Ist Oleander Giftig: Informationen über Oleander-Toxizität



Gärtner in warmen Klimazonen setzen oft auf Oleander in der Landschaft, und das aus gutem Grund; Dieser fast narrensichere immergrüne Strauch ist in einer enormen Vielfalt an Formen, Größen, Anpassungsfähigkeit und Blütenfarbe erhältlich. Es ist jedoch wichtig, die Oleandertoxizität und das Potenzial für eine Oleandervergiftung vor dem Pflanzen zu kennen. Lesen Sie weiter, um die Einzelheiten zu erfahren.

Oleander-Toxizität

Ist Oleander giftig? Leider wird Oleander in der Landschaft als sehr giftig angesehen, egal ob die Pflanze frisch oder getrocknet ist. Die gute Nachricht ist, dass es sehr wenige Berichte über den Tod von Menschen aufgrund von Oleander-Toxizität gibt, wahrscheinlich aufgrund des abscheulichen Geschmacks der Pflanze, sagt das BioWeb der University of Wisconsin.

Die schlechte Nachricht laut UW ist, dass viele Tiere, darunter Hunde, Katzen, Kühe, Pferde und sogar Vögel, einer Oleandervergiftung erlegen sind. Einnahme von nur einer kleinen Menge kann zu schweren Erkrankungen oder zum Tod führen.

Welche Teile von Oleander sind giftig?

Das National Institute of Health berichtet, dass alle Teile der Oleanderpflanze toxisch sind und schwere Krankheiten oder den Tod verursachen können, einschließlich der Blätter, Blüten, Zweige und Stängel.

Die Pflanze ist so giftig, dass sogar Trinkwasser aus einer Vase, die eine Blüte trägt, eine schwere Reaktion auslösen kann. Der Gummisaft kann beim Kontakt mit der Haut zu Reizungen führen, und selbst Rauch aus der Verbrennung der Pflanze kann zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen.

Symptome der Oleandervergiftung schließen ein:

  • Verschwommene Sicht
  • Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Niedriger Blutdruck
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Schwäche und Lethargie
  • Depression
  • Kopfschmerzen
  • Zittern
  • Schwindel und Orientierungslosigkeit
  • Schläfrigkeit
  • Ohnmacht
  • Verwechslung

Laut dem National Institute of Health erhöht die medizinische Hilfe schnell die Chance auf vollständige Genesung. Niemals ein Erbrechen auslösen, es sei denn, dies wird von einem Arzt empfohlen.

Wenn Sie vermuten, dass eine Person Oleander aufgenommen hat, rufen Sie das National Poison Control Center unter der Nummer 1-800-222-1222 an, ein kostenloser Service. Wenn Sie über Vieh oder ein Haustier besorgt sind, kontaktieren Sie sofort Ihren Tierarzt.

Vorherige Artikel:
Nematoden sind winzige, mikroskopisch kleine Fadenwürmer, die im Boden leben und sich von Pflanzen ernähren. Während einige Stickstoff-Fixierung und tatsächlich vorteilhaft sind, können andere schwere Schäden verursachen und Wege in Pflanzen für schädliche Bakterien und Krankheiten eröffnen. Wurzelk
Empfohlen
Einen Gemüsegarten zu züchten, bedeutet mehr als nur ein paar Samen in den Boden zu stecken und alles zu essen, was aufsteigt. Leider, egal wie hart du an diesem Garten gearbeitet hast, gibt es immer jemanden, der darauf wartet, dir selbst zu helfen. Vögel können dem tristen Winter viel Farbe verleihen, aber wenn der Frühling kommt, können sie sich umdrehen und zu ernsthaften Gartenschädlingen werden. Vögel
Wenn Sie sich wundern, warum Ihre Gurkenpflanzen welken, sollten Sie sich nach Insekten umsehen. Das Bakterium, das bei Gurkenpflanzen Welke verursacht, überwintert normalerweise im Bauch eines bestimmten Käfers: des gestreiften Gurkenkäfers. Im Frühling, wenn die Pflanzen frisch sind, erwachen die Käfer und fangen an, sich an Gurkenpflanzen zu fressen. Die
Sind Poinsettien Pflanzen giftig? Wenn ja, welcher Teil von Poinsettia ist giftig? Es ist Zeit, Fakten von Fiktion zu trennen und die beliebte Ferienanlage kennenzulernen. Poinsettia-Pflanzentoxizität Hier ist die wahre Wahrheit über die Giftigkeit von Poinsettien: Sie können sich entspannen und genießen Sie diese wunderschönen Pflanzen in Ihrem Haus, auch wenn Sie Haustiere oder Kleinkinder haben. Obw
Wenn Sie es genießen, Zeit in der freien Natur zu verbringen, kennen Sie vielleicht den Baneberry Bush, eine attraktive Pflanze, die wild in höheren Lagen in weiten Teilen von Nordamerika wächst. Es ist wichtig zu wissen, wie man den Hanfstrauch erkennt, da die glänzenden kleinen Beeren (und alle Teile der Pflanze) sehr giftig sind. Le
In der freien Natur wachsen die meisten Orchideen in warmen, feuchten Waldgebieten wie tropischen Regenwäldern. Sie werden oft wild in den Baumwipfeln lebender Bäume, an den Seiten von verwahrlosten, verfallenden Bäumen oder auf rauen, schattigen Hängen gefunden. Die Gründe, warum sie in diesen natürlichen Gebieten gut wachsen, sind, weil sie Wasser aus der natürlichen Feuchtigkeit absorbieren können, ohne dass intensive Sonneneinstrahlung zu viel Transpiration verursacht, und auch wenn tropischer Regen schnell von ihren Wurzeln abfließt, wenn sie auf Bäumen oder Hängen wachsen. Während d
Ein Terrarium ist eine eher altmodische aber charmante Art, einen Mini-Garten in einem Glasbehälter zu machen. Die Wirkung ist eher wie ein kleiner Wald in Ihrem Haus. Es ist auch ein lustiges Projekt, das ideal für Kinder und Erwachsene ist. Wachsende Sukkulenten in Terrarien geben den Pflanzen eine pflegeleichte Situation, in der sie gedeihen werden.