Über japanische Katsura-Bäume: Wie man sich um einen Katsura-Baum kümmert



Der Katura-Baum ist eine wunderbare Zierpflanze für kalte bis gemäßigte Regionen. Obwohl es sich um eine Pflanze mit geringem Pflegeaufwand handelt, helfen ein paar Informationen darüber, wie man sich um einen Katsura-Baum kümmern kann, dass er gesund und stark bleibt, als eine attraktive Präsenz in Ihrer Landschaft.

Über japanische Katsura Bäume

Der erwachsene Name für Katsura Baum, Cercidiphyllum, bezieht sich auf eine Gattung von Bäumen aus Asien, insbesondere Japan und China. Die Bäume eignen sich für feuchte Erde in voller Sonne und werden nicht größer als 45 Fuß hoch. In der Tat sind die meisten Bäume besser als große Büsche als Bäume klassifiziert.

Während es andere Sorten gibt, ist der Katsura-Baum ( Cercidiphyllum japonica ) einer der beliebtesten Landschaftsbäume. Dieser Typ stammt aus Japan und ist ein wirtschaftlich wichtiger Laubbaum. Die Blätter sind vielfarbig mit schweren Adern und rosa und grünen Tönen. Im Herbst nehmen die herzförmigen Blätter herbstliche Töne von Gold, Orange und Rot an, bevor sie vom Baum fallen.

Katsura-Blüten sind winzig, weiß und unbedeutend, aber das Laub hat im Herbst einen starken braunen Zuckergeruch, der zur Attraktivität des Baumes beiträgt. Eine interessante Tatsache über Katsura-Bäume ist, dass der botanische Name "rotes Blatt" bedeutet.

Wachsende Katsura-Bäume

Katsura-Bäume gedeihen in den Pflanzenhärtezonen 4b bis 8 der USDA. Sie brauchen viel Wasser in der Anlage, aber sobald sie reif sind, können sie kurze Trockenperioden bewältigen. Pflanzen Sie den Baum in gut durchlässigen Böden, die sauer oder neutral sind. Die Pflanze ist frostempfindlich und lässt ihre Blätter fallen, sobald kalte Temperaturen eintreffen.

Wählen Sie entweder volle Sonne oder hellen Schatten für wachsende Katsura-Bäume. Die Bäume sind schwach eingeschnitten, daher ist eine geschützte Stelle vorzuziehen, die vor Windböen geschützt ist. Beschneiden ist kein notwendiger Teil der Katsura Baumpflege, aber Sie können beschädigte oder gekreuzte Gliedmaßen entfernen, die verhindern, dass der Baum ein starkes Gerüst bildet.

Wie man sich um einen Katsura kümmert

Katsura-Bäume wachsen langsam und können bis zu 50 Jahre benötigen, um ihre volle Größe zu erreichen. Während dieser Zeit, wenn der Baum in einem geeigneten Boden und Standort gepflanzt wurde, wird es sehr wenig Pflege benötigen. Katsuras sind nicht anfällig für viele Schädlinge und sie sind grundsätzlich frei von Krankheiten.

Vermeiden Sie Überkopfbewässerung, um Mehltau auf den dekorativen Blättern zu verhindern. Breiten Sie Mulch um die Unterseite des Baums hinaus zur Wurzellinie aus, um wettbewerbsfähige Unkräuter zu minimieren und Wasserkonservierung zu erhöhen.

Säubern Sie Saugnäpfe und Totholz im Frühjahr leicht und tragen Sie einen 10-10-10 ausgewogenen körnigen Dünger auf die Wurzelzone der Pflanze auf. Gießen Sie den Dünger gut ein.

Die Pflege junger Katsura-Bäume erfordert Baumwipfel und Schlingen, um die dünne Rinde zu schützen und eine feste, starke Form zu erhalten. Bewässern Sie den Baum täglich für das erste Jahr, um Gesundheit und Wachstum zu steigern.

Vorherige Artikel:
Das Hori Hori, auch bekannt als das japanische Grabmesser, ist ein altes Werkzeug, das eine Menge neuer Aufmerksamkeit bekommt. Während die meisten westlichen Gärtner vielleicht noch nichts davon gehört haben, scheint es, dass sich jeder, der sich verliebt, verliebt. Lesen Sie weiter, um mehr über die Verwendung eines Hori Hori Messers für Gartenarbeit und andere Hori Hori Messer zu erfahren. Was
Empfohlen
Der Herbst wäre nicht der gleiche ohne die kräftigen Farben der Asterpflanzen. Diese mehrjährigen Lieblinge wachsen kräftig in kleine, stämmige Büsche, die mit vielen Gänseblümchen-ähnlichen Blumen geschmückt sind. Mit der Zeit können Astern langbeinig werden und die Blumenproduktion wird minimiert. Dies ist
Es gibt alle Arten von Krankheiten und Schädlingen, die Ihr Rasengras beeinträchtigen können. Durchnässtes rosa Zeug in Rasen oder rötlichem Gras sind Anzeichen für eine häufige Rasenkrankheit. Die Wirkung wird durch einen von zwei verschiedenen Pilzen verursacht, die unter sehr unterschiedlichen Bedingungen auftreten. Zum g
Eine Zwiebel mit bakterieller Moderfäule ist ein matschiges, braunes Durcheinander und nichts, was man essen möchte. Diese Infektion kann mit guter Pflege und kulturellen Praktiken gemanagt und sogar vollständig vermieden werden, aber sobald Sie die Anzeichen dafür sehen, ist die Behandlung nicht wirksam. Wa
Boxwoods sind ikonische Sträucher, aber sie sind nicht perfekt für alle Klimazonen geeignet. Die Eleganz und Förmlichkeit, die Buchsbaumhecken einer Landschaft verleihen, wird von anderen Sträuchern nicht erreicht, aber an vielen Standorten leiden sie im Winter schlecht. Buchsbaum im Winter zu schützen, ist keine kleine Aufgabe, aber Buchsbaum Winterschaden ist keine Kleinigkeit für Ihren Strauch. So w
Wachsende süße Viburnumbüsche ( Viburnum odoratissimum ) fügt Ihrem Garten das herrliche Element des Duftes hinzu. Dieses Mitglied der großen Viburnum-Familie bietet auffällige, verschneite Frühlingsblüten mit einem sehr ansprechenden Duft. Für süße Viburnum-Informationen, einschließlich, wie man für süße Viburnum sorgt, lesen Sie weiter. Süße Viburnum
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Kaltes Gärtnern kann eine Herausforderung darstellen, da Gärtner kurze Wachstumszeiten und die Möglichkeit von Frösten im späten Frühjahr oder im Spätsommer oder Herbst haben. Erfolgreiche Kaltkälte Gartenarbeit beinhaltet die Verwendung von Pflanzen, die früh blühen und kühlen Temperaturen tolerieren. Auswahl H