Kartoffelpflanzen, die nicht produzieren: Antworten auf, warum keine Kartoffeln auf Anlagen



Es gibt nichts auf der Welt, das so enttäuschend ist, wie die erste üppig belaubte Kartoffelpflanze zu graben, nur um zu entdecken, dass Ihre Kartoffeln Blätter, aber keine Ernte produzieren. Niedrige Kartoffelerträge sind ein häufiges Problem von wohlmeinenden, aber unerfahrenen Gärtnern, die ihre Ernte in der Hoffnung auf eine große Kartoffelauszahlung überbefreiten. Das Düngen von Kartoffeln ist ein heikler Schritt zwischen zu viel und zu wenig - beide Situationen könnten dazu führen, dass keine Kartoffeln auf Pflanzen wachsen.

Gründe für nicht produzierende Kartoffelpflanzen

Gärtner tun oft falsch, wenn sie ihre Kartoffelbeete vorbereiten, weil sie es versäumen, die Fruchtbarkeit des Bodens zu testen, bevor sie Dünger oder anderes organisches Material hinzufügen. Ein moderates Fruchtbarkeitsniveau ist zur Pflanzzeit wünschenswert, besonders wenn es nicht das erste Mal ist, dass Sie sich fragen, warum sich unter diesen schönen, dunkelgrünen Kartoffelblättern keine Kartoffeln bilden. Wenn Stickstoff, Kalium und Phosphor in mittleren bis hohen Mengen ausgeglichen sind, wird Ihr Bett zum Pflanzen vorbereitet.

Während der ersten Phase des Kartoffelwachstums wird viel Blattvegetation benötigt, so dass die Pflanze in späteren Stadien genügend Nahrung für unterirdische Lagerung in Strukturen, die zu Kartoffeln anschwellen können, herstellen kann. Ein Gleichgewicht von Stickstoff, Kalium und Phosphor fördert die schnelle Entwicklung von gesunden Blättern und Wurzeln, die tief in den Boden reichen, um Ihrer Kartoffel eine Fülle von Bausteinen und Wasser zu bieten.

Wo viele Gärtner falsch gelaufen sind, wenn ihre wachsenden Kartoffelpflanzen nicht produzieren, ist um die Blütezeit herum, wenn die Kartoffelknolle beginnt, sich zu vermehren. Eine übermässige Anwendung von Stickstoff zu dieser Zeit führt zu keinen Kartoffeln auf Ihren Pflanzen oder zu niedrigen Kartoffelerträgen. Wenn Ihre Pflanzen in einem richtig fruchtbaren Boden gepflanzt wurden und eine Seitenkompresse von etwa einer Unze 10-10-10 Dünger gegeben wurde, wenn sie 8 bis 12 Zoll groß waren, ist keine weitere Fütterung notwendig.

Warum keine Kartoffeln - Hinweise in den Kartoffelblättern

Es kann schwierig sein zu sagen, was unter dem Boden vor sich geht, aber Ihre Kartoffeln geben Ihnen Hinweise auf ihre allgemeine Gesundheit. Wenn Sie Ihre Kartoffeln tief und oft gewässert haben und keine schwarze Fäulnis den Stängel hinauffließt, kann der Kartoffelbaldachin sehr zuverlässig die Verfügbarkeit von Nährstoffen im Boden anzeigen. Wenn Sie früh gefangen werden, können Sie das Problem möglicherweise beheben und dennoch einige Kartoffeln ernten.

Übergedüngte Kartoffeln können, abgesehen davon, dass sie sehr viel grünes Laub haben, Blätter haben, die deformiert erscheinen oder sich unter Stress aufrollen, weil sie alles, was sie hatten, auf Kosten von Wurzeln in die Herstellung von Blättern gesteckt haben. Der Baldachin von unterbefruchtenden Kartoffeln hingegen wird vor dem Braunwerden und Absterben gelb. Jüngere Blätter können blassgrün oder sogar gelb mit grünen Venen erscheinen und langsam wachsen oder kleiner als normal erscheinen.

Verwenden Sie diese Hinweise, um Ihr Düngerprogramm nach Bedarf anzupassen, indem Sie gelbfärbenden Kartoffelpflanzen eine zusätzliche Unze 10-10-10 Dünger geben und weitere Dünger für diese üppigen, überbefruchtenden Pflanzen einsparen.

Vorherige Artikel:
Einige der schönsten und interessantesten Pflanzen für Teiche und Teiche werden zu Unkraut, wenn die Bedingungen für ihr zügelloses Wachstum günstig sind. Einmal etabliert, sind diese Pflanzen sehr schwer zu kontrollieren. Dieser Artikel wird Ihnen mehr über die Bekämpfung von Unkraut in Wassergärten erzählen. Was sin
Empfohlen
Ob Sie es drinnen oder draußen anbauen, eine Pflanze, die angesichts der Vernachlässigung gedeiht, ist die Yucca-Pflanze. Vergilbte Blätter deuten darauf hin, dass Sie sich zu sehr anstrengen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine vergilbende Yucca speichern. Warum ist meine Yucca Pflanze gelb? E
Möchten Sie Ihren Wurzelgemüsegarten erweitern? Ein entzückendes, köstliches Wurzelgemüse, das aus Knollensellerie gewonnen wird, könnte das Ticket sein. Wenn Sie das irgendwo in Nordamerika lesen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie noch nie Knollensellerie probiert oder gesehen haben. Was ist Sellerie und wo wächst Knollensellerie? Lesen
Chrysanthemen sind blühende krautige Pflanzen, aber sind Mütter jährlich oder mehrjährig? Die Antwort ist beides. Es gibt verschiedene Arten von Chrysanthemen, wobei einige robuster sind als andere. Die mehrjährige Art werden oft hardy Mütter genannt. Ob Ihre Chrysantheme nach dem Winter zurückkommt, hängt davon ab, welche Art Sie haben. Wenn S
"Abwechslung ist die Würze des Lebens." Ich habe diesen Satz unzählige Male in meinem Leben gehört, aber ich habe nie im wörtlichsten Sinn darüber nachgedacht, bis ich etwas über die Geschichte der irischen Kartoffeln gelernt habe. Eine wichtige Fußnote in dieser Geschichte, die Irish Potato Hungersnot, vermittelt die lebenswichtige Bedeutung der Anpflanzung genetisch unterschiedlicher Pflanzen. Dies
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Viele Leute lieben, die wundervolle Flieder farbige Blüte der Glyzinierebe in jedem Frühling zu nehmen. Aber was passiert, wenn es keine Blätter auf Glyzinien gibt? Wenn Glyzinien keine Blätter haben, wird dies oft als Grund zur Besorgnis angesehen. Di
Knöterich ( Impatiens capensis ), auch beschmutztes touch-me-not genannt, ist eine Pflanze, die unter Bedingungen gedeiht, die wenige andere tolerieren, einschließlich tiefem Schatten und feuchtem Boden. Obwohl es ein einjähriges, einmal in einem Gebiet etabliertes ist, kommt es Jahr für Jahr wieder, weil die Pflanzen selbst kräftig säen. Laub