Rettich Pflanze hat gelbe Blätter: Warum Radieschen Blätter gelb werden



Radieschen sind Gemüse, das für seine essbare unterirdische Wurzel angebaut wird. Der oberirdische Teil der Pflanze ist jedoch nicht zu vergessen. Dieser Teil des Rettichs produziert Nahrung für sein Wachstum und speichert zusätzlich Nährstoffe, die während der Wachstumsphase benötigt werden. So ist es nicht verwunderlich, dass gelbe Rettichblätter ein Zeichen dafür sind, dass es ein Problem mit dem Rettich gibt. Warum werden Rettichblätter gelb und wie kann man eine Rettichpflanze mit gelben Blättern behandeln? Weiter lesen.

Warum werden Radieschenblätter gelb?

Rettich wachsende Probleme können von etwas herrühren von Überfüllung, Mangel an angemessener Sonne, konkurrierenden Unkräutern, ungenügendem Wasser, Nährstoffmangel, Schädling und / oder Krankheit. Rettichblätter, die gelb werden, können auch das Ergebnis einer beliebigen Anzahl der oben genannten sein.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die gelb färbende Blätter als mindestens ein Zeichen der Infektion ergeben. Dies kann den Septoria-Blattfleck einschließen, der eine Pilzkrankheit ist. Krankes Blattwerk erscheint als gelbe Flecken auf Rettichblättern, die fast wie Wasserflecken mit grauen Zentren aussehen. Vermeide Septoria-Blattflecken, indem du sie mit organischem Material veränderst und in einem gut drainierenden Gartenbereich pflanzt. Üben Sie auch die Fruchtfolge. Um die Krankheit einzudämmen, wenn Pflanzen bereits befallen sind, entfernen und zerstören Sie infizierte Blätter und Pflanzen und halten Sie den Garten frei von Ablagerungen.

Eine weitere Pilzerkrankung ist Blackleg. Diese Infektion zeigt sich als Rettichblätter, die zwischen den Adern gelb werden. Die Blattränder braun und aufrollen, während der Stiel dunkelbraun bis schwarz und schleimig wird. Die Wurzeln werden zum Stammende hin schleimig und braun-schwarz. Wiederum vor dem Pflanzen den Boden mit viel organischem Material ausbessern und sicherstellen, dass der Standort gut entwässert und die Fruchtfolge praktiziert.

Wenn Ihre Rettichpflanzen verwelken und schwach erscheinen mit gelben Blättern kombiniert mit ovalen, roten Flecken an der Basis des Stängels und Wurzeln mit roten Streifen, haben Sie wahrscheinlich einen Fall von Rhizoctonia oder Fusariumwurzel (Stammfäule). Diese Pilzkrankheit gedeiht in warmen Böden. Drehe Pflanzen und pflanze krankheitsfreie Pflanzen. Entfernen Sie alle infizierten Pflanzen und Rückstände. Ernten Sie den Boden im späten Frühling oder Sommer, um die Überwinterungssporen abzutöten.

Eine weitere Pilzkrankheit ( Plasmodiophora brassicae ), die nicht nur die Blätter vergilbt, sondern auch die Wurzeln mit tumorähnlichen Gallensteinen anschwellen lässt, ist die Wurzel des Klosters. Diese Krankheit ist in feuchten Böden mit einem niedrigen pH-Wert üblich. Der Mikroorganismus kann 18 Jahre oder länger nach einer infizierten Pflanze im Boden leben! Es breitet sich über Boden-, Wasser- und Windbewegungen aus. Üben Sie eine langfristige Fruchtfolge und entfernen und zerstören Sie jegliches Erntegut und Unkraut.

Der bei Falschem Mehltau häufig vorkommende Falsche Mehltau verursacht eckige gelbe Flecken auf Blättern, die schließlich zu bräunlichen, papierartigen strukturierten Bereichen werden, die von einer gelben Umrandung umgeben sind. Auf der Blattunterseite bildet sich eine fuzzygraue bis weiße Form, an der Wurzel erscheinen braune bis schwarze, eingefallene Stellen mit einem rauhen, rissigen Äußeren.

Die Schwarzfäule ist eine weitere Rettichkrankheit, die zu gelblichen Blättern führt. In diesem Fall sind die gelben Bereiche deutliche V-förmige Läsionen an den Rändern der Blätter, wobei der Punkt des "V" einer Vene in Richtung der Blattbasis folgt. Die Blätter welken, gelb und bald braun und sterben, wenn die Krankheit fortschreitet. Die Adern werden durch Blätter, Stängel und Blattstiele in der ganzen Pflanze schwarz. Heiße, feuchte Bedingungen fördern Schwarzfäule, die mit Fusarium Yellow verwechselt werden kann. Im Gegensatz zu Fusarium fällt krankes Laub in Schwarzfäule mit bakteriellem Schleim zusammen.

Zusätzliche Gründe, die eine Rettichpflanze gelbe Blätter hat

Gelbe Blätter auf Rettich Pflanzen können auch auf Insektenbefall zurückzuführen sein. Ein Virus namens Aster Yellows ist eine Mycoplasma-Krankheit, die von Blatthühnern übertragen wird, die als Vektor fungieren. Um Aster Yellows zu bekämpfen, kontrolliere die Population der Zwergzikaden. Entferne infizierte Pflanzen und halte den Garten frei, da Unkräuter die Krankheit beherbergen, indem sie die Blattzikaden schützen.

Brillant markierte Harlequin-Käfer saugen Flüssigkeiten aus Pflanzengeweben, was zu welken Pflanzen mit verformten Blättern mit weißlichen oder gelben Flecken führt. Handpick diese Insekten und zerstöre ihre Eiermassen. Halten Sie den Garten frei von Unkraut und Pflanzenresten, die die Käfer und ihre Eier schützen.

Schließlich kann die Vergilbung von Rettichblättern auch das Ergebnis eines Stickstoffmangels sein. Dies ist ziemlich selten, da Radieschen keine schweren Futterpflanzen sind, aber wenn die Pflanze mit einem Dünger mit hohem Stickstoffgehalt gefüttert wird, kehrt die Pflanze zu ihrem leuchtenden Grün zurück.

Starten Sie Ihre Radieschen richtig und Sie können viele dieser Radieschen Probleme vermeiden. Mindestens sechs Stunden pro Tag aussäen. Bereiten Sie den Bereich vor, indem Sie frei von Unkraut und Schutt befreien. Arbeite in reichlich Kompost oder gealtertem Mist und harke den Bereich glatt. Dann säen Samen in Furchen etwa einen Zoll auseinander und ½ Zoll tief mit Samen im Abstand von ½ bis 1 Zoll auseinander.

Mit Erde bedecken und in Wasser einweichen. Halten Sie das Bett feucht, nicht durchnässt, konsequent. Verdünne die Radieschen und lasse 2-3 cm zwischen den Pflanzen stehen. Halten Sie das Bett frei von Unkraut. Wählen Sie gelegentlich ein oder zwei Rettich, wenn sie wachsen, um nach Insekten unter der Oberfläche zu suchen. Entsorgen Sie alle infizierten Pflanzen sofort.

Vorherige Artikel:
Die eigenen Pilze zu Hause zu züchten ist einfach, wenn Sie ein komplettes Set kaufen oder einfach nur spawnen und dann Ihr eigenes Substrat inokulieren. Die Dinge werden ein bisschen schwieriger, wenn Sie Ihre eigenen Pilzkulturen und Spawn machen, die eine sterile Umgebung erfordern, die einen Schnellkochtopf oder Autoklav einschließt.
Empfohlen
Wenn Sie eine Bromelie haben, können Sie sich fragen, wie Sie eine Bromelie gießen können. Bewässerung bromeliads ist nicht anders als jede andere Zimmerpflanze Pflege; überprüfen Sie regelmäßig Ihre Zimmerpflanzen, da ihr Boden trocken ist. Die meisten Pflanzen brauchen Wasser, wenn sie trocken sind, es sei denn, sie sind eine wählerische Pflanze. In dies
Wachsende Tomatenpflanzen haben definitiv ihren Anteil an Problemen, aber für diejenigen von uns, die unsere frischen Tomaten lieben, ist es das alles wert. Ein ziemlich häufiges Problem von Tomatenpflanzen sind Unebenheiten an den Tomatenreben. Diese holprigen Tomatenstängel können wie Tomatenakne aussehen oder können eher wie weiße Wucherungen auf den Tomatenpflanzen aussehen. Was
Der Schatten liebende Coleus ist ein Liebling unter Schatten- und Containergärtnern. Mit seinen hellen Blättern und toleranter Natur fragen sich viele Gärtner, ob Coleus-Vermehrung zu Hause durchgeführt werden kann. Die Antwort ist, ja, und ziemlich einfach. Coleus-Stecklinge oder wachsende Coleus aus Samen zu nehmen, ist ziemlich einfach. Le
Geranien sind eine der beliebtesten Indoor- und Outdoor-Blütenpflanzen und sind relativ winterhart, können aber, wie jede Pflanze, für eine Reihe von Krankheiten anfällig sein. Es ist wichtig, Krankheiten der Geranie zu identifizieren, wenn und wenn sie auftreten. Lesen Sie weiter, um mehr über die häufigsten Geranienprobleme und die besten Behandlungsmethoden für eine kranke Geraniumpflanze zu erfahren. Häufi
Wenn Sie in Ihrer Landschaft keinen Platz für einen Garten haben, haben Sie vielleicht einen Gemeinschaftsgarten in Ihrer Nähe oder möchten einen starten. Aufgrund steigender Nahrungsmittelkosten, eines besseren Verständnisses und einer höheren Wertschätzung für nachhaltiges Leben und Bio-Produkte entstehen im ganzen Land Gemeinschaftsgärten. Gemein
Pflanzen haben drei Makronährstoffe für maximale Gesundheit. Einer davon ist Kalium, das früher als Kali bezeichnet wurde. Kalidünger ist eine natürliche Substanz, die ständig in der Erde recycelt wird. Was genau ist Kali und woher kommt es? Lesen Sie weiter für diese Antworten und mehr. Was ist Kali? Kali