Pfefferminz-Pflanzen: Wachsende Pfefferminze und wie man Pfefferminz-Pflanze verwendet



Fast jeder hat schon von Pfefferminze gehört. Das ist der Geschmack, den sie in Zahnpasta und Kaugummi verwenden, oder? Ja, ist es, aber eine Pfefferminz, die in Ihrem Hausgarten pflanzt, kann Ihnen so viel mehr anbieten. Zu lernen, wie man Pfefferminz anbaut, ist einfach, aber bevor wir uns mit dem Anbau von Pfefferminz beschäftigen, wollen wir ein wenig über die Pflanze selbst lernen.

Pfefferminze ( Mentha x piperita ) wurde erstmals 1750 in der Nähe von London, England, als experimentelle Hybride zwischen Wasserminze und Krauseminze kultiviert. Dass man jetzt fast überall auf der Welt natürlich wachsende Pfefferminze findet, zeugt nicht nur von ihrer Anpassungsfähigkeit, sondern auch von ihrer medizinischen Qualität. Als unsere Vorfahren, oder wahrscheinlicher, Vormütter, lernten, wie man die Pfefferminzpflanze benutzt, nahmen sie sie überall mit hin, wohin sie gingen oder wo sie hinkamen, wo einige ohne Zweifel mit neuen Freunden zurückgelassen wurden.

Pfefferminz Pflanzen und Pflege von Pfefferminze

Obwohl die Pflege von Pfefferminze ein wenig komplizierter ist, als nur in den Boden zu stecken, ist es sicherlich nicht kompliziert. In erster Linie benötigt diese Pflanze viel Wasser und wird oft durch Bäche und Teiche naturbelassen, wo der Boden reich und die Drainage gut ist. Es verträgt keine trockenen Bedingungen. Während die partielle Sonne für Pfefferminz ausreichend ist, wird das Pflanzen in voller Sonne die Wirksamkeit seiner Öle und medizinischen Qualitäten erhöhen.

Obwohl nicht so invasiv wie einige seiner Verwandten Minze, wäre keine Anleitung, wie man Pfefferminz wachsen, vollständig ohne Erwähnung seiner Tendenz zu verbreiten. Aus diesem Grund bevorzugen viele Gärtner Pfefferminze in Behältern wachsen. Andere wachsen es im Boden mit Holz- oder Plastikeinfassungen, die um das Bett herum vergraben sind, um die Ausbreitung von Wurzeln zu verhindern. Welche Methode auch immer gewählt wird, die gute Pflege von Pfefferminze beinhaltet, dass die Pflanzen alle drei oder vier Jahre an einen neuen Ort gebracht werden. Sie neigen dazu, zu schwächen und spindeldürre zu werden, wenn sie zu lange an derselben Stelle gelassen werden.

Es gibt zwei Hauptanbauarten dieses aromatischen Krauts: Schwarz und Weiß. Schwarze Pfefferminze hat tief-lila-grüne Blätter und Stiele und einen höheren Ölgehalt. Das Weiß ist tatsächlich hellgrün und hat einen milderen Geschmack. Beides ist ausreichend, um zu Hause Pfefferminz anzubauen.

Wie man Pfefferminz-Pflanze benutzt

Sie können eine Pfefferminzpflanzung einfach wegen ihrer herrlichen sägezahnigen Blätter und zarten Blüten oder wegen des würzigen Duftes behalten, der freigesetzt wird, wenn die Blätter zwischen Ihren Fingern zerquetscht werden. Sobald Sie jedoch lernen, die Pfefferminz-Pflanze für medizinische Zwecke zu verwenden, können Sie ein noch größerer Fan werden.

Innerhalb der Pharmazie wurden viele Hausmittel als alte Frauengeschichten abgeschrieben, aber jüngste Studien der Universität haben ergeben, dass viele der Empfehlungen unserer Großmutter zur Verwendung von Pfefferminzpflanzen tatsächlich genau und effektiv waren. Hier sind einige bewährte Fakten:

  • Verdauung - Pfefferminz ist gut für Verdauungsstörungen und Blähungen. Als Pfefferminze hat Pfefferminze die Fähigkeit, Gas aus dem Magen und Darm zu vertreiben, indem es die beteiligten Muskeln entspannt. Es wurde auch verwendet, um Reizdarmsyndrom (IBS) erfolgreich zu behandeln. Es sollte jedoch nicht für die Behandlung der gastrointestinalen Refluxkrankheit (GERD) verwendet werden, da es die Muskeln weiter entspannen kann, die den Rückfluss von Magensäure verhindern und somit das Problem verschlimmern.
  • Erkältungen und Grippe - Pfefferminze ist ein natürliches abschwellendes Mittel. Einer der Wirkstoffe des Krauts ist Menthol, das den Schleim verdünnt und dadurch den Schleim löst und den Husten reduziert. Es ist beruhigend für Halsschmerzen.
  • Typ-II-Diabetes - Testergebnisse zeigen, dass Pfefferminze bei der Senkung des Blutzuckers helfen kann und sich für milde oder vordiabetische Patienten als hilfreich erweisen kann. Dies kommt mit einem Wort der Warnung. In Kombination mit Medikamenten kann Hypoglykämie (niedriger Blutzucker) auftreten.
  • Blutdruck - Die Ergebnisse sind ähnlich denen des Blutzuckers und die gleichen Vorsichtsmaßnahmen gelten.

Es wäre nachlässig, wenn wir einige Bedenken bei der Gesundheitsvorsorge von Pfefferminzöl und -extrakten nicht erwähnen würden. Einige davon umfassen Folgendes:

  • Pfefferminze kann Gallensteine ​​schlimmer machen.
  • Große Mengen Pfefferminzöl können tödlich sein und jede Menge, die auf die Hände oder das Gesicht eines Säuglings oder Kleinkindes aufgetragen wird, kann zu Atemspasmen führen, die zum Tod führen können.
  • Obwohl wahrscheinlich sicher in der Anwendung, wurden keine definitiven Studien zur Wirkung von Pfefferminz auf die Schwangerschaft durchgeführt.
  • Nehmen Sie NIEMALS Pfefferminze mit einem Immunsuppressivum ein.

Wie bei allen Kräutern können unvorhergesehene Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten auftreten. Eine regelmäßige Einnahme sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Vorherige Artikel:
Burros Schwanzkaktus ( Sedum morganianum ) ist technisch gesehen kein Kaktus, sondern ein Sukkulent. Obwohl alle Kakteen Sukkulenten sind, sind nicht alle Sukkulenten Kakteen. Beide haben ähnliche Anforderungen wie kiesigen Boden, gute Entwässerung, Sonnenschein und Schutz vor extremer Kälte. Wachsende Burro Schwanz bietet faszinierende Textur als anmutige Zimmerpflanze oder üppig grüne Außenpflanze in vielen Landschaftssituationen. Burr
Empfohlen
Was ist ein künstlicher Rasen? Künstliches Rasengras, das oft als künstliches Gras oder Kunstrasen bekannt ist, besteht aus synthetischen Fasern, die das Gefühl und die Erscheinung eines natürlichen Rasens nachahmen sollen. Obwohl Kunstrasen seit Jahren auf Sportplätzen verwendet wird, wird er in Wohnbereichen immer häufiger verwendet. Neuer
Overdam-Feder-Schilfgras ( Calamagrostis x acutiflora 'Overdam') ist eine kühle Jahreszeit, zierendem klumpendem Gras mit attraktiven, bunten Blättern von hellgrünem Streifen mit weißen Streifen. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie man Überschüssiges Gras anbaut und wie man Federkammgras überwuchert. Überfe
Sie können es als Blatt-, Trieb- oder Zweigbrand erkennen. Es betrifft eine Vielzahl von Sträuchern, Bäumen und anderen Pflanzen. Die Bekämpfung von Anthracnose kann ein frustrierender Prozess sein und lässt den Gärtner fragen: "Wie behandeln Sie Anthracnose effektiv?" Wenn Sie mehr darüber wissen, welche Pflanzen Anthracnose bekommen und wie man sie vorbeugt, kann dies zu einer erfolgreichen Anthracnose-Bekämpfung führen. Anthrak
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Es gibt wahrscheinlich nichts vielseitigeres und einfacheres im Garten zu wachsen als liatris lodernde Sternpflanzen ( Liatris sp). Diese 1 bis 5 Fuß großen Pflanzen treten aus Hügeln mit schmalen, grasähnlichen Blättern hervor. Liatris-Blüten bilden sich entlang der hohen Stacheln, und diese unscharfen, Distel-ähnlichen Blüten, die normalerweise lila sind, blühen von oben nach unten und nicht wie bei den traditionellen Blüten von den meisten Pflanzen. Es gibt
Mit Blüten, die an manchen Orten schon zur Weihnachtszeit blühen, ist Nieswurz eine beliebte Pflanze für den Wintergarten. Es macht Sinn, dass diese schönen Blüten auch ihren Weg in natürliche Winter oder im Frühjahr Hochzeitsarrangements, Blumensträuße, etc. finden. Lesen Sie weiter für weitere Informationen über Hochzeit Hellebore Ideen. Über Hell
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Die Ausbreitung von Brombeeren ist einfach. Diese Pflanzen können durch Stecklinge (Wurzel und Stängel), Saugnäpfe und Spitzenschichtung vermehrt werden. Unabhängig von der Methode, mit der Brombeeren bewurzelt werden, wird die Pflanze charakteristisch derjenigen der Elternsorte ähneln, insbesondere was Dornen betrifft (dh Dornenlose Arten haben keine Dornen und umgekehrt). Wac