Aster Propagation: Wie Aster Pflanzen zu verbreiten



Phosphor, wie Knochenmehl oder Steinphosphat, oder mit einem stickstoffarmen Dünger.

Wie Aster Pflanzen durch Stecklinge zu verbreiten

Einige Asterarten, wie Frikart's aster, können vermehrt werden, indem Nadelschnittholz genommen wird. Aster Ausbreitung durch Stecklinge sollte im Frühjahr durchgeführt werden.

Schneiden Sie einen Stamm von 3 bis 5 Zoll (8 bis 13 cm) und entfernen Sie die unteren Blätter, halten Sie 3 oder 4 der oberen Blätter. Verwurzeln Sie den Schnitt in einem Medium wie Sand oder Perlit und legen Sie eine durchsichtige Plastiktüte über den Schnitt, um die Feuchtigkeit zu halten.

Versehen Sie es mit Wasser und Licht, bis es Wurzeln bildet. Dann verpflanzen Sie es in einen kleinen Topf.

Vorherige Artikel:
Schachtelhalm ( Equisetum arvense ) mag nicht von allen bevorzugt werden, aber für manche wird diese Pflanze geschätzt. Schachtelhalm Kraut Anwendungen sind reichlich und Pflege für Schachtelhalm Pflanzen im Kräutergarten ist einfach, vorausgesetzt, Sie halten es vom springenden Schiff und überholen andere Bereiche des Gartens. Les
Empfohlen
Kürbisblüten sind herrliche goldene Blüten, die nicht nur attraktiv, sondern auch gut zu essen sind. Das Ernten von Kürbisblüten als Nahrung erfordert ein wenig Wissen über die Reproduktionsbiologie der Pflanze. Um sicherzustellen, Obst, müssen Sie wissen, wann Squash Blumen pflücken und welche zu pflücken. Kürbisb
Rubinrote Himbeeren sind eines der Schmuckstücke des Sommergartens. Selbst Gärtner mit wenig Platz können eine Beerenernte genießen, indem sie Himbeeren in Behältern anbauen. Der Anbau von Himbeeren in Containern ist nicht mehr als das Pflanzen in den Boden, und Container können überall auf sonnigen Terrassen platziert werden. Wenn
Aloe Pflanzen sind häufige Indoor-Sukkulenten aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit oder warme Jahreszeit im Freien Pflanzen. Die Pflanzen brauchen Sonne, Wärme und mäßiges Wasser, können aber kurzzeitig vernachlässigt werden. Eine klebrige Aloe-Pflanze ist wahrscheinlich ein Symptom für eine Art von Insektenbefall, es sei denn, Sie wachsen unter einer saftigen Pflanze. Warum
Was ist ein Bunya Baum? Bunya-Kiefern ( Araucaria bidwilli ) sind auffällige Koniferen, die in den subtropischen Regionen der australischen Ostküste heimisch sind. Diese bemerkenswerten Bäume sind keine echten Kiefern, sondern Mitglieder einer alten Baumfamilie, die als Araucariaceae bekannt ist. Weitere Informationen zu Bunya pine, einschließlich Tipps, wie man einen Bunya-Baum anbaut, lesen Sie weiter. Wa
Douglas Tannen ( Pseudotsuga Menziesii ) sind auch als rote Tannen, Oregon Kiefern und Douglas Fichte bekannt. Jedoch, nach Douglas-Tannen-Informationen, sind diese immergrünen Pflanzen nicht pinesnor oder pusnor. Aber sie sind groß, schöne Nadelbäume aus dem pazifischen Nordwesten. Für Informationen über den Anbau von Douglasien und Tipps zur Pflege von Douglasien, lesen Sie weiter. Doug
Fuchsien sind eine dramatische Ergänzung des Hauses, der Fensterkiste oder der Landschaft und erzeugen dekorative Blumen, die ihresgleichen suchen. Obwohl sie in der Regel winterhart sind, leiden Fuchsien unter einigen Problemen, einschließlich Fuchsienrost. Lesen Sie weiter, um zu lernen, wie Rost in Fuchsien zu kontrollieren und Ihre Pflanzen wieder gesund zu machen.