Lady Slipper Care: Wie wachsen Lady Slipper Orchideen



Von Nikki Tilley
(Autor von The Bulb-o-licious Garden)

Es gibt nur etwas Besonderes an Wild Lady Slipper Orchideen ( Cypripedium ). Trotz vieler gegenteiliger Behauptungen sind für diese umwerfenden Blumen keine langen Wanderungen durch die Wälder mehr nötig. Das Wachsen einer Frauenschuh Wildblume kann genauso leicht mit wenig Aufwand in Ihrem eigenen Garten durchgeführt werden. In der Tat machen sie interessante Exemplare im Waldgarten.

Informationen über Wild Lady Slipper Orchideen

Cypripedium-Arten sind in weiten Teilen Nordamerikas sowie in Teilen Europas heimisch. Diese entzückende kleine Pflanze hat nur zwei Blätter, die sich von der Mitte aus verzweigen, wo auch ihr einzelner Blumenstiel wächst. Die einzigartige Blume sieht aus wie ein Frauenschuh (oft als solcher geschrieben), bis auf eine kleine Öffnung vorne geschlossen. Blooms reichen in Farbe von weiß und gelb bis tiefrosa und fast lila Schattierungen.

Es gibt viele Sorten, von denen einige vom Aussterben bedroht sind, aber die meisten Arten werden heutzutage häufig kultiviert und können von angesehenen Baumschulen und Gartenlieferanten gekauft werden. Einige der häufigsten sind:

Pink Lady Pantoffel - Pink Lady Pantoffel ( C.acaule ) hat tief rosa Blüten etwa 3 cm lang und zeigt ein leicht süß riechendes Aroma. Sie blüht von Ende Juni bis Juli.

Gelber Frauenschuh - Der gelbe Frauenschuh ( C. calceolus ) blüht im zeitigen Frühjahr und wird hauptsächlich in satten Wäldern oder an den Rändern oder erhöhten Bereichen von Mooren gefunden. Sein Gegenstück, der große oder größere gelbe Frauenschuh ( C. parviflorum pubescens ) kann bis zu zwei Fuß hoch werden, mit den Blütenblättern bis zu 6 Zoll Durchmesser.

Auffälliger Damenschuh - Auffälliger Damenschuh ( C. reginae ) ist eine weitere große, 1 bis 2 Fuß große Art, die auf natürliche Weise in Mooren, Sümpfen, feuchten Wiesen und feuchten Wäldern wächst. Die weiße Blüte ist im Spätfrühling / Frühsommer mit Rosa und Blüten besetzt.

Weißer Damenschuh - Der kleine, weiße Damenschuh ( C. candidum ) reicht von 6 bis 12 Zoll Höhe. Diese besondere Art gilt als gefährdet, kann aber von renommierten Baumschulen zur Verfügung gestellt werden.

Wie man Frauenschuh-Orchideen anbaut

Das Sammeln und Verpflanzen aus der Wildnis wird dringend empfohlen, obwohl es von Ihrem eigenen Grundstück oder dem von jemandem durchgeführt werden kann, den Sie kennen (mit Erlaubnis). Beim Umpflanzen so viel wie möglich von den Wurzeln und dem umgebenden Boden aufnehmen. Da es schwierig ist, wilde Frauenschuh-Orchideen erfolgreich zu verpflanzen, ist es besser, sie stattdessen von kommerziellen Züchtern zu beziehen.

Davon abgesehen wachsen die Frauenschuhe bevorzugt in Gebieten, die ihre natürliche Umgebung nachahmen - schattige Wälder. Versuchen Sie daher, diese Bedingungen zu simulieren, wenn Sie einen Standort in Ihrem Garten auswählen. Sie brauchen gut belüftete Böden und feuchte Bedingungen. Stellen Sie sie nicht in voller Sonne oder an trockenen Orten auf. Gescheites Sonnenlicht unter hohen Bäumen ist ideal für den Anbau einer Frauenschuh Wildblume.

Lady Slipper Orchidee Pflege

Einer der wichtigsten Teile der Lady Slipper Pflege beinhaltet die Bewässerung. Der Boden sollte feucht gehalten werden. Wenn Ihr Wasser chemisch behandelt wird, lassen Sie es einige Tage in einem offenen Behälter sitzen, bevor Sie es verwenden. Ansonsten sollten Sie die Anlage nur mit destilliertem oder Regenwasser gießen.

Frauenschuhpflanzen profitieren auch von einem verdünnten (ungefähr ein Viertel der normalen Konzentration), ausgewogenen Dünger ein- oder zweimal zwischen Frühling und Frühsommer.

Top-Dressing der Pflanzen mit etwa 2 bis 3 Zoll von geschreddert Blatt Mulch ist auch ideal.

Lady Slipper Ausbreitung

Hausgärtner können Lady Hausschuhe propagieren, aber es braucht Sorgfalt. Lady Slipper Propagation ist am besten im Frühjahr oder Herbst, aber erwarten Sie keine Blumen bis zum zweiten Jahr. In einigen Fällen kann es sogar mehr als fünf Jahre dauern, um zu blühen.

Cypripedium Samen zu keimen ist schwierig. Sie benötigen lange Perioden kalter Temperaturen oder Stratifikation, um die Samenruhe zu brechen. Die meisten benötigen auch die Hilfe eines bestimmten Bodenpilzes, um richtig zu keimen. Aus diesem Grund ist es oft besser, diese Pflanzen durch Teilung zu vermehren, obwohl dies auch zeitaufwendig sein kann und Geduld erfordert.

Rhizome sind eine bessere Art, Hausschuhe zu verbreiten. Dies geschieht ähnlich wie bei Iris. Graben Sie einen Klumpen aus und schneiden Sie ihn vom Rhizom ab oder ziehen Sie die Rhizome vorsichtig auseinander. Reprotieren Sie diese in den Boden.

Um ihre Überlebenschancen zu verbessern, wird empfohlen, dass Sie Ihre Setzlinge oder Abteilungen für ein oder zwei Jahreszeiten drinnen wachsen lassen, bevor Sie sie draußen pflanzen. Verwenden Sie einen humusartigen Boden, der gut abfließt und Feuchtigkeit speichert, vorzugsweise mit Perlit. Stellen Sie es in eine leicht dunkle oder halbschattige Fensterbank ohne direkte Sonneneinstrahlung. Sie können jedoch Leuchtstofflampen bereitstellen. Samen benötigen auch Raumtemperatur zwischen 21-26 ° C (70 und 78 ° F).

Vorherige Artikel:
Fall Garten Aufräumen kann Frühjahr Gartenarbeit eine Belohnung anstelle einer lästigen Arbeit machen. Gartenreinigung kann auch verhindern, dass Schädlinge, Unkrautsamen und Krankheiten aus der Überwinterung kommen und Probleme verursachen, wenn sich die Temperaturen erwärmen. Die Reinigung des Gartens für den Winter ermöglicht es Ihnen auch, mehr Zeit mit den Spaßaspekten der Gartenarbeit im Frühling zu verbringen und bietet einen sauberen Schiefer für Stauden und Gemüse zum Wachsen. Den Garten
Empfohlen
Wachsende Zucchini ( Cucurbita pepo ) in einem Garten ist sehr beliebt, da Zucchini zu pflanzen einfach ist und eine Zucchini-Pflanze große Mengen an köstlichen Kürbis produzieren kann. Werfen wir einen Blick darauf, wie man Zucchini anbaut und Zucchini-Kürbis in Ihrem Garten anbaut. Wie man Zucchini plant Wenn Sie Zucchini anpflanzen, können Sie sie entweder als einzelne Pflanzen oder auf Hügeln gruppieren. Wie
Jackfruit ist eine große Frucht, die auf dem Jackfruchtbaum wächst und in letzter Zeit als Fleischersatz populär geworden ist. Dies ist ein tropischer bis subtropischer Baum, der in Indien heimisch ist und in den wärmeren Teilen der USA, wie Hawaii und Südflorida, gut gedeiht. Wenn Sie daran denken, Jackfruit aus Samen zu ziehen, gibt es ein paar Dinge, die Sie wissen müssen. Kann
Es hat schöne Blumen, aber ist weißes Campion ein Gras? Ja, und wenn Sie Blumen auf der Pflanze sehen, ist der nächste Schritt die Samenproduktion, also ist es Zeit, Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu kontrollieren. Hier sind einige Informationen, die Ihnen helfen, wenn diese Pflanze auf Ihrem Grundstück erscheint. Was
Eukalyptus sind hohe Bäume mit flachen, sich ausbreitenden Wurzeln, die an die harten Wachstumsbedingungen in ihrem Heimat Australien angepasst sind. Während dies hier kein Problem darstellt, kann in der Heimatlandschaft die flache Wurzeltiefe von Eukalyptus problematisch werden. Lesen Sie weiter für mehr Informationen über Eukalyptus seichten Wurzel Gefahren. Eu
Paranüsse sind eine interessante Ernte. Die im Regenwald heimischen Paranussbäume können bis zu 150 Meter hoch werden und Nüsse für Jahrhunderte produzieren. Sie sind jedoch fast unmöglich zu kultivieren, weil ihre Bestäubungsbedürfnisse so spezifisch sind. Nur bestimmte einheimische Bienen können in die Blüten gelangen und sich bestäuben, um die Nüsse zu produzieren, und diese Bienen sind praktisch nicht zu domestizieren. Aus diesem
Der Anbau einer Stechpalmenpflanze in der Landschaft wird ein einzigartiges Interesse für die Region bieten. Nicht nur einfach zu pflegen und zu pflegen, diese schönen Pflanzen bieten auch eine Fülle von Lebensmitteln für Wildtiere durch ihre Herbst Beeren. Diese Pflanzen werden das ganze Jahr über Interesse durch ihre attraktive Laubfarbe und -struktur hinzufügen. Grap