Crop Arrangement in Gärten: Was ist der beste Weg, um Gartenreihen zu orientieren



Die richtige Ausrichtung des Gemüsegartens gewährleistet, dass Ihre Pflanzen optimal positioniert sind, um optimales Wachstum und optimale Leistung zu erzielen. Die Anordnung von Pflanzen in Gärten ist keine neue Praxis und verdient Aufmerksamkeit, wenn Sie maximale Erträge aus Ihren Pflanzen suchen. Die Richtung, in die Gemüse gepflanzt wird, ist in Gegenden am wichtigsten, in denen die maximale Sonneneinstrahlung erwünscht ist, und in Gegenden, in denen die Sommer besonders heiß sind.

Wie sollten Gartenreihen ausgerichtet sein?

Im Norden eignen sich große Pflanzen wie Bohnen, Erbsen und Mais am besten auf der Nordseite des Gartens. Mittelgroße Pflanzen wie Tomaten, Kohl, Kürbis, Kürbisse und Brokkoli in der Mitte des Gartens. Kurz wachsende Pflanzen wie Salat, Radieschen, Rüben und Zwiebeln werden am besten im südlichsten Teil des Gartens gedeihen.

Die meisten Experten glauben, dass der beste Weg, um Gartenreihen in der nördlichen Hemisphäre zu orientieren, von Norden nach Süden ist. Dies gibt die meiste Sonneneinstrahlung und ermöglicht eine ausreichende Luftzirkulation. Wenn Kulturen von Ost nach West gepflanzt werden, tendieren die Reihen dazu, sich gegenseitig abzuschatten.

Wenn Sie jedoch an einem steilen Hang pflanzen, ist es am besten, die Reihen senkrecht zum Hang zu halten, damit Ihre Pflanzen und der Boden nicht am Fuß des Hügels enden.

Wenn Schatten für die Ernte in Gärten benötigt wird

An vielen Orten, an denen die Sommer akut heiß werden, ist etwas Schatten notwendig, und die Ausrichtung der Gemüsegartenreihen ist nicht besonders relevant. In einigen wärmeren Regionen des Landes wird oft ein Schattentuch verwendet, um die heiße Sommersonne davor zu bewahren, Getreide zu zerstören.

Vorherige Artikel:
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Probleme mit Pflaumenbäumen sind vielfältig und vielfältig, die durch Windausbreitung Virus-, Bakterien- und Pilzsporen auch durch Spritzwasser vertrieben werden. Pflaumenbaumkrankheiten können die Produktion von Obstpflanzen verlangsamen oder stoppen. Al
Empfohlen
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Lentenrosen ( Helleborus x hybridus ) sind keine Rosen, sondern ein Nieswurz-Hybrid. Sie sind mehrjährige Blüten, die ihren Namen von der Tatsache ableiten, dass die Blüten ähnlich wie eine Rose aussehen. Darüber hinaus blühen diese Pflanzen im frühen Frühling, oft während der Fastenzeit. Die att
Ohio State Baum und das Symbol für Intercolgiate Leichtathletik der Ohio State University, Ohio Rosskastanien ( Aesculus glabra ) sind die bekanntesten der 13 Arten von Rosskastanien. Andere Mitglieder der Gattung umfassen mittlere bis große Bäume wie die Rosskastanie ( A. hippocastanum ) und große Sträucher wie die rote Rosskastanie ( A. pav
Layering ist ein wesentlicher Bestandteil des Gewürzkochens. Jeder Artikel, den Sie in den Topf geben, wird mit einer subtilen Aroma-Schicht verfeinert und verfeinert das ganze Gericht ohne einen überwältigenden Geschmack. Einen ähnlichen Garten zu schaffen, hat einen ähnlichen Zweck. Es beruhigt das Auge und verbessert andere Aspekte des Gartens. Das
Viele Gärtner entscheiden sich, Viburnum zu pflanzen, weil es normalerweise schädlingsfrei ist. Manchmal hat die Pflanze jedoch Krankheitsprobleme, die braune Viburnumblätter verursachen. Warum werden Viburnumblätter braun? Lesen Sie weiter für Informationen über die verschiedenen Gründe, die Sie braune Blätter auf Viburnum Pflanzen sehen können. Viburnu
Viele Menschen sind überrascht zu erfahren, dass Nordgärtner Pfirsiche anbauen können. Der Schlüssel ist, Bäume passend zum Klima zu pflanzen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über den Anbau von kältehaltigen Pfirsichbäumen in Gärten der Zone 4. Pfirsichbäume für Zone 4 Die wärmsten Pfirsichbäume für kalte Klimate tolerieren Temperaturen so niedrig wie -20 Grad F. (-28 C.). Pf
Basilikum ist eines der beliebtesten Kräuter zum Wachsen, aber das bedeutet nicht, dass es keine Probleme mit Basilikumpflanzen gibt. Es gibt einige Basilikakrankheiten, die dazu führen können, dass Basilikumblätter braun oder gelb werden, Flecken haben oder sogar welken und abfallen. Lesen Sie weiter, um mehr über die Krankheiten zu erfahren, die Probleme mit dem Anbau von Basilikum verursachen können. Geme