Regenwürmer im Boden: Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Garten Würmer



Würmer spielen eine wichtige Rolle beim Bau von Böden und beim Recycling organischer Abfälle. Sie sind Teil eines Netzwerks von Organismen, die aus Abfällen einen nährstoffreichen Boden machen. Diese Nährstoffe sind einer der Vorteile von Gartenwürmern für das Pflanzenwachstum. Würmer in Gärten führen auch Kultivierungsfunktionen durch, die die Porosität des Bodens erhöhen und Sauerstoff in die Wurzeln eindringen lassen. Ermutigen Sie Regenwürmer im Boden oder versuchen Sie sogar Wurmkompostierung, um die lebenspendenden Effekte von Wurmgüssen zu erleben.

Regenwurm Vorteile

Würmer tunneln im Boden und fressen organische Stoffe, die sie als Gussteile ausscheiden. Worms im Überfluss in Böden, die rund 21 Grad Celsius sind. Extreme Kälte, Hitze oder Feuchtigkeit sind nicht gut für die Wurmaktivität. Würmer in Gärten sind am aktivsten, wenn der Boden mäßig warm und feucht ist.

Ihr Tunnelverhalten verstärkt die Perkolation von Wasser in den Boden. Sie lösen auch den Boden, so dass Sauerstoff und aerobe Bakterien in Pflanzenwurzeln gelangen können. Lockere Böden ermöglichen es auch, dass Pflanzenwurzeln tiefer eindringen und Zugang zu mehr Ressourcen erhalten, wodurch wiederum größere, gesündere Pflanzen entstehen. Einer der größten Vorteile von Gartenwürmern ist ihre Fähigkeit, Müll in Dünger umzuwandeln.

Würmer in Gärten und Rasenflächen

Der Dünger, den die Würmer zur Verfügung stellen, wird auch Castings genannt. Technisch gesehen handelt es sich um Wurmkot, der aus der Verarbeitung organischer Abfälle stammt. Die Gussstücke sind ausgezeichnete Nährstoffquellen für Pflanzen, können aber in Höfen lästig sein.

Dies ist eine Form der Wurmkompostierung. Regenwürmer im Gras verlassen Casting Hills oder Hügel, die visuell unattraktiv sind und eine Stolpergefahr darstellen können. Die Vorteile von Gartenwürmern überwiegen jedoch diese kleinen Unannehmlichkeiten bei weitem. Bedenke, dass, wenn 5.000 Würmer in einem Morgen Boden sind, sie 50 Tonnen nützlicher Gussteile produzieren können.

Ermutigende Regenwürmer im Boden

Vermeiden Sie tiefe Bodenbearbeitung, um Schäden an dauerhaften Regenwurmhöhlen zu vermeiden. "Füttere" deine Würmer, indem du sie mit organischen Munchies zum Essen versorgst. Dies können Grasabfälle, Laub oder andere natürliche kompostierbare Gegenstände sein.

Verwenden Sie keine Pestizide, die ganze Populationen von Würmern in Gärten töten können. Sie können auch ein paar Schaufeln voller mit Würmern beladener Erde in Bereiche mit wenigen Organismen verpflanzen. Sie werden bald das Gebiet bevölkern. Wurmeier sind auch in einigen Kindergärten und online erhältlich. Vermicomposting wird diese nützlichen Kreaturen auch in den Garten bringen.

Wurmkompostierung

Sie können diese Recycling-Fähigkeiten auf Ihre Küchenabfälle verwenden. Rote Wigglers und Redworms sind die Organismen der Wahl für Wurmkompostierung, auch bekannt als vermicomposting, das in einem Behälter getan wird. Regenwürmer sind keine gute Wahl - sie sind Bagger und werden versuchen, auszusteigen. Schlanke rote Wigglers verwandeln Ihre Küchenschrotte schnell in Kompost und stellen auch Komposttee für Pflanzen bereit, die extra gebettet werden müssen.

Ordnen Sie eine Tonne mit Zeitungspapier oder geschreddertem organischem Material und schichten Sie sie in Kompost von guter Qualität. Fügen Sie fein geschnittene Küchenabfälle hinzu, fügen Sie Würmer hinzu und decken Sie sie mit einem leichten Staub von Erde ab. Halten Sie den Kompost leicht feucht und legen Sie einen Deckel mit Luftlöcher für die Würmer eingestochen. Wenn sie die Reste kompostieren, kratzen Sie das fertige Produkt auf eine Seite und fügen Sie mehr hinzu. Dieser kleine Aufbau bietet ähnliche Regenwurm-Vorteile, aber in kleinem Maßstab.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Regenwürmern in diesem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Ry-9F87cGJs

Vorherige Artikel:
Was ist Feuerentstehung? Firescaping ist eine Methode zur Gestaltung von Landschaften mit Brandschutz im Auge. Feuerbewusste Gartenarbeit schließt das Umgeben des Hauses mit feuerfesten Pflanzen und Designmerkmalen ein, die eine Barriere zwischen dem Haus und Bürste, Gräsern oder anderer brennbarer Vegetation schaffen. L
Empfohlen
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Die wachsenden alpinen Pflanzen sind eine gute Möglichkeit, diese schwierigen Gebiete in der Landschaft mit ungewöhnlichen Blättern und interessanten Blüten zu füllen. Alpine Gartenpflanzen sind heimisch in Gebirgsregionen von Neuseeland und anderen hoch gelegenen Gebieten der nördlichen Hemisphäre. Diese
Das schaumige, schaumige Zeug in deinem Garten, das dem Inhalt des Magens eines Hundes ähnelt, ist Schleimpilz. Was ist Schleimpilz? Gute Frage, denn es ist nicht wirklich eine Form oder ein Pilz. Es ist auch keine Pflanze und doch kein Tier. Schleimpilze sind eine Klasse für sich und es gibt über 700 Sorten. S
Pistazienbäume gedeihen in Klimazonen mit heißen Sommern und relativ kühlen Wintern. Obwohl wir Pistazien als Nüsse betrachten, sind die leckeren, nahrhaften Leckereien eigentlich Samen. Pistazien gehören zur Anacardiaceae Pflanzenfamilie, die eine Reihe von bekannten Pflanzen wie Mangos, Cashewnüsse, Rauchbaum, Sumach und - glauben Sie es oder nicht - Gifteiche enthält. Wenn
Wenn Sie im Freien irgendwelche Blumen anbauen, ist die Wahrscheinlichkeit gut, dass Sie Impatiens gewachsen sind. Diese fröhliche Blume ist die beliebteste, die im Land angebaut wird, und das aus gutem Grund. Es ist gut im Schatten sowie teilweise Sonne, und arbeitet in Pflanzgefäßen als Hängepflanze und in Betten. Im
Thalictrum Wiesenraute (nicht zu verwechseln mit Rue Kraut) ist eine im Herbst einziehende Staude, die entweder in schattigen Waldgebieten oder teilweise schattigen Feuchtgebieten oder sumpfähnlichen Gebieten gefunden wird. Sein Gattungsname leitet sich von dem Griechischen "Thaliktron" ab, das von Dioscorides in Bezug auf die Pflanzenverbindungsblätter benannt wurde.
Ein schneller Züchter, der Rasen- und Gartenflächen schnell bedecken kann, ist oft notwendig, um zu verhindern, dass das Gras aus der Hand gerät. Lesen Sie weiter, um mehr über Ungräsern zu erfahren. Was ist Barnyardgras? Barnyardgras ( Echinochloa crus-gallia ) mag feuchte Böden und wächst sowohl in kultivierten als auch in nicht kultivierten Gebieten. Es is