Blätter trocknen und Papier mögen: Gründe, die Pflanzenblätter sind, Papierhaft schauend



Wenn Sie papierene Blätter auf Pflanzen sehen, oder wenn Sie Papieren auf Blättern bemerkt haben, haben Sie ein Geheimnis auf Ihren Händen. Es gibt jedoch mehrere mögliche Ursachen, wenn Blätter papierartig aussehen und brüchig sind. Lesen Sie weiter für Tipps, um dieses Rätsel zu entwirren.

Warum sind meine Blätter trocken und wie Papier?

Im Folgenden sind die häufigsten Gründe für Papierflecken auf Blättern und wie sie zu beheben sind:

Mangel an Feuchtigkeit - Papery Blätter auf Pflanzen werden oft durch Blattbrand verursacht. Dies ist eine deutliche Möglichkeit, wenn das knusprige, trockene Aussehen zuerst auf Blattspitzen auftaucht und dann auf das gesamte Blatt übergeht. Dies geschieht oft bei heißem, trockenem Wetter, wenn Feuchtigkeit verdunstet, bevor die Pflanze sie durch die Wurzeln aufnehmen kann. Ohne Feuchtigkeit können die Blätter nicht abkühlen und werden leicht verbrennt. Ein gutes Einweichen kann eine blattversengte Pflanze wiederherstellen, wenn der Schaden nicht zu stark ist.

Übermäßige Feuchtigkeit - Leaf Scorch kann auch auf zu viel Feuchtigkeit zurückzuführen sein. Dies geschieht, wenn der Boden so feucht ist, dass die Wurzeln Sauerstoff verlieren. Wenn die Wurzeln ersticken, werden die Blätter trocken und papierartig und die Pflanze stirbt schließlich ab. Wenn eine Pflanze von Wurzelfäule betroffen ist, zeigt der Stamm in der Regel eine verrottete, wasserdurchtränkte Erscheinung. Wurzelfäule ist fast immer tödlich. Um Fäulnis zu verhindern, sollten Sie die Pflanzen in gut durchlässigem Boden aufstellen und den Boden zwischen jeder Bewässerung leicht trocknen lassen.

Pudriger Mehltau - Diese Pilzkrankheit kann dazu führen, dass Blätter ein trockenes, fleckiges, versengtes Aussehen annehmen, oft mit einer puderigen weißen Blattoberfläche. Es zeigt sich oft, wenn die Bedingungen warm und feucht sind. Wenn das Problem nur wenige Blätter betrifft, entfernen Sie einfach die Blätter und entsorgen Sie sie ordnungsgemäß, da der Mehltau sehr ansteckend ist. Lassen Sie genügend Raum zwischen den Pflanzen, um Luftzirkulation zu gewährleisten. Überschwemmen Sie nicht und vermeiden Sie Überdüngung. Fungizide sind manchmal hilfreich, wenn sie früh angewendet werden.

Übermäßiger Dünger - Wenn Blätter trocken und papierartig sind, kann übermäßiger Dünger dafür verantwortlich sein; zu viel kann die Wurzeln versengen und die Pflanze verbrennen. Lesen Sie den Behälter sorgfältig und wenden Sie Dünger wie angewiesen an. Viele Pflanzen arbeiten besser mit einer verdünnten Formel, und die meisten benötigen keinen Dünger während der Wintermonate.

Wasserqualität - Viele Zimmerpflanzen sind empfindlich gegenüber Chlor und Mineralien im Wasser. Dies ist ein häufiger Grund für braune, papierartige Flecken auf den Blättern und kann dazu führen, dass die Blätter braun werden und von der Pflanze fallen. Um dieses Problem zu vermeiden, verwenden Sie kein Wasser direkt aus dem Wasserhahn. Verwenden Sie stattdessen Wasser in Flaschen oder lassen Sie Wasser über Nacht sitzen, damit das Chlor und die Mineralien Zeit verlieren. Ähnlich beeinflusst kaltes Wasser viele Pflanzen nachteilig. Die meisten Pflanzen bevorzugen Wasser mit Raumtemperatur.

Vorherige Artikel:
Viele Gemüsegärtner sind mit Topinamburpflanzen nicht vertraut, obwohl sie sie vielleicht unter ihrem gemeinsamen Namen Sunchoke kennen. Topinambur sind in Nordamerika beheimatet und haben nichts mit den Artischocken zu tun, die Sie in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft finden. Nichts ist einfacher als eine Topinambur zu pflanzen, außer sie anzubauen, was noch einfacher ist. Wen
Empfohlen
Eisenchlorose betrifft viele Arten von Pflanzen und kann für einen Gärtner frustrierend sein. Ein Eisenmangel in Pflanzen verursacht unansehnliche gelbe Blätter und schließlich den Tod. Es ist also wichtig, die Eisenchlorose in Pflanzen zu korrigieren. Schauen wir uns an, was Eisen für Pflanzen bedeutet und wie man systemische Chlorose in Pflanzen reparieren kann. Was
Die tropische Elefantenohrpflanze ist ein Anblick, den man nicht vergisst. Die massiven Blätter und die schnelle Wachstumsgeschwindigkeit des Elefantenohrs machen diese Pflanze zu einer Pflanze, die perfekt für die maximale Wirkung im Garten ist. Beeinflussen Elefantenohren Pflanzen in der Nähe? Es gibt keine allopathischen Eigenschaften in den Knollen, aber dies kann eine invasive Pflanze sein und die übermäßige Größe kann Probleme für Arten darstellen, die unter dem riesigen Laub leben. Die Wah
Löwenmäulchen sind vertraute, altmodische Blumen, die nach den Blüten benannt sind, die kleinen Drachenbacken ähneln, die sich öffnen und schließen, wenn Sie die Seiten der Blumen sanft drücken. Die segmentierten Blüten müssen von großen, starken Hummeln bestäubt werden, da Honigbienen nicht stabil genug sind, um die Kiefer zu öffnen. Sobald die
Breitblättriges Signalgras ( Brachiaria platyphylla - Syn. Urochloa platyphylla ) ist ein warmes Jahreszeitunkraut, das in Gräben, gestörten Bereichen und Feldern auftaucht. Es hat ein Aussehen ähnlich wie große Krabbengras, aber ist eigentlich eine separate Spezies, die fast so invasiv ist. Signalgras-Unkräuter sind in Anbaugebieten ein solches Problem, dass ihre Anwesenheit die Maiserträge um 25 Prozent reduzieren kann. Wer i
Können Karotten drinnen wachsen? Ja, und das Anbauen von Karotten in Containern ist einfacher, als sie im Garten anzubauen, weil sie von einer ständigen Zufuhr von Feuchtigkeit leben - etwas, das man in der Sommerhitze nur schwer draußen anbieten kann. Wenn Sie Ihre eigenen Karotten anbauen, haben Sie Optionen, die Sie wahrscheinlich nie im Supermarkt sehen werden, einschließlich ungewöhnlicher Formen und einem Regenbogen von Farben. Als
Bodenbaukulturen sind nichts Neues. Deckfrüchte und Gründüngung sind in großen und kleinen Gärten üblich. Unterirdische Kleepflanzen sind Hülsenfrüchte und als solche in der Lage, Stickstoff im Boden zu fixieren. Die Verfügbarkeit von Stickstoff ist für einen Großteil des Pflanzenwachstums entscheidend. Der unter