Elefantenohr mit braunen Kanten: Warum bekommen Elefantenohr-Pflanzen Brown On Edge



Sie können nicht mehr visuelle Wirkung verlangen als die großblättrige Colocasia oder Elefantenohrpflanze. Das heißt, Blatt-Bräunung auf Elefantenohren ist eine häufige Beschwerde. Warum werden Elefantenohrpflanzen an Kanten braun? Es liegt oft an einer falschen Standortwahl, könnte aber auch kulturelle oder krankheitsbedingte Ursachen haben. Sie sind tropische Pflanzen und der Anbau dieser großblättrigen Schönheit erfordert Feuchtigkeit, Wärme und helle, aber indirekte Sonne.

Elefantenohren sind ausgezeichnete Zimmerpflanzen und können auch draußen in warmen Regionen und als Sommerjahreszeit in kühleren Zonen wachsen. Sie sind Teil einer Gruppe von Knollen, die Taro produzieren, ein beliebtes Nahrungsmittel in tropischen Gegenden. Während sie im Vollschatten gut funktionieren, ist die beste Belichtung dort, wo Schutz vor den heißesten Sonnenstrahlen besteht. Sie sind schwere Feeder und erfordern durchgängig feuchten Boden, um ihren attraktivsten Aspekt zu präsentieren.

Warum werden Elefantenohr-Pflanzen braun am Rand?

Der häufigste Grund für das Phänomen ist einfach Blattbrand. Bei starkem Licht können sie an den Kanten der pfeilförmigen Blätter verbrannt werden. Dies tötet die Pflanze nicht ab, sondern beeinflusst das Aussehen des glänzenden Laubs, welches der Mittelpunkt der Zierpflanze ist.

Sorgen Sie für helles Licht, aber schützen Sie die Pflanzen, wenn die Temperaturen heiß sind, besonders wenn die Hitze des Tages am höchsten ist. In diesem Fall ist es leicht zu verhindern, dass sich die Ränder des Elefantenohrs braun verfärben, indem man einen Gartenschirm zur Beschattung stellt, die Jalousien für Zimmerpflanzen ein wenig kippt oder in einen Gartenbereich verlegt, wo mittags etwas Dämmerungen auftreten.

Andere Gründe für ein Elefantenohr mit braunen Kanten könnten auf eine falsche Kultivierung zurückzuführen sein.

Kulturelle Anliegen für Elefantenohr mit braunen Kanten

Die zweitwahrscheinlichste Ursache für das Braunwerden von Elefantenohrblättern stammt von der Pflege der Pflanze. Sie müssen viel Wasser haben und jede Pflanze, die austrocknen darf, wird Unbehagen mit trockenen, knirschenden Blatträndern haben.

Blatt-Bräunung auf Elefantenohren tritt auch auf, wenn die Pflanze verhungert und nicht gefüttert wurde. Geben Sie ihm im Frühjahr und wieder in der Zwischensaison ein hoch stickstoffhaltiges Pflanzenfutter, um gesundes Laub zu fördern.

Sie sind auch anfällig für kalte Temperaturen. Das Aussetzen an Bedingungen in USDA-Pflanzenhärtezonen unter 8 führt zu Kälteeinbrüchen, wenn sie im Boden verbleiben. Um dies zu verhindern, kann man den Colocasia in einen Garten einpflanzen und ihn bei kühlen Temperaturen drinnen bewegen. Wenn die Blätter weiter absterben, schneiden Sie sie ab und entfernen Sie die Knollen für die Lagerung, wo die Temperaturen warm und trocken sind. Wickeln Sie sie in Torfmoos und tupfen Sie im frühen Frühling um.

Bugs, Krankheiten und andere Probleme

Andere Bedenken für Elefantenohren, die braun werden, könnten Schädlingsbefall sein. Insekten, die an den Kanten knabbern oder Saft von den Blättern saugen, können diesen Schaden verursachen. Achten Sie auf Schädlinge wie Blattläuse, Wollläuse und Milben. Waschen Sie sie von den Blättern und wenden Sie eine Gartenbau-Seife an, um ihre Rückkehr zu verhindern.

Pilzinfektionen befallen auch im Boden befindliche Pflanzen, wenn Bewässerungswasser auf die Blätter spritzt. Wasser von der Basis der Pflanze, um dieses Auftreten zu verhindern. Wenn Sie bemerken, dass die Ränder des Elefantenohrs braun werden und alle anderen Probleme behoben wurden, versuchen Sie es in einer guten, sauberen Blumenerde, gemischt mit einem Drittel Torfmoos, zu verteilen und es an einen Ort zu bringen, an dem Sie es für eine Weile backen können. Es könnte eine Bodenbedingung gewesen sein, die den Laubproblemen der Pflanze zugrunde liegt.

Vorherige Artikel:
Dill ist ein leicht anzubauendes Kraut, das zu kulinarischen Zwecken angebaut wird. Während Dill ein einjähriges ist, sät sie sich leicht selbst und wird im allgemeinen den nächsten Frühling zurückbringen. Jeder Teil von Dill, die Stängel, Blätter, Blüten und sogar die Samen sind essbar. Also, welche spezielle Pflege braucht Dill, wenn überhaupt? Sollten
Empfohlen
Gartenarbeit ist immer eine Herausforderung, aber einige von uns haben geografische Probleme, die den Prozess noch schwieriger machen. Gefälleseignisse stellen besondere Tests in ihrem Potential dar, zu erodieren, auszutrocknen und ihre Exposition. Um diese Probleme zu lösen und die richtigen Anlagen für Pisten und Banken zu finden, bedarf es einiger Planung und Erfahrung. D
Bougainvillea könnte Sie an eine Mauer aus grünen Reben mit orangefarbenen, violetten oder roten papierenen Blumen denken lassen, eine Rebe, die zu groß und kräftig ist, vielleicht für Ihren kleinen Garten. Treffen Sie Bonsai-Bougainvillea-Pflanzen, mundgerechte Versionen dieser mächtigen Rebe, die Sie in Ihrem Wohnzimmer aufbewahren können. Kanns
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Hängekörbe sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Lieblingspflanzen überall und jederzeit zu genießen. Sie sind großartig drinnen und draußen. Ganz gleich, ob Sie Zimmerpflanzen oder Ihre bevorzugten mehrjährigen oder jährlichen hängenden Pflanzen anbauen, die Möglichkeiten, zu wachsen, sind nahezu endlos. So können
Sawflies erhalten ihren Namen von dem sägeartigen Anhang an der Spitze ihres Körpers. Weibliche Sägewespen benutzen ihre "Säge", um Eier in Blätter zu legen. Sie sind Wespen näher als Fliegen, obwohl sie nicht stechen. Sichtungen von adulten Sägewespen sind selten, aber gelegentlich kann man sie in der Nähe von Blüten und Blütenknospen sehen, wo ihre Nachkommen das Laub schädigen. Lesen Sie
Ohrwurm Kontrolle in Mais ist ein Anliegen von kleinen und großen Gärtnern. Der Heliothus zea hat den Unterschied, der zerstörerischste Maisschädling in den Vereinigten Staaten zu sein. Tausende Hektar werden jedes Jahr an die Larven dieser Nachtfalter verloren und viele Hausgärtner wurden durch ihren Schaden entmutigt. Es