Maple Tree Dying - Was sind die Ursachen für Maple Decline



Ahornbäume können aus einer Vielzahl von Gründen ablehnen. Die meisten Ahornbäume sind anfällig, aber städtische Bäume müssen besonders sorgfältig behandelt werden, um Stressfaktoren zu vermeiden, die zu einem Rückgang führen. Lesen Sie weiter für Informationen über Ahornbaum Rückgang Behandlung.

Maple Ablehnen Informationen

Widrige Bedingungen können einen Ahornbaum so stark belasten, dass er nicht mehr gedeiht. Stadtahorne werden zu Opfern von Luft- und Wasserverschmutzung, Streusalz und Bau- und Landschaftsschäden. Auf dem Land können Bäume vollständig von Insekten entblättert werden, und ein neuer Blätterstoß verbraucht wertvolle Energieressourcen. Ohne Energiereserven werden Bäume anfällig für einen Rückgang.

Ein Ahornbaum verbraucht seine Energiereserven, wenn er Umweltstress abwehren muss, und körperliche Verletzungen lassen Bäume für Sekundärinfektionen offen. Andere Ursachen für den Rückgang von Ahorn sind Wurzelbruch und Bodenverdichtung durch schweres Gerät, Ernährungsungleichgewicht, anhaltende Trockenheit und Vandalismus. Fast alles, was dazu führt, dass ein Baum Energie aufwendet, um sich zu erholen, kann den Baum schwächen, und wenn es wiederholt geschieht, nimmt der Baum ab.

Maple Decline Behandlung

  • Wenn Sie vermuten, dass Ahornbaum stirbt, hier ist eine Liste der Symptome von Ahornbaum Niedergang:
  • Wenn kein angemessenes neues Wachstum erzielt wird, kann dies auf ein Problem hinweisen. Zweige sollten jedes Jahr etwa zwei Zoll zu ihrer Länge hinzufügen.
  • Maples, die zurückgehen, können blasser, kleiner und weniger Blätter als in früheren Jahren haben.
  • Maple-Absterben umfasst Symptome wie tote Zweige oder Astspitzen und tote Bereiche im Baldachin.
  • Blätter, die sich vor dem Ende des Sommers in Herbstfarben ändern, sind ein sicheres Anzeichen für einen Rückgang.

Ein frühes Eingreifen kann verhindern, dass ein rückläufiger Ahornbaum stirbt. Versuchen Sie, die Ursache des Problems zu ermitteln und zu beheben. Wenn Ihr Baum mit Streusalz besprüht wird, erhöhen Sie die Höhe des Bordsteins oder bauen Sie eine Berme. Abfluss von Straßen weg vom Baum umleiten. Bewässere den Baum jede Woche oder zwei in Abwesenheit von Regen. Stellen Sie sicher, dass das Wasser bis zu einer Tiefe von 12 Zoll eindringt.

Düngen Sie jährlich, bis der Baum Zeichen der Erholung zeigt. Verwenden Sie einen langsam freisetzenden Dünger oder noch besser eine zwei Zentimeter dicke Kompostschicht. Schnell freisetzende Düngemittel fügen dem Boden einen Überschuss an chemischen Salzen hinzu.

Zerschneide den Baum, um tote Zweige, Wachstumsspitzen und Äste zu entfernen. Wenn Sie nur einen Teil eines Zweigs entfernen, schneiden Sie ihn bis knapp unter einen Seitenzweig oder Zweig zurück. Der Seitenzweig wird als Wachstumstipp übernehmen. Obwohl es in Ordnung ist, tote Äste zu jeder Jahreszeit zu entfernen, sollten Sie daran denken, dass das Beschneiden neues Wachstum fördert. Wenn Sie im Spätsommer beschneiden, hat das neue Wachstum möglicherweise keine Zeit, sich zu erhärten, bevor das kalte Wetter einsetzt.

Vorherige Artikel:
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Plumeria Pflanzen ( Plumeria sp), die auch als Lei Blumen und Frangipani bekannt sind, sind eigentlich kleine Bäume, die in tropischen Regionen heimisch sind. Die Blüten dieser schönen Pflanzen werden bei der Herstellung traditioneller hawaiischer Leis verwendet. S
Empfohlen
Nachdem Sie einen Baum gefällt haben, könnten Sie feststellen, dass der Baumstumpf in jedem Frühjahr weiter wächst. Der einzige Weg, die Sprossen zu stoppen, ist den Stumpf zu töten. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie man einen Zombie-Baumstumpf tötet. Mein Baumstumpf wächst zurück Wenn es darum geht, Baumstümpfe und Wurzeln loszuwerden, haben Sie zwei Möglichkeiten: Schleifen oder chemische Abtötung des Stumpfs. Mahlen tö
Von Stan V. Griep American Rose Society Beratung Meister Rosarian - Rocky Mountain District Blätter, die von Rosenbüschen abfallen, können durch verschiedene, teils natürliche und teils durch Pilzbefall hervorgerufene Dinge verursacht werden. Aber wenn eine Rose ihre Blätter fallen lässt, können Sie sicher sein, dass mit Ihren Rosen etwas nicht in Ordnung ist, das angesprochen werden muss. Lasse
So sehr wir Äpfel lieben, gibt es noch eine andere Art, die unsere Freude an dieser Frucht übertrifft - eine große Anzahl von Schädlingen, die die Apfelernte beeinflussen. Was sind dann einige Apfelbaum-Bug-Behandlungen, die uns helfen, Schädlinge aus Apfelbäumen zu halten? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren. Schä
Primeln sind eine der ersten Pumphose des Frühlings in kalten Winterklimaten und ein helles und willkommenes Zeichen des warmen Wetters, um zu kommen. Manchmal entdecken Sie jedoch, was Sie für gesund halten, dass sich die Blätter von Primeln gelb verfärben, was eine ansonsten frohe Feier des Frühlings wirklich dämpfen kann. Lese
Wenn Sie nach etwas anderem suchen, um Ihren mexikanischen Lieblingsgerichten einen Zip hinzuzufügen, dann ist der Anbau von Epazote-Kraut genau das, was Sie brauchen. Lesen Sie weiter, um mehr über Epazote-Anwendungen für Ihre Kräutergartenpalette zu erfahren. Was ist Epazote? Epazote ( Dysphania ambrosioides , früher Chenopodium ambrosioides ), ist ein Kraut in der Chenopodium-Familie, zusammen mit Lammviertel und Schweinen. Obw
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Wachsende mexikanische Tulpenmohnblumen im sonnigen Blumenbeet sind eine gute Möglichkeit, in den manchmal schwer zu befüllenden Bereichen, in denen eine mittelgroße Pflanze benötigt wird, eine lang anhaltende Farbe zu haben. Hunnemannia fumariaefolia ist wartungsarm und kostengünstig, wenn sie aus Samen gezogen wird. Las