Langzeitdünger: Wann man einen Dünger mit langsamer Freisetzung verwendet



Bei so vielen verschiedenen Düngemitteln auf dem Markt kann der einfache Ratschlag "regelmäßig düngen" verwirrend und kompliziert erscheinen. Das Thema Düngemittel kann auch ein wenig kontrovers sein, da viele Gärtner zögern, irgendetwas zu verwenden, das Chemikalien auf ihren Pflanzen enthält, während andere Gärtner nicht besorgt sind, Chemikalien im Garten zu verwenden. Dies ist teilweise der Grund, warum den Verbrauchern so viele verschiedene Düngemittel zur Verfügung stehen. Der Hauptgrund ist jedoch, dass verschiedene Pflanzen und unterschiedliche Bodentypen unterschiedliche Nährstoffbedürfnisse haben. Dünger können diese Nährstoffe sofort oder langsam im Laufe der Zeit bereitstellen. Dieser Artikel wird sich mit letzterem beschäftigen und die Vorteile der Verwendung von Langzeitdüngern erläutern.

Was ist Slow Release Dünger?

Kurz gesagt, sind Langzeitdünger Düngemittel, die im Laufe der Zeit eine kleine, stetige Menge an Nährstoffen freisetzen. Dies können natürliche, organische Düngemittel sein, die dem Boden Nährstoffe zuführen, indem sie sich auf natürliche Weise zersetzen und zersetzen. Meistens jedoch, wenn ein Produkt Dünger mit langsamer Freisetzung genannt wird, wird es mit Kunstharz oder Polymeren auf Schwefelbasis, die sich langsam von Wasser, Hitze, Sonnenlicht und / oder Bodenmikroben abbauen, mit Düngemittel beschichtet.

Schnell freisetzende Dünger können übermäßig angewendet oder falsch verdünnt werden, was zur Verbrennung von Pflanzen führen kann. Sie können auch durch regelmäßigen Regen oder Bewässerung schnell aus dem Boden ausgelaugt werden. Die Verwendung von Langzeitdünger verhindert das Risiko von Düngerverbrennung und bleibt länger im Boden.

Pro Pfund sind die Kosten für Düngemittel mit langsamer Freisetzung im Allgemeinen ein wenig teurer, aber die Häufigkeit der Anwendung mit Düngemitteln mit langsamer Freisetzung ist viel geringer, so dass die Kosten für beide Arten von Düngemitteln während des ganzen Jahres sehr vergleichbar sind.

Langsam freisetzende Düngemittel verwenden

Langsam freisetzende Dünger sind verfügbar und werden auf allen Arten von Pflanzen, Rasengräsern, Einjährigen, Stauden, Sträuchern und Bäumen verwendet. Alle großen Düngemittelunternehmen, wie Scotts, Schultz, Miracle-Gro, Osmocote und Vigoro, haben ihre eigenen Linien von Langzeitdünger.

Diese Langzeitdünger haben die gleiche NPK-Einstufung wie sofort freisetzende Düngemittel, z. B. 10-10-10 oder 4-2-2. Welche Art von Langzeitdünger Sie wählen, hängt davon ab, welche Marke Sie persönlich bevorzugen, aber auch für welche Pflanzen der Dünger bestimmt ist.

Langsam freisetzende Düngemittel beispielsweise für Rasengräser weisen im Allgemeinen einen höheren Phosphorgehalt auf. Ein guter Langzeitdünger für Gemüsegärten sollte auch Magnesium enthalten. Lesen Sie die Produktetiketten immer aufmerksam durch.

Vorherige Artikel:
Es ist kein Wunder, dass der wissenschaftliche Name der außergewöhnlichen Bismarck-Palme Bismarckia nobilis ist . Es ist eine der elegantesten, massivsten und begehrenswertesten Fächerpalmen, die Sie pflanzen können. Mit einem kräftigen Stamm und einer symmetrischen Krone ist es ein toller Blickfang in Ihrem Garten. Bis
Empfohlen
Ich liebe die Vorhersagbarkeit von Stauden. Shasta Margeriten sind eine davon, die Jahr für Jahr immer wieder auftaucht. Die richtige Pflege der Pflanzen am Ende des Jahres sorgt für eine reichliche Versorgung mit Strahlenblüten. Dazu gehört auch das Zurückschneiden von Shasta-Gänseblümchen. Sie sollten wissen, wann Sie Shasta Daisy und einige Tipps zur Methode für gesündeste Pflanzen beschneiden sollten. Wie bes
Die Menge an Spurenelementen, die im Boden gefunden werden, ist manchmal so gering, dass sie kaum nachweisbar sind, aber ohne sie gedeihen Pflanzen nicht. Zink ist eines dieser essentiellen Spurenelemente. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie Sie feststellen können, ob Ihr Boden genug Zink enthält und wie Zinkmangel bei Pflanzen behandelt wird.
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Wir sind alle vertraut mit der Atempflanze des Babys ( Gypsophila paniculata ), von Brautsträußen bis hin zu Schnittblumenarrangements, die die kleinen, zarten weißen Blüten, frisch oder getrocknet, verwenden, um größere Blüten auszufüllen. Aber w
Wir kennen alle Ringelblumen - sonnige, fröhliche Pflanzen, die den Garten den ganzen Sommer über aufhellen. Verwechsle diese altmodischen Lieblinge jedoch nicht mit Dimorphotheca-Ringelblumen, die insgesamt eine andere Pflanze sind. Die Ringelblumengewächse, die auch als Stern des Velds oder des afrikanischen Gänseblümchens bekannt sind, sind gänseblümchenähnliche Wildblumen, die vom späten Frühling bis zum Morgengrauen blendende Massen von rosa, lachs, orange, gelb oder glitzernd weißen Blüten bilden der erste Frost im Herbst. Cape Ringe
Mangold ist ein grünes grünes Gemüse der kühlen Jahreszeit. Die Pflanze ist mit Rüben verwandt, produziert aber nicht die kugelförmige essbare Wurzel. Mangoldpflanzen gibt es in vielen Varianten und Farben. Die leuchtend gefärbten Rippen der sellerieartigen Stängel gehören zu der bekannten Mangoldfamilie. Die Aus
Nördliche Gärtner sind es gewöhnt, im Herbst Tulpen-, Hyazinthen- und Krokuszwiebeln zu pflanzen und dann zu erwarten, dass sie im nächsten Frühling sprießen und blühen. Das Problem mit diesen Lampen ist, dass sie eine gewisse Zeit in einer kalten Umgebung benötigen, um zu blühen. Südliche Gärtner ohne monatelanges Frostwetter benötigen warme Blumenzwiebeln - Zwiebeln, die in heißen Klimazonen gut gedeihen. Nicht jede