Kompost gegen Humus: Warum ist Humus im Garten wichtig



Von Shelley Pierce

Ich mag Mythen entlarven so viel wie ich Gartenarbeit mag. Mythen sind in gewisser Weise wie Pflanzen, sie wachsen weiter, wenn man sie füttert. Ein Mythos, dass wir aufhören müssen zu füttern oder zu zirkulieren, ist derjenige, bei dem wir erklären, dass Kompost Humus ist. Nein einfach nein. Halt.

Die Begriffe "Kompost" und "Humus" können nicht synonym verwendet werden. Also "Was ist der Unterschied zwischen Humus und Kompost" und "Wie wird Humus in Gärten verwendet?", Fragen Sie? Lesen Sie weiter, um den Schmutz von Kompost gegen Humus zu erhalten. Und für den Fall, dass Sie sich fragen, warum wir gerade Kompost mit der Delikatesse in Ihrer Küche vergleichen, möchte ich auch einen Moment Zeit nehmen, um klarzustellen, dass Humus nicht dasselbe ist wie Hummus. Vertrau mir. Humus ist einfach nicht so lecker.

Unterschied zwischen Humus und Kompost

Kompost ist der schwarze Dreck, oder "schwarzes Gold", wie wir es nennen wollen, erzeugt durch die Zersetzung der organischen Materie, die wir beisteuern, sei es Essensreste oder Gartenabfälle. Kompost gilt als "fertig", wenn wir den Anschein eines reichen organischen Bodens haben, in dem unsere individuellen Beiträge nicht mehr unterscheidbar sind. Und, netter Fang, habe ich aus einem Grund "fertig" in Anführungszeichen gesetzt.

Wenn wir technisch sein wollen, ist es wirklich nicht fertig, da es nicht vollständig zerlegt ist. Eine Menge mikroskopischer Aktion wird immer noch stattfinden, da die Wanzen, Bakterien, Pilze und Mikroben, die wir wirklich nicht gerne anerkennen, dort sind, haben noch viel Material in diesem "schwarzen Gold" zum Festhalten und Zusammenbrechen.

Im Grunde genommen enthält der fertige Kompost, den wir in unsere Gärten geben, nur einen sehr geringen Anteil an Humus. Kompost braucht buchstäblich Jahre, um sich vollständig in einen Humuszustand zu zerlegen. Wenn der Kompost vollständig zersetzt ist, ist er 100% Humus.

Woraus besteht Humus?

Während die kleinen Viecher ihre Dinnerparty fortsetzen, zerlegen sie die Dinge auf molekularer Ebene und geben langsam Nährstoffe in den Boden zur Pflanzenaufnahme ab. Humus ist das, was am Ende des Abendessens übrig bleibt, wenn alle nützlichen Chemikalien im organischen Material von den Mikroorganismen extrahiert wurden.

Humus ist im Wesentlichen eine dunkle, organische, meist kohlenstoffbasierte schwammige Substanz im Boden, die eine Haltbarkeit von Hunderten von Jahren oder mehr aufweist. Um also den gesamten Kompost gegen Humusdebakel zu rekapitulieren, während Humus durch den Kompostierungsprozess erzeugt werden kann (wenn auch sehr, sehr langsam), ist Kompost kein Humus, bis er in dunkles organisches Material zerlegt wird, das nicht mehr abgebaut werden kann.

Warum ist Humus wichtig?

Wie wird Humus in Gärten verwendet und warum ist Humus wichtig? Wie ich bereits erwähnt habe, ist Humus schwammig. Dies ist von Bedeutung, da Humus dadurch bis zu 90% seines Gewichts in Wasser halten kann, was bedeutet, dass Humusböden besser Feuchtigkeit speichern und trockenresistenter sein können.

Der Humusschwamm verschließt auch Nährstoffe, die Pflanzen benötigen, wie Kalzium, Magnesium und Phosphor. Pflanzen können diese dringend benötigten Nährstoffe aus dem Humus durch ihre Wurzeln absaugen.

Humus gibt dem Boden eine gewünschte bröckelige Textur und verbessert die Bodenstruktur, indem er den Boden lockerer macht und so den Luft- und Wasserfluss erleichtert. Dies sind nur einige gute Gründe, warum Humus für Ihren Garten wichtig ist.

Vorherige Artikel:
Friedenslilien ( Spathiphyllum ), alias Wandschrankanlagen, sind eine populäre Wahl für Büros und Häuser. Wenn es um Zimmerpflanzen geht, sind Peace Lily Pflanzen eine der am einfachsten zu pflegenden. Aber während die Pflege der Seerosenpflanzen einfach ist, sind die richtigen Wachstumsbedingungen immer noch wichtig. Wer
Empfohlen
Einst als exotische Pflanze im Garten betrachtet, haben viele Gärtner entdeckt, dass Bambus eine vielseitige und robuste Ergänzung zum Hausgarten ist. Das Bambuswachstum ist schnell und dick und kann schnell einen schönen und üppigen Bestandteil des Gartens hinzufügen. Die Pflege von Bambuspflanzen ist einfach und unkompliziert. Hie
Elfenbein-Seidenbaum-Flieder ähneln keinem anderen Flieder, den Sie in Ihrem Garten haben könnten. Die Sorte 'Ivory Silk', auch Japanische Baumflieder genannt, ist ein großer, rundlicher Strauch mit sehr großen, cremefarbenen Blüten. Aber Ivory Silk Japanischer Flieder ist nicht störungsfrei. Obwo
Wenn Sie in der Klimazone 3 des US-Landwirtschaftsministeriums leben, können Ihre Winter in der Tat kühl sein. Aber das bedeutet nicht, dass dein Garten nicht in Hülle und Fülle blühen kann. Sie können kältebeständige blühende Sträucher finden, die in Ihrer Region gedeihen werden. Für weitere Informationen über Sträucher, die in Zone 3 blühen, lesen Sie weiter. Blühende Str
Von Stan V. Griep American Rose Society Beratung Meister Rosarian - Rocky Mountain District Eine wirklich schöne niedrig wachsende Bodenbedeckungsartpflanze wird die Portulaca ( Portulaca grandiflora ) oder manchmal bekannt als die Sonnenrose oder die Moosrose genannt. Portulaca Pflanzen stammen aus Brasilien, Argentinien und Uruguay.
Pflanzen mit dem wissenschaftlichen Familiennamen marmorata sind visionäre Genüsse. Was sind marmorata Sukkulenten? Marmorata bezieht sich auf ein markantes Marmorierungsmuster auf den Stängeln oder Blättern einer Pflanze. Dies geschieht nicht nur in Pflanzen, sondern auch bei mehreren Tierarten, einschließlich Menschen. Im
Wahrscheinlich kaufen die meisten Leute einen Kirschbaum von einem Kinderzimmer, aber es gibt zwei Wege, die du einen Kirschbaum verbreiten kannst - durch Samen oder du kannst Kirschbäume von den Ausschnitten verbreiten. Während die Vermehrung von Samen möglich ist, ist die Vermehrung von Kirschbäumen am einfachsten von Stecklingen. Le