Tulip Prickly Pear Info: Leitfaden für wachsende braun Stachelige Stachelige Birnen



Opuntien sind eine der größten Arten von Kakteen. Sie sind weit verbreitet und in einer Vielzahl von Umgebungen zu finden; Ihre größte Konzentration liegt jedoch in der tropischen Wüste Amerikas. Die bekannteste der Opuntia ist die Kaktusfeige, aber auch ihr Cousin, die Tulpenkaktusfeige, ist bemerkenswert. Was ist eine Tulpenkaktusfeige? Dieser Kaktus ist auch bekannt als braune Stachelkaktus für seine ausgeprägten Rost bis rotbrauner Stacheln. Wenn Sie in warmen, trockenen Gebieten leben, lernen Sie, wie man braune Stachelkaktus wachsen lässt und fügen Sie seine einzigartigen Blumen und mittelgroße Statur Ihrem Wüstengarten hinzu.

Was ist eine Tulip Prickly Birne?

Opuntia phaecantha ist ein mittelgroßer Kaktus. Es reift zu einer strauchartigen Form, die 5 Fuß hoch und 15 Fuß breit ist (1, 52 mal 4, 57 m). Die Stängel oder Gelenke haften an Pads und können mit der Zeit ein ziemlich dickes Gebüsch bilden. Die Stacheln sind sowohl hartnäckig als auch dicker - kurzzeitige Glochiden in Areolen.

Gelenke sind bläulich-grün, können aber bei kühlem Wetter eine rötliche Färbung entwickeln. Die hellen, auffälligen Blüten entwickeln sich zu Früchten, die "Thunfische" genannt werden. Diese sind rot bis purpurfarben und so lang wie ein Zeigefinger mit saftigem, süßem Fruchtfleisch.

Einer der wichtigeren Aspekte von Tulip Feigenkaktus Info ist seine Vorliebe für Sonne, alkalischen Boden und warmen Umgebungstemperaturen. Die Pflanze kann jedoch gelegentlichen Frost standhalten.

Tulip Prickly Pear Pflege

Wie andere Kaktusfeigen ist auch der Anbau von braunen Stachelbirnen einfach. Diese Kaktusfeige ist angepasst an das Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten, Zone 7 und höher. Diese Opuntia wachsen in der Wüste Gobi. Sie mögen es ziemlich heiß und trocken und gedeihen, wenn der Niederschlag selten ist. Das liegt daran, dass sie Feuchtigkeit in ihren dicken Pads speichern.

Die Pflanzen haben auch wachsartige Haut, die Verdunstung und Stacheln verhindert, die helfen, Feuchtigkeit zu bewahren. Die Zellen der Pflanze enthalten auch mehr photosynthetisches Material, Chloroplasten genannt, als Blattpflanzen. Diese Eigenschaft macht sie einzigartig geeignet für lange Tage der Sonne, die in Pflanzenzucker umgewandelt wird.

Brown stachelige Kaktusfeige kann auch so weit nördlich wie Nebraska, Montana und Colorado wachsen. Dies ist eine pflegeleichte Pflanze und nur wenige Tipps, wie brauner Stachelkaktus gedeihen kann, sind für den Erfolg in diesen Regionen notwendig.

Die Pflanze gedeiht vollständig in Teilsonne, in gut durchlässigen Böden. Boggy oder langsam drainierende Erde ist die Achillesferse der Opuntia und kann zu Fäulnis und sogar Tod in der Pflanze führen. Stellen Sie es dort auf, wo es kein sammelndes Wasser geben wird und die Pflanze den ganzen Tag über ausreichend Sonne erhält, mindestens 6 bis 8 Stunden.

Kakteen benötigen selten Dünger, aber wenn Sie Blumen und Früchte fördern möchten, füttern Sie die Pflanze im späten Winter bis zum frühen Frühling mit einem ausgewogenen Kaktusfutter. Wasserpflanzen, wenn die oberen 3 Zoll (7, 6 cm) Erde trocken anfühlt. Minimiere die Bewässerung im Winter um die Hälfte.

Abgesehen davon ist es wichtig, die Pflanze auf Anzeichen von Schädlingen und Ausmaße zu überwachen. Tulip Kaktusfeige Pflege ist sehr einfach und diese Pflanzen werden Sie mit einer Reihe von saisonalen Eigenschaften belohnen, um Ihre Landschaft zu erhellen.

Vorherige Artikel:
Was ist ein buartnut Baum? Wenn Sie sich nicht über die Informationen von buartnut tree informiert haben, sind Sie vielleicht mit diesem interessanten Nussproduzenten nicht vertraut. Für Informationen zu Buartnut-Bäumen, einschließlich Tipps zum Anbau von Buartnut-Bäumen, lesen Sie weiter. Buartnut Baum Informationen Was ist ein buartnut Baum? Um
Empfohlen
Wenn Sie Gurken, Wassermelonen, Kürbisse oder andere Mitglieder der Familie der Kürbisgewächse angebaut haben, dann haben Sie wahrscheinlich sehr schnell gemerkt, dass es zahlreiche Schädlinge und Krankheiten gibt, die Sie davon abhalten können, eine schwere Ernte zu ernten. Bestimmte Kürbisgewächse haben einen schlechten Ruf, weil sie pingelig, pflegeleicht und von Schädlingen und Krankheiten befallen sind. Wenn S
Wenn Ihr Garten eine großzügige Ernte produziert hat, verlängert das Aufbewahren und Konservieren von Gemüse die Prämie, so dass Sie auch im Winter den Lohn Ihrer Arbeit genießen können. Es gibt viele Methoden, um Gemüse zu konservieren - einige sind einfach und manche ein bisschen komplizierter. Lesen
Wir sind alle vertraut mit Krokusblüten, diesen verlässlichen, frühlingshaften Favoriten, die den Boden mit hellen Juwelentönen übersäen. Sie können jedoch auch weniger vertraute, im Herbst blühende Krokuspflanzen pflanzen, um einen hellen Funken in den Garten zu bringen, nachdem die meisten anderen Pflanzen für die Jahreszeit geblüht haben. Krokus P
Von Stan V. Griep American Rose Society Beratung Meister Rosarian - Rocky Mountain District Eine häufige Rosenkrankheit ist als schwarzer Fleck ( Diplocarpon rosae ) bekannt. Der Name ist sehr passend, da diese Pilzkrankheit überall auf den Blättern von Rosensträuchern schwarze Flecken bildet. Wenn sie nicht aktiviert wird, kann ein Rosenstrauch vollständig entblättert werden. Lass
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Überhaupt sich wundern, wann und wie Farne von einem Ort zum anderen zu verpflanzen? Nun, du bist nicht alleine. Wenn Sie einen Farn zur falschen Zeit oder auf die falsche Weise bewegen, riskieren Sie den Verlust der Pflanze. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.
Die Flussbirke ist ein beliebter Baum für Flussufer und nasse Teile des Gartens. Seine attraktive Rinde fällt besonders im Winter auf, wenn der Rest des Baumes kahl ist. Lesen Sie weiter, um mehr Fluss Birkenbaum Fakten zu erfahren, wie zum Beispiel Fluss Birkenbaumpflege und effektiv Fluss Birken in der Landschaft Ihres Hauses zu verwenden.