Grapefruit Tree Care - Tipps für den Anbau von Grapefruit



Von Nikki Tilley
(Autor von The Bulb-o-licious Garden)

Während der Anbau eines Grapefruitbaumes für den durchschnittlichen Gärtner etwas schwierig ist, ist es nicht unmöglich. Erfolgreiches Gärtnern hängt normalerweise davon ab, Pflanzen mit idealen Wachstumsbedingungen zu versorgen.

Um Grapefruit richtig wachsen zu lassen, müssen Sie Tag und Nacht relativ warme Bedingungen schaffen. Dies bedeutet, sie in gemäßigten oder tropischen Regionen in voller Sonne anzubauen - vorzugsweise in den Pflanzenhärtezonen 9 und höher der USDA, obwohl in den Zonen 7-8 mit entsprechender Sorgfalt ein gewisser Erfolg erzielt werden kann. Grapefruitbäume bevorzugen auch gut entwässernde, lehmige Böden.

Grapefruitbaum pflanzen

Den Pflanzbereich immer vorher vorbereiten und den Boden bei Bedarf verändern. Die Wahl eines geeigneten Standorts ist ebenfalls wichtig. Bei der Anpflanzung von Grapefruit bietet beispielsweise ein Bereich auf der südlichsten Seite des Hauses nicht nur die meiste Sonne, sondern bietet auch optimalen Winterschutz. Halten Sie den Baum mindestens 12 Meter von Gebäuden, Wegen, Zufahrten usw. entfernt. Dies ermöglicht ein angemessenes Wachstum.

Grapefruit-Bäume können im Frühling oder Herbst gepflanzt werden, je nachdem, wo Sie sich befinden und was für Sie und Ihre Region am besten geeignet ist. Denken Sie daran, dass diejenigen, die im Frühling gepflanzt werden, mit der Hitze des Sommers kämpfen müssen, während im Herbst gepflanzte Bäume die Mühsal der ungewöhnlich kalten Winter ertragen müssen.

Graben Sie das Pflanzloch sowohl breit als auch tief genug, um die Wurzeln aufzunehmen. Nachdem Sie den Baum in das Loch gelegt haben, füllen Sie ihn auf halbem Weg mit Erde auf und drücken Sie ihn fest nach unten, um Luftblasen auszudrücken. Dann gießen Sie den Boden und lassen Sie ihn sich vor dem Verfüllen mit dem restlichen Boden absetzen. Halten Sie den Boden auf gleicher Höhe mit der Umgebung oder legen Sie ihn leicht auf. Eine niedrigere Einstellung führt zu stehendem Wasser und Verrottung. Stellen Sie außerdem sicher, dass die Knospenverbindung über dem Boden bleibt.

Wie man für Grapefruit-Bäume sorgt

Obwohl die Pflege von Grapefruitbäumen minimal ist, ist sie wichtig, um ihre allgemeine Gesundheit und Produktion zu erhalten. Nach dem Pflanzen sollten Sie in den ersten Wochen alle paar Tage gießen. Dann können Sie einmal pro Woche tief gießen, außer in Trockenperioden, wenn zusätzliches Wasser benötigt wird.

Sie können auch alle vier bis sechs Wochen Dünger während der Bewässerung hinzufügen.

Beschneide deinen Baum nicht, wenn du keine alten geschwächten oder toten Äste entfernst.

Für frost- oder frostgefährdete Bereiche kann Winterschutz erforderlich sein. Obwohl viele Menschen es bevorzugen, einfach um den Baum zu mulchen, ist es ratsam, mindestens einen Fuß von Raum zwischen dem Stamm und Mulch zu lassen, um irgendwelche Probleme mit Wurzelfäule zu vermeiden. Im Allgemeinen bieten Decken, Planen oder Sackleinen einen ausreichenden Winterschutz.

Grapefruit ernten

Im Allgemeinen findet die Ernte im Herbst statt. Sobald die Früchte gelb oder gold gefärbt sind, sind sie bereit für die Ernte. Je länger die Frucht am Baum bleibt, desto größer und süßer wird sie. Überreife Früchte, die klumpig erscheinen können, sollten verworfen werden.

Denken Sie daran, dass neu gepflanzte Grapefruitbäume mindestens drei Jahre brauchen, bevor sie hochwertige Früchte produzieren. Jede Frucht, die in den ersten oder zweiten Jahren eingesetzt wird, sollte entfernt werden, um ihre gesamte Energie in das Wachstum zu leiten.

Vorherige Artikel:
Kohl ist eine kühle Jahreszeit Ernte, die Sie zweimal im Jahr wachsen können. Einige Kohlsorten wie Savoyen benötigen bis zu 88 Tage, um Köpfe zu bilden. Wenn Sie sich fragen, wann Kohlkopf wächst, müssen Sie einfach länger warten oder Ihre Pflanzen können durch falsche Kultur oder Temperaturen gestresst werden. Wenn e
Empfohlen
Die Kombination von Nutzungen für Pflanzen im Garten bringt einen utilitaristischen und verschönernden Aspekt in die Landschaft. Ein Beispiel könnte das Pflanzen von kulinarischen oder medizinischen Kräutern sein, die auch blühen oder ansprechende Blätter haben. Bupleurum ist eine ausgezeichnete Pflanze für eine solche Verwendung. Was i
Eukalyptus ist durch markantes, wohlriechendes Öl in den ledrigen Blättern, der Rinde und den Wurzeln gekennzeichnet, obwohl das Öl bei manchen Arten stärker sein kann. Das aromatische Öl bietet eine Reihe von Vorteilen für Kräuter-Eukalyptus, wie in diesem Artikel beschrieben. Eukalyptus-Kraut-Informationen Es gibt mehr als 500 Arten von Eukalyptus, alle in Australien und Tasmanien beheimatet, von kleinen, strauchigen Pflanzen, die in Containern wachsen, bis hin zu anderen, die in große Höhen von 400 Fuß oder mehr wachsen. Die meis
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Duftende, auffällige Blüten im Spätsommer führen viele dazu, Tuberoseknollen zu pflanzen. Polianthes tuberosa , die auch als Polyanthus Lilie bekannt ist, hat einen starken und verlockenden Duft, der seine Popularität fördert. Clus
Bambus bekommt einen schlechten Ruf. Berühmt für die schnelle Verbreitung durch unterirdische Rhizome, ist es eine Pflanze, die viele Gärtner nicht die Mühe wert sind. Und während einige Bambusarten die Kontrolle übernehmen können, gibt es einen todsicheren Weg, um zu verhindern, dass diese Rhizome überall in Ihrem Garten herumlaufen: Bambus in Töpfen wachsen. Lesen S
Sind Sie einer von denen, die ihre Produkte vorbereiten und dann die Abfälle in den Garten oder Müll werfen? Behalte diesen Gedanken! Sie verschwenden eine wertvolle Ressource, indem Sie potenziell nutzbare Produkte wegwerfen, bis Sie es kompostieren. Ich sage nicht, dass alles verwendbar ist, aber viele Teile von Produkten können verwendet werden, um noch einen nachwachsen zu lassen. D
Warum werden meine Feigenblätter gelb? Wenn Sie einen Feigenbaum besitzen, werden gelbe Blätter irgendwann in seinem Leben ein Problem darstellen. Jedes Jahr kommen auf jeder Gartenseite Fragen zu gelben Feigenblättern auf und die Antworten scheinen sich oft zu widersprechen. Aber wenn man sich die kurze Liste der Ursachen von gelben Blättern auf Feigenbäumen ansieht, haben sie alle eines gemeinsam: Stress. Fei