Hinzufügen von Stickstoff als Pflanzendünger



Ihr Garten wächst nicht mehr so ​​gut wie früher, und einige der Pflanzen im Garten beginnen, ein wenig gelb auszusehen. Sie vermuten einen Stickstoffmangel im Boden, aber Sie sind unsicher, wie Sie ihn korrigieren können. "Warum brauchen Pflanzen überhaupt Stickstoff?", Fragen Sie sich vielleicht. Stickstoff als Pflanzendünger ist wesentlich für das richtige Pflanzenwachstum. Schauen wir uns an, warum Pflanzen Stickstoff brauchen und wie sie einen Stickstoffmangel im Boden korrigieren können.

Warum brauchen Pflanzen Stickstoff?

Um es einfach auszudrücken: Pflanzen brauchen Stickstoff, um sich selbst zu machen. Ohne Stickstoff kann eine Pflanze die Proteine, Aminosäuren und sogar ihre DNA nicht herstellen. Deshalb sind Pflanzen bei einem Stickstoffmangel im Boden verkümmert. Sie können einfach keine eigenen Zellen bauen.

Wenn überall um uns herum Stickstoff vorhanden ist, weil er 78 Prozent der Luft ausmacht, die wir atmen, fragen Sie sich vielleicht auch, warum Pflanzen überall dort Stickstoff brauchen, wo sie Stickstoff brauchen. Wie wird Stickstoff für Pflanzen zugänglich gemacht? Damit Pflanzen den Stickstoff in der Luft verwenden können, muss er in irgendeiner Weise in Stickstoff im Boden umgewandelt werden. Dies kann durch Stickstofffixierung geschehen, oder Stickstoff kann durch Kompostieranlagen und Gülle "recycelt" werden.

Wie man Stickstoff des Bodens prüft

Es gibt keinen selbstgemachten Weg, wie der Stickstoff des Bodens getestet werden kann. Sie müssen entweder Ihren Boden testen lassen oder ein Boden-Test-Kit kaufen. In der Regel testet Ihre lokale Niederlassung Ihren Boden gegen eine geringe Gebühr oder sogar kostenlos, je nachdem, wo Sie wohnen. Wenn Sie Ihren Boden in der Anbaubehörde testen lassen, können sie Ihnen auch andere mögliche Mängel mitteilen.

Sie können auch einen Bausatz kaufen, um Stickstoff aus dem Boden zu testen. Diese können in den meisten Baumärkten und Baumschulen gefunden werden. Die meisten sind einfach und schnell zu verwenden und können Ihnen eine gute Vorstellung vom Stickstoffgehalt Ihres Bodens geben.

Behebung eines Stickstoffmangels im Boden

Es gibt zwei Wege, um einen Stickstoffmangel im Boden, entweder organisch oder nicht organisch, zu beheben.

Bio

Die Korrektur eines Stickstoffmangels mit organischen Methoden erfordert Zeit, führt aber zu einer gleichmäßigeren Verteilung des zugesetzten Stickstoffs im Laufe der Zeit. Einige organische Methoden der Zugabe von Stickstoff in den Boden umfassen:

  • Hinzufügen von kompostierter Gülle zum Boden
  • Pflanzung einer Gründüngung wie Borretsch
  • Pflanzende stickstofffixierende Pflanzen wie Erbsen oder Bohnen
  • Kaffeesatz dem Boden hinzufügen

Nicht organisch

Stickstoff als Pflanzendünger ist beim Kauf von chemischen Düngemitteln üblich. Wenn Sie gezielt Stickstoff in Ihren Garten einbringen möchten, wählen Sie einen Dünger mit einer hohen ersten Zahl im NPK-Verhältnis. Das NPK-Verhältnis wird ungefähr 10-10-10 aussehen und die erste Zahl sagt Ihnen die Menge an Stickstoff. Die Verwendung eines Stickstoffdüngers, um einen Stickstoffmangel im Boden zu beheben, wird dem Boden einen großen, schnellen Stickstoffschub verleihen, wird aber schnell verblassen.

Vorherige Artikel:
Urban Gardening ist eine großartige Möglichkeit, Leben und Farbe in Ihre Stadtlandschaft zu bringen. Wenn Sie jedoch in einer Stadt leben, die kalte Winter erlebt, wird es im Herbst eine Zeit geben, in der dieses Leben und diese Farbe zu verblassen beginnen. Urbane Gartenarbeit ist oft gleichbedeutend mit kleinräumigem Gartenbau und Urban Gardening im Winter ist keine Ausnahme. L
Empfohlen
Ich liebe Zitrusfrüchte und verwende Zitronen, Limonen und Orangen in vielen meiner Rezepte für ihren frischen, lebhaften Geschmack und helles Aroma. In letzter Zeit habe ich zumindest für mich eine neue Zitrone entdeckt, deren Aroma allen anderen Verwandten der Zitrone, der Frucht von Buddhas Handbaum - auch bekannt als der gefingerte Zitronenbaum - Konkurrenz macht. W
Chinesischer Parfüm-Baum ( Aglaia Odorata ) ist ein kleiner immergrüner Baum in der Mahagonifamilie. Es ist eine Zierpflanze in amerikanischen Gärten, typischerweise bis zu 10 Fuß oder darunter und produziert intensiv duftende Sprays von ungewöhnlichen gelben Blüten. Wenn Sie mit dem Wachstum chinesischer Duftbäume beginnen möchten, lesen Sie weiter, um Informationen zu diesen schönen Pflanzen und Tipps zur Pflege chinesischer Parfumbäume zu erhalten. Chinesis
Die Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) ist für eine erhebliche Anzahl unserer Grundnahrungspflanzen verantwortlich, von denen die irische Kartoffel eine der häufigsten ist. Ein weniger bekanntes Mitglied, der Pepino-Melonenstrauch ( Solanum muricatum ), ist ein immergrüner Strauch, der in den milden Andenregionen Kolumbiens, Perus und Chiles heimisch ist. Wa
Bodenabdeckungen dienen einer Vielzahl von Zwecken. Sie schonen die Feuchtigkeit, wehren Unkraut ab, sorgen für einen nahtlosen Übergang der Grünflächen, verringern die Erosion und vieles mehr. Bodendeckungen der Zone 6 müssen auch Temperaturen standhalten, die unter -23 ° C fallen können. USDA-Bodenbedeckungswerke in Zone 6 sind oft auch langen, heißen Sommertemperaturen ausgesetzt und müssen daher sehr gut an die unterschiedlichsten Wetterbedingungen angepasst werden können. Die Ausw
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Bat Guano oder Kot, hat eine lange Geschichte der Verwendung als Bodenanreicher. Es wird nur von Obst und Insekten ernährenden Arten erhalten. Bat Dung ist ein ausgezeichneter Dünger. Es wirkt schnell, hat wenig Geruch und kann vor dem Pflanzen oder während des aktiven Wachstums in den Boden eingearbeitet werden. L
Sagopalmen sind eines der überlebenden Wunder einer Zeit, als Dinosaurier die Erde durchstreiften. Diese alten Pflanzen wurden aus dem Mesozoikum fossiliert gefunden. Sie sind nicht wirklich Palmen, sondern Palmfarne und sind für ihre Härte und Toleranz für zahlreiche Wachstumsbedingungen bekannt. Ih