Reduzierung der Luftfeuchtigkeit im Innenbereich: Was zu tun ist, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist



Es gibt viele Tipps und Tricks, um die Raumfeuchtigkeit hoch zu halten, besonders in der Nähe von Pflanzen, die viel Feuchtigkeit benötigen, wie Orchideen. Aber was machst du, wenn deine Innenfeuchtigkeit zu hoch ist? Da Isolationstechniken die Abdichtung von Häusern und Gewächshäusern im ganzen Land verbessern, wird die Reduzierung der Feuchtigkeit zu einer lebenswichtigen Aufgabe. Eine hohe Luftfeuchtigkeit in Innenräumen erhöht nicht nur das Risiko von Schäden an Ihrem Haus, sondern kann auch Probleme für Ihre Pflanzen verursachen.

Kann hohe Luftfeuchtigkeit Verletzungen Pflanzen?

Es gibt einige Pflanzen, die Eingeborene zu schwelenden tropischen Schauplätzen sind und lieben nichts mehr als Luft so dick mit Feuchtigkeit, dass ein normaler Mensch kaum atmen kann, aber Ihre typischen Zimmerpflanzen sind nicht unter ihnen. Hohe Innenfeuchtigkeitsgrade verursachen ernste Probleme für die meisten Innenpflanzen, indem sie das Wachstum von Pilz- und Bakterienkrankheiten fördern, die häufig sehr hohe Feuchtigkeit benötigen, um Gewebe zu infizieren.

Das Gleiche gilt für Pflanzen in Gewächshäusern - die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus ist entscheidend, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Durch nächtliches Kondenswasser verursachtes Spritzwasser erhöht das Risiko, Sporen von infizierten Pflanzen zu sauberen Proben in der Nähe zu bewegen. Aktive Krankheit kann Ihre Gewächshauspflanzen verwüsten und Monate oder Jahre der Arbeit zerstören.

Wie man Innenfeuchtigkeit verringert

Die Reduzierung der Raumfeuchtigkeit im Haus ist manchmal eine viel einfachere Aufgabe als im Gewächshaus, da der Umgebung nicht so viel Wasser hinzugefügt wird. Hausbesitzer mit hoher Luftfeuchtigkeit sollten überprüfen, ob ihre zentrale Klimaanlage und Heizung richtig funktionieren - diese Systeme sind sehr gut darin behilflich, eine angemessene Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten.

Überprüfen Sie Ihre Rohre, Keller und Crawlspaces und andere potentiell kalte Oberflächen auf Kondensation, um eine andere Quelle von Feuchtigkeit in der Luft zu beseitigen. Wenn Oberflächen schwitzen, können sie isoliert werden, um die Bildung von Wasser zu stoppen, das Ihr Zuhause schädigen und Ihre Pflanzen verletzen könnte.

Betreiber von Gewächshäusern haben andere Möglichkeiten der Feuchtigkeitskontrolle und sollten die Luftzirkulation im Gewächshaus sofort erhöhen. Wenn Sie weniger häufig gießen und die Entwässerung in Ihrem Gewächshaus verbessern, werden Quellen von überschüssiger Feuchtigkeit, die in der Luft landen könnten, beseitigt. Durch das Hinzufügen von Bodenwärme zu Pflanzen, um Mikroklimate zu erzeugen, wird die Kondensation von Pflanzenoberflächen verhindert und das Risiko von Krankheiten exponentiell reduziert.

Vorherige Artikel:
Küchengärten sind nichts Neues, aber wir können sie umgestalten und sie zu kulinarischen Grundnahrungsmitteln machen, die spezifisch für die Küche und die Geschmacksprofile sind, die wir lieben. Es gibt wirklich nichts Besseres als die Aromen Italiens, ganz zu schweigen von den verlockenden Aromen von Knoblauch, Fenchel und Tomaten, die sich in einer dekadenten Soße über hausgemachter Pasta zum Abendessen am Sonntagabend zusammenbrauten. Mit d
Empfohlen
Schwimmende Feuchtgebiete verleihen Ihrem Teich Schönheit und Interesse, während Sie eine Vielzahl von Feuchtwiesen wachsen lassen können. Die Pflanzenwurzeln wachsen ins Wasser, verbessern die Wasserqualität und bieten Lebensraum für Wildtiere. Einmal gepflanzt, sind diese schwimmenden Inseln viel einfacher zu pflegen als terrestrische Gärten, und Sie müssen sie nie bewässern. Was si
Wir hatten ein Erdbeerfeld in unserem Garten. "Had" ist das operative Wort hier. Ich hatte es satt, jeden Vogel und jeden Schädling in der Nachbarschaft zu füttern, also hatte ich eine Anklageschrift und entfernte sie. Hätte es eine bessere Methode geben können, die Erdbeeren vor Insekten zu schützen? Wah
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Die Spitzenpflanze der Königin Anne, die auch als wilde Karotte bekannt ist, ist ein Wildblumen-Kraut, das in vielen Teilen der USA gefunden wurde, aber ursprünglich aus Europa stammte. Während die Pflanze an den meisten Orten heute als invasives Unkraut gilt , kann sie in einem Wildblumengarten eine attraktive Bereicherung darstellen. H
Wenn wir über Gartenklimas sprechen, benutzen wir oft die Begriffe tropische, subtropische oder gemäßigte Zonen. Tropische Zonen sind natürlich die warmen Tropen rund um den Äquator, wo das sommerliche Wetter das ganze Jahr über herrscht. Gemäßigte Zonen sind kälteres Klima mit vier Jahreszeiten - Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Was gena
Ein Hirschhornfarn ist eine großartige Pflanze, die man überall haben kann. Es ist einfach zu pflegen, und es ist ein fantastisches Gespräch Stück. Der Hirschhornfarn ist ein Epiphyt, dh er wurzelt nicht im Boden, sondern absorbiert Wasser und Nährstoffe aus dem Abfluss von Luft und Regen. Es hat auch zwei unterschiedliche Arten von Blättern: basale Wedel, die flach wachsen und die Pflanze an einer Oberfläche oder "Mount" festhalten, und Blattwedel, die Regenwasser und organisches Material sammeln. Die z
Hickories ( Carya spp ., USDA-Zonen 4 bis 8) sind starke, gut aussehende nordamerikanische Bäume. Während Hickory-Arten für große Landschaften und offene Flächen eine Bereicherung darstellen, sind sie aufgrund ihrer Größe für städtische Gärten unerschwinglich. Lesen Sie weiter, um mehr über den Anbau eines Hickory-Baumes zu erfahren. Hickory-B