Aspen Tree Information: Erfahren Sie mehr über Aspen Bäume in Landschaften


Aspen-Bäume sind eine beliebte Ergänzung zu Landschaften in Kanada und den nördlichen Teilen der Vereinigten Staaten. Die Bäume sind schön mit weißer Rinde und Blättern, die im Herbst einen auffälligen Gelbstich bilden, aber sie können auf einige verschiedene Arten winzig sein. Lesen Sie weiter, um mehr Informationen zu Aspen-Bäumen zu erhalten, einschließlich der Pflege von Espenbäumen in Landschaften.

Aspenbaum-Informationen

Ein Problem, auf das viele Menschen beim Anbau von Espenbäumen stoßen, ist ihre kurze Lebensdauer. Und es stimmt - Espenbäume in Landschaften leben meist nur zwischen 5 und 15 Jahren. Dies ist normalerweise auf Schädlinge und Krankheiten zurückzuführen, die ein echtes Problem darstellen können und manchmal keine Behandlung haben.

Wenn Sie bemerken, dass Ihre Espe krank oder befallen ist, ist es am besten, den Baum zu fällen. Mach dir keine Sorgen, du wirst den Baum nicht töten. Espen haben große unterirdische Wurzelsysteme, die ständig neue Saugnäpfe aufstellen, die zu großen Stämmen werden, wenn sie Platz und Sonnenlicht haben.

In der Tat, wenn Sie mehrere Espen nebeneinander wachsen sehen, sind die Chancen gut, dass sie alle Teile des gleichen Organismus sind. Diese Wurzelsysteme sind ein faszinierendes Element des Espenbaums. Sie erlauben den Bäumen, Waldbrände und andere oberirdische Probleme zu überleben. Eine Aspenbaumkolonie in Utah soll über 80.000 Jahre alt sein.

Wenn du in Landschaften Aspenbäume anbaust, willst du wahrscheinlich keine Kolonie, die immer neue Saugnäpfe aufstellt. Der beste Weg, diese Ausbreitung zu verhindern, besteht darin, Ihren Baum mit einem runden Blech zu umgeben, das 2 Fuß tief in den Boden eingelassen ist. Wenn dein Baum Krankheiten oder Schädlingen ausgesetzt ist, versuche es zu fällen - du solltest sehr bald neue Saugnäpfe sehen.

Gemeinsame Aspen-Baum-Sorten

Einige der häufigsten Espenbäume in Landschaften sind:

  • Zitterpappel ( Populus tremuloides )
  • Koreanische Espe ( Populus davidiana )
  • Gewöhnliche / Europäische Espe ( Populus tremula )
  • Japanische Espe ( Populus sieboldii )

Vorherige Artikel:
Wachsende Quittenbäume können unglaublich lohnend sein. Sie produzieren nicht nur Frucht mit einem hohen Pektingehalt, der für Gelees und Pasteten ideal ist, ihre schönen Blumen und etwas unordentliche Form können einen ansonsten formellen Garten in einen lässigeren Ausflug verwandeln. Du bist vielleicht nicht allein, wenn du in deiner Hängematte liegst - in der Nähe könnten auch Quittenbaum-Schädlinge lauern. Obwohl Q
Empfohlen
Wenn Sie nach einem organischen Dünger für den Garten suchen, ziehen Sie in Betracht, die vorteilhaften Nährstoffe zu verwenden, die in der Seetangalpe gefunden werden. Kelp-Mehldünger wird zu einer sehr beliebten Nahrungsquelle für biologisch angebaute Pflanzen. Lassen Sie uns mehr über die Verwendung von Seetang im Garten erfahren. Was
Schilfgras wurde im Laufe der Geschichte für Strohdächer, Viehfutter und zahlreiche andere kreative Anwendungen verwendet. Heute jedoch erscheint es meist als einfache invasive Art, die Felder, offenes Grasland und an manchen Stellen sogar Höfe übernimmt. Während ein kleines Stück Schilf eine attraktive Ergänzung zum Landschaftsdesign sein kann, verbreiten sie sich so schnell, dass sie den gesamten Rasen übernehmen, wenn Sie keine Schritte unternehmen, um sie zu töten. Lesen S
Mahogany-Bäume ( Swietenia mahagoni ) lassen Sie zu Recht an die Wälder des Amazonas denken. Großblättriges Mahagoni wächst im südlichen und westlichen Amazonien sowie entlang des Atlantiks in Zentralamerika. Kleinblättriges Mahagoni wächst auch in Florida. Wenn Sie in einem warmen Klima leben und daran interessiert sind, diesen Baum zu züchten, können Sie die Mahagoni-Samenvermehrung in Erwägung ziehen. Lesen Sie
Palmen sind in ihrer Heimat ziemlich winterhart, aber Probleme können entstehen, wenn diese Transplantate in Regionen liegen, die nicht speziell an ihre Bedürfnisse angepasst sind. Palmen, die in Gebieten mit heftigen Stürmen, Kälteeinbrüchen und sogar übermäßig nassen Wintern leben, können Opfer von Blattverlust werden. Es gibt
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Nun, wenn du viele meiner Artikel oder Bücher gelesen hast, dann weißt du, dass ich jemand bin, der neugierig auf ungewöhnliche Dinge ist - besonders im Garten. Als ich auf die Coleus-Pflanzen von Under the Sea stieß, war ich ziemlich bestürzt. Das
Fragen zum Pflanzen eines Granatapfelsaatgutes tauchen in letzter Zeit häufig auf. Die Früchte in Apfelgröße sind jetzt eine regelmäßige Ergänzung zur Abteilung für frische Früchte im Lebensmittelgeschäft, wo sie früher nur in den Winterferien zu sehen waren. Der Anstieg der Popularität in den letzten Jahren und die Fülle an Samen, die unter dieser rubinroten Haut liegen, reichen aus, um jeden Gärtner über den wachsenden Granatapfel aus Samen zu wundern. Geschichte de