Probleme mit Feigenbäumen: Feigenbaumkrankheiten



Du kannst keinen richtigen Newton ohne sie haben, aber Feigen im Garten sind nichts für schwache Nerven. So lohnend, wie sie frustrierend sind, sind Feigen häufig durch mehrere Pilzkrankheiten sowie die seltsamen Bakterien oder Viren beunruhigt. Wenn Sie wissen, wie man Feigenbaumkrankheiten erkennt, können Sie der Katastrophe im Garten immer einen Schritt voraus sein. Lassen Sie uns mehr über einige der häufigsten Feigenprobleme erfahren, die diese Obstbäume betreffen.

Major Pilzkrankheiten von Feigenbäumen

Von den Krankheitserregern, die Probleme mit Feigenbäumen verursachen, nehmen Pilze den Kuchen. Feigenerkrankungsprobleme, die durch Pilze verursacht werden, können fast jeden Teil der Pflanze beeinflussen, einschließlich Früchte, Blätter und innere Gewebe. Es gibt wenig, was getan werden kann, wenn einige Pilzinfektionen in voller Stärke sind, also praktiziere immer gute Hygiene und achte darauf, wie viel du deine Feige gießst, um günstige Bedingungen für die Pilzkeimung zu reduzieren.

  • Feigenrost - Dieser Pilz bewirkt, dass sich die Blätter im Spätsommer oder Frühherbst gelbbraun verfärben und abfallen. Wenn die Blätter untersucht werden, sind viele rostfarbene Flecken auf der Unterseite des Blattes sichtbar. Obwohl nicht im Allgemeinen tödlich, können mehrjährige Angriffe von Feigenrost Ihre Pflanze schwächen. Neem-Öl kann einen frühen Rostbefall zerstören, aber das Entfernen von heruntergefallenen Trümmern verhindert oft, dass Feigenrost Wurzeln schlägt.
  • Blattfäule - Pellicularia kolerga ist ein weiterer Pilz, der Blätter angreift, obwohl es Flecken verursacht, die gelb beginnen und wassergetränkt erscheinen. Wenn die Krankheit fortschreitet, breiten sich wasserdurchtränkte Bereiche aus und trocknen aus und hinterlassen eine papierartige Oberfläche. Dünne Löcher können aus den betroffenen Blättern herausreißen, oder das gesamte Blatt kann braun werden und absterben, mit einer netzartigen Matte aus Pilzkörpern, die an der Unterseite anhaften. Hygiene ist die einzige Kontrolle - entfernen Sie diese Blätter, wenn eine Infektion sichtbar wird, und halten Sie infizierte Rückstände vom Boden fern.
  • Pink Blight - Sicherlich die farbenfrohste der gewöhnlichen Feigen-Themen, rosa Fäule betrifft oft das Innere der überwucherten Feigen, erscheint als rosa bis weiß, samtige Beschichtung auf kränklichen oder toten Ästen. Der Pilz kann sich aus diesen sterbenden Geweben in gesunde ausbreiten und ganze Bäume zerstören, wenn sie unbehandelt bleiben. Schneiden Sie krankes Gewebe aus und zerstören Sie es sofort und öffnen Sie das Innere Ihrer Feige, indem Sie bis zu einem Drittel des kleineren Wachstums ausdünnen und viel Raum für die Luftzirkulation schaffen.

Andere Krankheiten der Feigenbäume

Obwohl pilzliche Pathogene bei weitem die häufigsten Feigenbaumkrankheiten sind, haben andere Pathogene ihre Rolle zu spielen. Schwierig zu bewältigende Probleme wie Feigenmosaik, Fruchtsäurebehandlung und Wurzelknoten-Nematoden können für einen Feigenhalter schmerzhaft sein.

  • Feigenmosaik - Es wird angenommen, dass das für das Feigenmosaik verantwortliche Virus von der Eriophytenmilbe Aceria fici gesteuert und durch Stecklinge vermehrt wird. Gelbe Flecken treten auf Blättern infizierter Bäume auf, obwohl sie nicht auf jedem Blatt oder gleichmäßig verteilt sind. Im Laufe der Saison entwickeln diese Flecken rostfarbene Streifen. Früchte können entdeckt, verkümmert oder vorzeitig fallen gelassen werden. Leider gibt es keine Heilung für Feigenmosaik, sobald Ihre Pflanze symptomatisch ist - sie sollte zerstört werden, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
  • Fruit Souring - Eine Vielzahl von Hefen verursachen Feigen zu säuern, während auf dem Baum, geglaubt, durch Essigfliegen oder Dörrobstkäfer eingeführt zu werden. Wenn die Feigen anfangen zu reifen, können sie sickern oder Blasen bilden und wie Fermentation riechen. Insektenbekämpfung kann Infektionen verhindern, aber wenn Sie nicht Feigensorten mit geschlossenen Ostiolen, wie Celeste, Texas Everbearing oder Alma, anpflanzen, wird Ihre Frucht in jeder Jahreszeit gefährdet sein.
  • Wurzelknoten-Nematoden - Diese sehr häufigen, unsichtbaren Rundwürmer verursachen Schäden, die schwierig zu diagnostizieren sind und oft andere Wurzelerkrankungen nachahmen. Bäume, die mit Wurzelknoten-Nematoden infiziert sind, zeigen einen allmählichen Rückgang, haben chronisch schlechte Gesundheit und sind nicht so kräftig beim Entwickeln von Blättern und Früchten. Wenn man ein paar Wurzeln untersucht, werden geschwollene Gallen sichtbar, die letztendlich das Wurzelsystem blockieren und den Tod der Feige verursachen. Wurzelknoten-Nematoden sind schwer oder gar nicht zu töten, da sie sich mit dem pflanzeneigenen Gewebe schützen.

Wenn Sie Ihren Feigenbaum genau im Auge behalten, werden Probleme mit Feigenkrankheiten in der Zukunft verhindert.

Vorherige Artikel:
Sollten Sie Kompostschrott zerkleinern? Zerkleinern von Schrott zur Kompostierung ist eine gängige Praxis, aber Sie haben sich vielleicht gefragt, ob diese Praxis notwendig oder sogar effektiv ist. Um die Antwort zu finden, schauen wir uns die Biologie von Kompost an. Kompostierung von Obst- und Gemüseabfällen Sie fügen Pflanzenmaterial, wie Lebensmittelreste, Gartenabfälle und Rasenschnitt, dem Komposthaufen hinzu. Kle
Empfohlen
Saguaro gehören zu den prächtigsten und statuarischsten Kakteen. Sie sind auch Opfer einer fiesen Infektion namens bakterielle Nekrose von Saguaro. Was ist bakterielle Nekrose? Wenn Sie wissen, was Nekrose ist, können Sie durch den Namen sagen, dass diese Krankheit sehr einfach ein Zustand ist, der das Gewebe der Pflanze verfault. E
Wenn Gärtner im Winter über Obstbaumpflege nachdenken, wenden sie sich oft chemischen Sprühlösungen zu. Aber für viele Obstbaumkrankheiten - einschließlich Pfirsichblattrollen, Aprikosensprossen, Braunfäule - ist Prävention leichter zu erreichen und kostet weniger als eine Heilung. Nur ein paar gut getimte und gut gewählte Sprays können viel zur Kontrolle von Obstbaumproblemen beitragen. Lesen Si
Ihr Schattenbaum könnte in Gefahr sein. Landschaft Bäume aller Arten, aber am häufigsten Pin Eichen, bekommen bakterielle Blattbrandkrankheit durch die Scharen. Es wurde erstmals in den 1980er Jahren bemerkt und hat sich zu einem grassierenden Feind der Laubbäume im ganzen Land entwickelt. Was ist bakterielle Blattverätzung? Die
Flieder sind überlegene Ausführende, wenn es zum Blühen kommt. Sie entwickeln im Herbst Knospen, die überwintern und im Frühling in Farbe und Duft übergehen. Winterfröste können einige zarte Sorten beschädigen, aber die Mehrzahl der lila Sorten sind robust gegenüber dem Landwirtschaftsministerium der Zone 4 oder sogar 3. Mit gute
Sie können sich sorgen, dass Sie in der Mitte dicker werden, aber die gleichen Regeln gelten nicht für Ihre Bäume. In der Wildnis flammen Baumstämme knapp über der Erdgrenze auf und zeigen an, wo das Wurzelsystem beginnt. Wenn das Aufflackern mit Erde bedeckt ist, können die Wurzeln nicht den Sauerstoff erhalten, den der Baum benötigt. Was i
Ein Garten hat seine eigenen inhärenten Freuden, aber für Gärtner, die Tierwelt und schöne Musik lieben, kann es verwendet werden, um Singvögel zu gewinnen. Singvögel anzuziehen kann der Schwerpunkt Ihres Gartens oder nur ein kleiner Teil davon sein. So oder so, genießen Sie sowohl die Pflanzen und die Vögel, die zu ihnen strömen. Wie man