Fenchel pflanzen - wie man Fenchel-Kraut anbaut



Das Fenchelkraut ( Foeniculum vulgare ) hat eine lange und mannigfaltige Anwendungsgeschichte. Die Ägypter und die Chinesen benutzten es ausschließlich für medizinische Zwecke und ihre Überlieferungen wurden von frühen Händlern nach Europa gebracht. Während des Mittelalters glaubte man, dass es magische Eigenschaften besaß und Menschen hängten Fenchelpflanzen über ihre Türen, um böse Geister zu vertreiben. Schließlich erkannte jemand seine Verwendung als Aroma für Eier und Fisch. Heute ist sein knackiger Anisgeschmack ein Favorit der Köche überall.

In Südeuropa heimisch, ist das Fenchelkraut nun in ganz Europa, Nordamerika und Australien eingebürgert und wird in Gärten auf der ganzen Welt angebaut.

Fenchel anpflanzen

Sie werden zwei Methoden der Vermehrung finden, wenn Sie erforschen, wie man Fenchel anbaut. Pflanzen können geteilt werden, aber das ist nicht so einfach wie bei anderen Gartenpflanzen und erweist sich oft als unbefriedigend. Wie ihre bereits erwähnten Cousins ​​hat das Fenchelkraut eine lange Pfahlwurzel, die nicht gerne geteilt oder bewegt wird.

Das Pflanzen von Fenchel mit Samen ist die viel einfachere Option. Saatgut kann gesät werden, sobald sich der Boden im Frühjahr erwärmt. Das Einweichen Ihrer Samen für ein oder zwei Tage vor der Aussaat sorgt für eine bessere Keimung. Halten Sie das Gebiet feucht, bis die Samen sprießen und düngen Sie die Fenchelpflanzen auf 12 bis 18 Zoll auseinander, wenn sie 4 bis 6 Zoll groß sind. Die Pflanzen beginnen etwa 90 Tage nach dem Pflanzen zu blühen.

Wachsender Fenchel

Die Schritte, wie man Fenchel anbaut, sind ziemlich einfach, da das Fenchelkraut solch eine angenehme Gartenpflanze ist. Es gehört zur Familie der Möhren und Petersilien und ist eine Cousine zu anderen Kräutern wie Kümmel, Dill und Kreuzkümmel. Wie diese anderen Kräuter produzieren Fenchelpflanzen aromatische Früchte, die gewöhnlich, obwohl falsch, als Samen bezeichnet werden.

Wenn Sie Fenchel wachsen, wählen Sie einen sonnigen Standort auf der Rückseite eines gut durchlässigen Bettes. Das fein strukturierte Blattwerk kann bis zu 6 Fuß hoch werden und bildet eine hervorragende Kulisse für andere Blumenbepflanzungen.

Fenchel ist eine kurzlebige Staude, die im zweiten Jahr am besten blüht. Es wird schnell wieder gezüchtet und obwohl es nicht als invasiv angesehen wird, hat es seinen Ruf für aggressives Wachstum gewonnen. Fenchel kann früh in der Jahreszeit zurückgeschnitten werden, um buschigeres Wachstum zu fördern, und sollte für die Samenernte toten Kopf sein und das Übersäen von neuen Pflanzen verhindern.

Ernte und trockne Samen, wenn die Blütenköpfe verblassen. Es gibt nur eine Einschränkung, wie man Fenchel anbaut: Pflanze nicht in der Nähe von Dill. Die Kreuzbestäubung führt zu merkwürdig aromatisierten Samen für beide Pflanzen!

Einmal etabliert, braucht Fenchel Kraut nicht viel Pflege. Es bevorzugt sauren Boden, schätzt die gelegentliche Dosis von mildem Dünger und ein wenig zusätzliches Wasser, wenn das Wetter heiß und trocken ist.

Zusätzlich zu seinen Küchenbeiträgen wird das Pflanzen von Fenchel nützliche Insekten in den Garten locken und seine Blätter sind bei den Raupen des Schwalbenschwanzschmetterlings sehr beliebt.

Ob es um seinen kulinarischen Wert oder streng nach zierendem, wachsenden Fenchelkraut geht, ist eine einfache und attraktive Ergänzung für Ihren Garten.

Vorherige Artikel:
Wenn Sie in der nördlichen Hälfte der Vereinigten Staaten leben, haben Sie wahrscheinlich Bärentraube passiert und wusste es noch nie. Dieser einfach wirkende kleine Bodendecker, auch bekannt unter dem Namen kinnikinnik, ist überraschend beliebt bei Landschaftsgärtnern und Hausbesitzern, die eine niedrigwachsende Staude brauchen, die wenig Pflege benötigt. Wenn
Empfohlen
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Tidy Tipps Wildblumen sind eine großartige Ergänzung zu der sonnigen Landschaft, wo schlechte Böden es schwierig machen, schöne Blumen zu züchten. Sie haben wahrscheinlich einen solchen Platz, nur außerhalb der Reichweite der Wasserquelle, wo ein paar hübsche Blüten eine nette Geste wären. Diejeni
Bei der Planung eines Gartens werden die Gärtner durch Kataloge katalogisiert und jede Pflanze durch einen Lackmustest auf ihre Wunschliste gesetzt. Dieser Lackmustest ist eine Reihe von Fragen wie z. B. welche Anbaufläche, wie zu pflanzen, Sonne oder Schatten, wie zu pflegen ... und ist es unvermeidlich, Hirsch resistent?
Mexikanischer Buschoregano ( Poliomintha longiflora ) ist eine blühende ausdauernde Eingeborene nach Mexiko, die sehr gut in Texas und anderen heißen, trockenen Teilen der Vereinigten Staaten wächst. Obwohl es nicht mit einer durchschnittlichen Garten-Oregano-Pflanze in Verbindung steht, produziert es attraktive, duftende, violette Blüten und kann unter harten und unterschiedlichen Bedingungen überleben, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für Teile des Gartens macht, in denen sonst nichts zu überleben scheint. Lesen
Die Engelrebe, auch bekannt als Muehlenbeckia complexa , ist eine lange, in Neuseeland beheimatete Weinbergpflanze, die sehr beliebt auf Metallrahmen und -schirmen angebaut wird. Lesen Sie weiter, um mehr über die Verbreitung von Engelreben zu erfahren und wie man Engelreben pflegt. Pflege von Angel Reben Engelreben sind heimisch in Neuseeland und winterhart von Zone 8a bis 10a.
Jasmin ist eine wunderschöne vining oder shrubby Pflanze, die in guten, gut durchlässigen Böden und voller Sonneneinstrahlung glänzt, aber sich glücklich an weniger als perfekte Bedingungen anpasst. Obwohl die Pflanze leicht zu kultivieren ist, können Schädlinge oder Umweltprobleme gelbe Blätter auf Jasminpflanzen verursachen. Lesen
Tropische Blumen verblüffen und überraschen mit ihren Formen und Farben. Eine Hummerklauenpflanze ( Heliconia rostrata ) ist keine Ausnahme, mit großen, hell gefärbten Hochblättern, die einen Stamm bilden. Heliconia Hummerklaue wird auch Papageienblume genannt und hat unbedeutende winzige Blüten, die von den prächtigen Brakteen bedeckt sind. Sie i