Wie oft müssen Sie eine Kaktuspflanze bewässern?



Wenn du an Kakteen denkst, denkst du generell an eine trockene Wüstenpflanze. Dies ist nicht immer der Fall, da Kakteen aus vielen verschiedenen Umgebungen stammen. Zwar bevorzugen die Pflanzen in dieser Gruppe in der Regel den trockenen Boden, dennoch benötigen sie vor allem während der Vegetationsperiode Feuchtigkeit. Wie oft müssen Sie eine Kaktuspflanze wässern? Es gibt mehr, als einen Kaktus zu gießen, als das Timing. Sie brauchen auch die richtige Bodenporosität, Containerentwässerung, Standortbedingungen und Jahreszeit.

Wie oft müssen Sie Cactus wässern?

Kaktuspflanzen sind eigentlich ziemlich saftig. Denken Sie an eine Aloe, wenn Sie sie aufschneiden und die schleimige Schmiere, die in den Blättern ist. Kaktuspflanzen horten tatsächlich Feuchtigkeit in ihren Pflanzenzellen, so dass sie während extrem trockener, dürreähnlicher Bedingungen etwas Wasser haben. Sie sind bemerkenswert tolerant gegenüber Wasservernachlässigung, aber bestimmte Anzeichen in den Blättern, Pads oder Stängeln zeigen an, dass die Pflanze aufgrund eines Feuchtigkeitsnachteils gestresst wird. Diese Zeichen zu erkennen, zusammen mit einigen Informationen über die heimische Region und das Klima Ihrer Pflanze, kann helfen, die beste Zeit für die Bewässerung von Kaktuspflanzen anzugeben.

Es gibt viele Faktoren, die den Zeitpunkt der Bewässerung von Kakteen beeinflussen. Sind die Pflanzen in Boden oder in Containern? Wie sind Belichtung, Lufttemperatur, Bodentyp, Pflanzengröße, Wind- oder Zugbelastung und Jahreszeit? Unabhängig von der Jahreszeit ist eine Konstante unter allen Arten von Kakteen die Unfähigkeit, stehendes Wasser zu tolerieren. Zu diesem Zweck ist der Bodentyp sehr wichtig.

Loser, gut drainierender Boden ist wichtig für die Kaktusgesundheit. Wenn der Boden porös genug ist, ist gelegentlich eine Überbewässerung kein großes Problem, da der Überschuss leicht abfließen kann. Schwere, kompakte Lehmböden oder solche mit einem hohen Anteil an organischem Material neigen dazu, Wasser zu fangen und können Fäule in Kaktuswurzeln und unteren Stängeln verursachen. Pflanzen in voller Sonne neigen dazu, mehr als diejenigen in niedrigeren Lichtverhältnissen auszutrocknen, ebenso wie windige oder zugige Standorte.

Kaktus Pflanzenbewässerung

Kaktuspflanzen neigen dazu, den größten Teil ihres Wachstums in den wärmeren Jahreszeiten zu machen. Dies ist, wenn sie zusätzliche Feuchtigkeit benötigen, um dieses Wachstum anzutreiben. Frühjahrs- und Sommerpflanzen müssen ausreichend bewässert werden, um zerknitterte Blätter, Pads und Stängel zu vermeiden und die Zellproduktion, Blüte und Fruchtbildung gegebenenfalls zu fördern. Im späten Herbst und Winter sind die Pflanzen in ihrem Ruhezustand und brauchen gerade genug Wasser, um sie durch die Saison zu bringen. Während dieser Zeit sollte Blumenerde oder Boden im Boden zwischen den Bewässerungen austrocknen.

Pflanzen, die sich nur an der heißen, trockenen Luft eines Ofens oder in voller Sonne befinden, trocknen jedoch schneller als an anderen Standorten und benötigen möglicherweise etwas mehr Feuchtigkeit, um diesen Trocknungsbedingungen zu widerstehen. Im Frühling und Sommer brauchen Pflanzen mehr Feuchtigkeit und die durchschnittliche Bewässerung mit Kakteen sollte einmal pro Woche oder häufiger erfolgen. Aus diesem Grund ist gut drainierender Boden wichtig, da sich überschüssige Feuchtigkeit von empfindlichen Wurzeln wegbewegen kann.

Wie man einen Kaktus wässert

Es gibt mehrere Denkschulen, wie man diese Pflanzen gießen kann, aber eine Tatsache ist klar. Verwische den Wüstenkaktus nicht. Sie sind nicht in Regionen heimisch, wo Oberflächenfeuchtigkeit und Feuchtigkeit vorherrschen. Stattdessen reichen sie tief in den Boden, um Feuchtigkeit aus der Regenzeit zu gewinnen. Dschungel Kakteen sind ein bisschen anders und gedeihen mit etwas Nebel. Ein Beispiel für diese Art von Kaktus ist der Weihnachtskaktus.

Im Allgemeinen werden die meisten kultivierten Kakteen Wüstenbewohner sein, so dass Bewässerungsaufwand vermieden werden sollte. Topfpflanzen können in eine Untertasse Wasser gestellt werden, um Feuchtigkeit durch die Wurzeln aufzunehmen. Entfernen Sie die Pflanze von der Untertasse, nachdem der Boden in der Mitte gesättigt ist.

Eine andere Methode der Bewässerung von Kakteenpflanzen besteht darin, sie einfach auf die Oberfläche des Bodens aufzubringen. In diesem Fall beeinflussen mehrere Faktoren die Wassermenge wie Hitze, Direktlicht und Pflanzsituation. Im Allgemeinen ist eine langsame, tiefe Bewässerung einmal pro Woche ausreichend. Dies kann dazu führen, einen Behälter zu tränken, bis Feuchtigkeit aus den Entwässerungslöchern austritt, oder einen Gartenschlauch zu verwenden, der niedrig ist, um kontinuierlich Wasser für mehrere Stunden in den Wurzelbereich der Pflanze zu tropfen.

Denken Sie daran, seien Sie vernünftig beim Gießen von Kakteen und finden Sie heraus, welchen Typ Sie haben und woher sie kommen. Dies kann Entscheidungen über Pflanzenbewässerung wesentlich erleichtern.

Vorherige Artikel:
Falscher Mehltau des Cucurbit kann Ihre geschmackvolle Ernte der Gurken, der Wassermelone, des Kürbises und der Kürbise zerstören. Der pilzähnliche Krankheitserreger, der diese Infektion verursacht, wird in Ihrem Garten einige charakteristische Symptome auslösen, also wissen Sie, worauf Sie achten müssen, fangen Sie ihn früh auf und unternehmen Sie Schritte, um die Krankheit zu bekämpfen, um wenigstens einen Teil Ihrer Ernte zu retten. Falsch
Empfohlen
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Pflanzenvermehrung ist ein wichtiger Schritt bei der Produktion zusätzlicher Pflanzen im Garten oder zu Hause. Schauen wir uns an, welche Formen der Pflanzenvermehrung vorliegen. Was ist Pflanzenvermehrung? Sie wundern sich vielleicht, was ist Pflanzenvermehrung?
Bohnen müssen nicht immer einfach für ihre Früchte angebaut werden. Sie können auch Bohne Reben für ihre attraktiven Blumen und Hülsen anbauen. Eine solche Pflanze umfasst die Scharlachläuferbohne ( Phaseolus coccineus ). Lasst uns mehr darüber lernen, wie man Scharlachbohnen anbaut. Was sind Scharlachrote Bohnen? Was ge
Die Schaffung eines Gartens im Prärie-Stil ist eine hervorragende Alternative zu einem traditionellen Rasen- oder Landschaftsbauplan. Pflanzen für Prärie Gärten können einjährige oder mehrjährige Pflanzen und erstrecken sich über blühende oder grasartige Arten. Die Pflege von Prärie-Gärten ist ein Projekt mit geringem Pflegeaufwand, bei dem die meisten einfach jährlich selbst säen oder von Stolonen oder Wurzeln neu entstehen. Prairie Gar
Von Becca Badgett (Co-Autor von Wie man einen EMERGENCY Garden anbaut) Deine Erbsen wachsen und haben eine gute Ernte hervorgebracht. Sie fragen sich vielleicht, wann Sie Erbsen für den besten Geschmack und lang anhaltende Nährstoffe auswählen sollten. Zu lernen wann Erbsen zu ernten ist nicht schwer. E
Acorn Squash ist eine Form von Winterkürbis, angebaut und geerntet wie jede andere Art von Winterkürbis. Winterkürbis unterscheidet sich von Sommerkürbis, wenn es um das Ernten geht. Acorn Squash Ernte findet während der reifen Frucht Bühne statt, sobald Rinden hart geworden sind, anstatt die zärtliche Rinden in Sommer Squash Sorten gefunden. Dies
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Mandevilla Rebe ist für seine auffällige Blüten bekannt. Dieser tropische Wein, der hauptsächlich in Containern oder Hängekörben angebaut wird, wird vor allem in kühleren Regionen als Zimmerpflanze behandelt. In südlichen Klimazonen kann es im Frühjahr im Freien stehen, aber vor dem Winter zurück ins Innere. Zu lerne