Was ist Asafetida: Asafetida Pflanzeninformationen und Anbautipps



Stinkendes Kraut oder heilkräftiges? Asafetida hat eine historische Verwendung als Verdauungs-, Gemüse- und Geschmacksverstärker botanisch. Es hat eine reiche Geschichte in der ayurvedischen Medizin und der indischen Küche. Viele Menschen empfinden den Geruch als beleidigend, sogar als Magenverstimmung, aber zu wissen, wie man diese interessante Pflanze benutzt, kann Authentizität zu Ihren indischen Menüs hinzufügen, während Sie Ihren Bauch in Einklang halten. Einige Tipps, wie Sie Asafetida anbauen können, folgen.

Was ist Asafetida?

Asafetida ( Ferula foetida ) wird seit Jahrhunderten kultiviert und geerntet. Was ist Asafetida? Dieselbe Pflanze wird sowohl als "Nahrung der Götter" als auch als "Teufelsdung" bezeichnet, was sie für den Laien verwirrend macht. Sollten Sie es essen? Sollten Sie es hochziehen und wegwerfen? Das hängt davon ab, wie Sie die Pflanze verwenden möchten und welche Traditionen Ihr kulinarischer Gaumen bewältigen kann. Wie auch immer, das beständige Kraut trägt attraktives gelocktes, lacy Blattwerk und interessante blühende Dolden, die den Garten in USDA Zonen 3 bis 8 verbessern können.

Asafetida ist in Afghanistan und in Ostpersien, dem heutigen Iran, heimisch. Unter den vielen Asafetida-Anwendungen sind kulinarische und medizinische - als Gehirn Stimulans, Abführmittel und wirksame Atemwegsmedizin. Die Pflanze selbst kommt in sandigen, gut durchlässigen Böden vor und wurde anfänglich von westlichen Botanikern in der Aral-Wüste gezüchtet, obwohl bekannt war, dass der Anbau von Asafetida bereits im 12. Jahrhundert stattfand.

Im Aussehen ist Asafetida eine krautige Pflanze, die 6 bis 10 Fuß hoch werden kann. Es hat zahlreiche ummantelte Blattstiele und petersilienähnliches Laub. Die Blume ähnelt auch der Petersilie. Große Dolden aus winzigen hellgrünen gelben Blüten werden zu flachen ovalen Früchten. Die Pflanze braucht Jahre, um zu blühen, ist aber monocarpic, was bedeutet, dass sie nach der Blüte stirbt.

Asafetida Pflanzeninformation

Die breite Palette von Asafetida-Anwendungen zeigt, dass der oft stechende und unangenehme Geruch in der Vergangenheit kein Problem war. Blätter und junge Triebe werden wie ein Gemüse gekocht und gelten als Delikatesse. Die stärkehaltige Wurzel wird auch verwendet, um einen Brei zu machen. Offenbar hilft das Kochen der Pflanze, den Gestank zu entfernen und macht das Kraut schmackhafter.

Aus der Pflanze erhaltenes Gummiharz wird als Knoblauchersatz verkauft, obwohl der Geschmack und der Geruch stechender sein können, als manche Benutzer mögen. Zusammen mit medizinischen Eigenschaften ist eines der faszinierendsten Stücke der Asafettida-Pflanzeninformation seine Verwendung als eine geheime Zutat in Worcester-Soße - alias Worcestershiresoße. Es ist immer noch eine übliche Aroma- und Verdauungshilfe in der afghanischen und indischen Küche.

Wie man Asafetida anbaut

Wenn Sie Ihre eigene Asafetida-Pflanzenkultivierung unternehmen möchten, müssen Sie zuerst einige lebensfähige Samen erhalten. Die Pflanze toleriert eine breite Palette von Bodenkonsistenzen sowie den pH-Wert, aber ein gut drainierendes Medium ist ein Muss.

Asafetida erfordert volle Sonne. Säen Sie Samen im Herbst oder frühen Frühling direkt in vorbereitete Betten. Die Keimung wird durch Kälte und Feuchtigkeit verbessert. Säen Sie Samen auf die Oberfläche des Bodens mit einer leicht gestampften Sandschicht darüber. Lege die Samen 2 Fuß auseinander und halte sie bis zur Keimung feucht. Danach Wasser, wenn der Boden mehrere Zentimeter nach unten trocken ist.

Pflanzen sind in der Regel autark, nachdem sie mehrere Fuß hoch wachsen, aber einige müssen möglicherweise abgesteckt werden. In einigen Regionen können sie selbst säen, so dass die Blütenköpfe entfernt werden müssen, bevor sie zu Samen werden, es sei denn, Sie möchten ein Feld dieses Krauts. Ernte als Gemüse, wenn Triebe und Blätter jung und zart sind.

Vorherige Artikel:
Bei diesem Schreiben ist es frühes Frühjahr, eine Zeit, in der ich zarte Knospen von der immer noch kalten Erde hören kann und ich sehne mich nach Frühlingswärme, dem Geruch von frisch gemähtem Gras und den schmutzigen, leicht gebräunten und schwieligen Händen, die ich bevorzuge. Es ist zu dieser Zeit (oder ähnlichen Monaten, wenn der Garten schläft), dass das Anpflanzen eines Kräutergartens verlockend ist und nicht nur diese Winterflaute aufmuntern, sondern auch Ihre Rezepte beleben wird. Viele Krä
Empfohlen
Auch als Staghead oder weiße Blister bezeichnet, betrifft Weißrost Krankheit Kreuzblütler. Diese Pflanzen sind alle Mitglieder der Kohlfamilie ( Brassicaceae ) und enthalten Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl und Grünkohl und können Ihre Ernte ruinieren. Weiße Rostkrankheit - Was ist weißer Rost? Was is
Pflanzen sind erstaunliche Organismen. Sie haben eine Reihe von einzigartigen Anpassungen und Fähigkeiten, die ihnen helfen, zu gedeihen und zu überleben. Urushiolöl in Pflanzen ist eine solche Anpassung. Was ist Urushiol? Es ist ein Gift, das bei Hautkontakt reagiert und in vielen Fällen Blasen und Hautausschläge verursacht. Das
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Wenn Sie nach Blumen suchen, die anpassungsfähig, kompakt und lang blühend sind, ziehen Sie robuste Geraniumpflanzen ( Geranium spp.) In Betracht. Auch Kranichschnabel Geranium Blume genannt, kommt die Pflanze in Farben von Rosa, Blau und lebhaften Purpur bis zu gedämpftem Weiß. At
Mein Hibiskus hat einen weißen Pilz; was soll ich machen? Weißer Mehltau auf Hibiskus ist ein häufiges Problem, das die Pflanze normalerweise nicht abtötet, aber die pulverige Substanz kann definitiv von ihrem üppigen Aussehen ablenken. Wenn Sie einen Hibiskus mit Mehltau besitzen, ist nicht alles verloren. Les
Wenn Ihr Jasmin weiße Flecken hat, ist es Zeit, das Problem zu diagnostizieren und zu behandeln. Weiße Flecken auf Jasminblättern können nichts Ernstes bedeuten, aber sie können auch auf eine Krankheit oder Schädlinge hinweisen. Lesen Sie weiter für mehr Informationen über Jasmin-Blatt Probleme. Gemein
Emu-Büsche haben als Hinterhofsträucher viel zu bieten. Diese australischen Ureinwohner sind immergrün, trockenheitsresistent und Winterblüher. Wenn Sie Emu-Büsche wachsen, werden Sie feststellen, dass sie zu dichten, runden Büschen wachsen. Einmal etabliert, brauchen sie in den meisten Regionen kein Wasser mehr. Lese