Brotfrucht-Probleme: Erfahren Sie mehr über häufige Brotfrucht-Komplikationen



Brotfrucht ist ein kommerziell angebautes Lebensmittel in warmen, feuchten Klimazonen. Sie können nicht nur die Früchte essen, aber die Pflanze hat schönes Laub, das andere tropische Pflanzen betont. Bei guten Wetterbedingungen sind Brotfruchtprobleme selten. Gelegentliche Pilzbefall, geringfügige Schädlinge und kulturelle Praktiken können jedoch Probleme mit Brotfrucht verursachen. Die Vermeidung von Brotfruchtkomplikationen beginnt bei der Installation und während der Etablierung der Pflanzen. Die richtige Standortwahl und Bodenart sowie Abstände und Düngung entwickeln gesunde Bäume, die den meisten Problemen standhalten.

Brotfrucht-Vorlieben

Die tropische Frucht, bekannt als Brotfrucht, ist in Neuguinea beheimatet, wurde aber in vielen tropischen Regionen verbreitet, besonders auf den pazifischen Inseln. Es gibt Hunderte von Sorten, von denen jede in bestimmten Regionen bevorzugt wird. Die Pflanze eignet sich für Bereiche, in denen Temperaturen von mindestens 60 Grad Fahrenheit (16 Grad Celsius) auftreten, aber am besten Früchte, wo mindestens 70 Grad Fahrenheit (21 Grad Celsius). Für Gärtner, die Schwierigkeiten haben, Brotfrüchte zu züchten, ist es zunächst wichtig, die Bedingungen zu untersuchen, unter denen sie wachsen.

Warme Bedingungen sind wichtig, aber auch die volle Sonneneinstrahlung für die Entwicklung der Früchte. Jungpflanzen sollten in den ersten Monaten vor dem Einpflanzen in Erde in Behältern mit 50% igem Schatten gehalten werden. Der Boden sollte tiefgründig, gut drainierend und fruchtbar mit einem pH-Wert zwischen 6, 1 und 7, 4 sein.

Eines der häufigsten Probleme bei der Brotfrucht während der Etablierung ist das Austrocknen der Pflanze. Die Pflanzen sind in Regionen beheimatet, in denen während mindestens der Hälfte des Jahres viel Regen fällt. Sobald sie einmal hergestellt sind, können sie kurze Trockenperioden aushalten, aber sie funktionieren am besten, wenn sie mäßig feucht gehalten werden.

Containerpflanzen zweimal pro Woche mit Flüssigdünger düngen und zu Beginn der Saison Komposttee für Bodenpflanzen verwenden.

Kulturelle Probleme mit Brotfrucht

Die meisten Brotfruchtprobleme beginnen, wenn Pflanzen jung sind und mit falscher kultureller Pflege in Verbindung stehen. Wenn der Boden schlecht ist, wird sich das Wurzelsystem nicht richtig entwickeln, wodurch die Fähigkeit der Pflanze eingeschränkt wird, Wasser und Nährstoffe zu sammeln und sich selbst zu unterstützen.

Jungpflanzen, die austrocknen, sterben möglicherweise und müssen täglich überwacht werden, um solche Verluste zu vermeiden. Die Pflanzen müssen in Löchern von mindestens 15 Zoll (40 cm) Tiefe und 3 Fuß (0, 9 cm) Breite im Boden installiert werden. Der Abstand ist sehr wichtig, um Pilzkrankheiten vorzubeugen. Bäume sollten mindestens 25 Fuß (7, 5 m) voneinander entfernt sein.

Beschneiden nach dem Baum ist 4 Jahre alt, um einen starken Leiter zu entwickeln und gut verzweigte Zweige wird empfohlen, aber nicht in einigen Sorten notwendig.

Der Mangel an Früchten ist ein häufiges Problem beim Anbau von Brotfrucht. Addieren Sie ungefähr 4.4 lbs. (2 kg) phosphorreicher Dünger pro Baum jährlich, um Blüten und Früchte zu vermehren.

Brotfrucht Probleme von Insekten und Krankheiten

Wenn alle kulturellen Bedingungen erfüllt sind und angemessene Pflege gegeben ist, aber es immer noch Brotfruchtkomplikationen gibt, schauen Sie auf Krankheiten oder Insekten. Die am häufigsten vorkommenden Schädlinge verursachen kaum signifikanten Schaden. Dies sind Wollläuse, Schildläuse und Blattläuse. Verwenden Sie Gartenbauöl wie Neem mehrere Male während der Vegetationsperiode, einmal vor der Blüte und noch einmal, wie Blumen öffnen.

Weichfäule kann ein Pilzproblem sein. Im Abstand von einem Monat zwei Sprays Bordeaux-Mischung auftragen. Das Kupferfungizid kann auch bei Wurzelfäule und anderen Pilzproblemen helfen.

Stellen Sie in wilden Umgebungen eine Barriere auf, um zu verhindern, dass grasende Tiere die Früchte und das Laub fressen. Brotfrucht gilt als eine relativ einfache Pflanze, um in dafür geeigneten Zonen zu wachsen. Es gibt sogar einige Sorten mit moderater Kältetoleranz, so dass Züchter in den Schulterzonen es versuchen können.

Vorherige Artikel:
Die fröhlichen Türme der Hollyhock-Blumen sind unverkennbar. Die Stiele schweben über der Rosette der Blätter und können so groß wie ein erwachsener Mann werden. Die Pflanzen sind Biennalen und brauchen zwei Jahre vom Samen bis zur Blüte. Hollyhock im Winter sterben zurück, aber Sie müssen immer noch die Wurzeln schützen, um das eindrucksvolle Blumendisplay im Sommer zu genießen. Entdecken
Empfohlen
Der Kreppmyrtenbaum ist ein schöner Baum, der jede Landschaft hervorhebt. Viele Leute wählen diesen Baum, weil sein Laub im Herbst absolut großartig ist. Manche Leute wählen diese Bäume wegen ihrer hübschen Blumen. Andere mögen die Rinde oder die Art, wie diese Bäume in jeder Jahreszeit anders aussehen. Eine S
Die Mutterkraut-Pflanze ( Tanacetum parthenium ) ist eigentlich eine Chrysanthemenart, die seit Jahrhunderten in Kräuter- und Arzneigärten angebaut wird. Lesen Sie weiter, um mehr über Mutterkraut-Pflanzen zu erfahren. Über Mutterkraut Pflanzen Auch bekannt als Federkraut, Federblatt oder Junggesellenballen, wurde das Mutterkraut in der Vergangenheit verwendet, um eine Vielzahl von Zuständen wie Kopfschmerzen, Arthritis und, wie der Name schon sagt, Fieber zu behandeln. Par
Was ist Auslaugen? Dies ist eine häufig gestellte Frage. Lassen Sie uns mehr über Auslaugungsarten in Pflanzen und im Boden erfahren. Was ist Auslaugen? Es gibt zwei Arten von Auslaugung im Garten: Auslaugung von Böden Der Boden in Ihrem Garten ist wie ein Schwamm. Wenn es regnet, absorbiert der oberflächennahe Boden so viel wie möglich und hält die Feuchtigkeit für die dort wachsenden Pflanzen aufrecht. Sobal
Das Anpflanzen von Michaelis-Gänseblümchen im Garten ist eine wahre Freude. Diese Stauden bieten Herbstfarbe, nachdem die Blüten des Sommers bereits verschwunden sind. Auch bekannt als New York Aster, sind diese hübschen, kleinen Blumen eine großartige Ergänzung für jedes mehrjährige Bett und erfordern nur ein wenig Pflege. New Yo
Ein Hirschhornfarn ist eine großartige Pflanze, die man überall haben kann. Es ist einfach zu pflegen, und es ist ein fantastisches Gespräch Stück. Der Hirschhornfarn ist ein Epiphyt, dh er wurzelt nicht im Boden, sondern absorbiert Wasser und Nährstoffe aus dem Abfluss von Luft und Regen. Es hat auch zwei unterschiedliche Arten von Blättern: basale Wedel, die flach wachsen und die Pflanze an einer Oberfläche oder "Mount" festhalten, und Blattwedel, die Regenwasser und organisches Material sammeln. Die z
Wachsende Zimmerpflanzen sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, nicht nur Ihr Zuhause zu verschönern, sondern auch die Luft zu reinigen. Viele Zimmerpflanzen sind tropische Pflanzen und die Pflege für tropische Zimmerpflanzen kann variieren, aber es gibt einige Faustregeln für die Zimmerpflanzenpflege. Le