt. Überwachen und kontrollieren Sie Insektenbefall mit geeigneten Insektiziden, wenn nötig und nicht über Wasser und lassen Sie die Pflanzen zwischen den Bewässerungen trocknen.
  • Erntezeit - Um zu verhindern, dass Bohnenpflanzen oder -hülsen, die nicht vollständig wachsen, sicher sein müssen, dass sie zur richtigen Zeit und zur richtigen Zeit geerntet werden. Picks etwa sieben bis 14 Tage nach der Blüte.

Das nächste Mal, wenn jemand fragt: "Warum sind meine Bohnen so klein?", Schauen Sie auf die wachsenden Bedingungen im Garten. Einfache Korrekturen an der Umgebung Ihrer Bohnenpflanze könnten den Unterschied zwischen einer reichen Bohnenernte oder einer erbärmlichen Menge Bohnen, die nicht wachsen, bedeuten.

Vorherige Artikel:
Eine interessante Pflanze für den Garten mit einer reichen Geschichte, ganz zu schweigen von seiner lebendigen roten Farbe, ist die scharlachrote Flachs Wildblume eine große Ergänzung. Lesen Sie weiter für mehr scharlachrote Flachs Informationen. Scharlachrote Flachs Informationen Scharlachrote Flachs Wildblumen sind winterharte einjährige blühende Kräuter. Diese
Empfohlen
Einige interessante Fakten über Tulpen sind, dass wilde Tulpen in den trockenen Regionen Zentralasiens heimisch sind. Die ursprünglichen Arten haben eine begrenzte Farbpalette von meist rot und gelb und neigen dazu, kleinere Blüten als moderne Sorten und Hybriden zu haben, die in kräftigen hellen Farben und Pastelltönen blühen können. Ihre
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Wenn Sie nach einheimischen Pflanzen für schattige Feuchtgebiete in der Landschaft suchen, denken Sie daran, Schaumblume im Garten zu pflanzen. Wachsende Foamflowers, Tiarella spp, produzieren flaumige Frühlingsblüten, die ihren gemeinsamen Namen ausmachen. M
Ringelblumen sind einige der lohnendsten Jahrbücher, die Sie wachsen können. Sie sind wartungsarm, sie wachsen schnell, sie stoßen Schädlinge ab, und bis zum Herbstfrost sorgen sie für helle, durchgehende Farbe. Da sie so beliebt sind, sind lebende Pflanzen in fast jedem Gartencenter erhältlich. Aber
Passionsfrucht ( Passiflora edulis ) ist ein südamerikanischer Eingeborener, der in tropischen und subtropischen Klimazonen wächst. Bei warmem Wetter erscheinen violette und weiße Blüten auf der Maracuja, gefolgt von würzigen, duftenden Früchten, die vor allem im Sommer und Herbst reifen. Die Passionsfrucht verfärbt sich bei der Reifung von grün nach dunkelviolett und fällt dann auf den Boden, wo sie gesammelt wird. Obwohl
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Während ich persönlich sie liebe, betrachten viele Leute wilde Erdbeerpflanzen ( Fragaria spp.) Als nichts anderes als Unkraut - Unkraut, das sie wollen weg! Also, wenn du einer dieser Leute bist und lernen willst wie man wilde Erdbeeren loswird, lies weiter.
Wenn Sie sich fragen, warum Gras sterben und wie man einen toten Rasen wiederbelebt, gibt es zahlreiche mögliche Ursachen und keine einfachen Antworten. Der erste Schritt zur braunen Rasenpflege ist herauszufinden, warum es in den meisten Fällen passiert. Gründe für das Gras zu sterben Kann also ein brauner Rasen gerettet werden? Ab