Ring Culture Of Tomatoes - Erfahren Sie mehr über Tomato Ring Culture Growing



Liebe Tomaten und genieße es, sie anzubauen, aber du scheinst kein Ende der Probleme mit Schädlingen und Krankheiten zu haben? Eine Methode zum Züchten von Tomaten, die Wurzelkrankheiten und bodenbürtige Schädlinge verhindern wird, wird als Tomatenringkultur-Wachstum bezeichnet. Was ist Tomatenringkultur und wie wird die Ringkultur von Tomaten verwendet? Lesen Sie weiter für weitere Informationen.

So verwenden Sie Ring Culture für Tomaten

Die Ringkultur von Tomatenpflanzen ermöglicht den Wurzeln Zugang zu einem großen Volumen an Wasser und Nährstoffen, indem sie in einem Bodenmedium gezüchtet werden. Einfach gesagt, wird die Tomatenpflanze in einem bodenlosen Ring oder Topf gezüchtet, der teilweise in eine wasserbindende Basis eingetaucht ist. Da Tomatenpflanzen starke Wurzelsysteme mit einer großen Pfahlwurzel haben, ist das Kultivieren von Tomatenringen eine ideale Methode für die Kultivierung im Gewächshaus. Ringkultur ist nicht unbedingt ideal für andere Pflanzenarten; Chili und Paprika, Chrysanthemen und Auberginen können jedoch alle von dieser Art der Kultivierung profitieren.

Ringkulturtöpfe können gekauft werden, oder jeder 9- bis 10-Zoll-Behälter mit dem Boden ausgeschnitten und einer Kapazität von 14 Pfund kann verwendet werden. Das Aggregat kann Kies, Hydroleca oder Perlit sein. Sie können einen Graben graben und mit Polythen und gewaschenem Kies, Schotter und Sand (80:20 Mix) füllen oder eine Stützmauer auf einem festen Boden bauen, um 4-6 Zoll des Aggregats zu halten. Sehr einfach kann ein mit Kies gefülltes Tablett für die Kultivierung von Tomatenringkulturen oder sogar ein 70-Liter-Kompostbeutel oder ein umgestülpter Wachstumssack ausreichen.

Tomatenpflanzen-Ring-Kultur-Wachsen

Bereiten Sie das Bett ein paar Wochen vor dem Einpflanzen der Tomaten vor, damit sich das Aggregat erwärmen kann. Reinigen Sie die Anbaufläche, um eine Kontamination durch vorhergehende Kulturen oder infizierte Böden zu verhindern. Wenn Sie einen Graben graben, sollte die Tiefe nicht mehr als 10 Zoll und nicht weniger als 6 Zoll betragen. Eine mit Entwässerungsbohrungen durchbohrte Auskleidung aus Polyethylen verhindert, dass der Boden die Zuschlagstoffmischung kontaminiert.

Denken Sie außerdem zu diesem Zeitpunkt darüber nach, wie Sie die Pflanzen einsetzen möchten. Die üblicherweise verwendeten Bambusstangen funktionieren, wenn Sie einen schmutzigen Boden haben oder wenn Sie einen gegossenen Boden oder einen anderen permanenten Boden haben, können die Tomaten an Träger gebunden werden, die an den Dachverglasungsbalken verschraubt sind. Oder eine andere Methode besteht darin, die vom Dach herabhängenden Fäden vor dem Einpflanzen in die bodenlosen Töpfe fallen zu lassen. Dann die Tomatenkeimlinge in ihrem Medium zusammen mit der Schnur pflanzen, woraufhin die Tomate dazu gezwungen wird, und gegen diese Stütze aufzuwachsen.

Für die Ringkultur von Tomaten die bodenlosen Töpfe mit Kulturmedium füllen und die jungen Tomaten verpflanzen. Lassen Sie die Töpfe auf dem Gewächshausboden, nicht das Aggregat, bis die Pflanzen etabliert sind und die Wurzeln beginnen, aus dem Topfboden zu gucken. Platziere sie zu diesem Zeitpunkt auf dem Kies, genau so wie du es bei Indoor-Pflanzen tun würdest.

Halten Sie den Kies feucht und gießen Sie die Tomatenpflanzen zwei bis drei Mal pro Woche in Ringkultur. Füttere die Pflanzen, sobald die erste Frucht zweimal in der Woche mit einem flüssigen Tomaten-Dünger ausgehärtet ist, und wachse weiter wie bei jeder anderen Tomate.

Sobald die letzte Tomate geerntet wurde, die Pflanze entfernen, die Wurzeln vom Kies lösen und wegwerfen. Nach der Reinigung und Desinfektion kann das Aggregat für weitere Kulturen wiederverwendet werden.

Vorherige Artikel:
Brotfrucht ist eine extrem beliebte tropische Frucht, die im Rest der Welt an Zugkraft gewinnt. Gelegentlich als frisches, süßes Vergnügen und als gekochtes, saftiges Grundnahrungsmittel, steht Brotfrucht in vielen Ländern an der Spitze der kulinarischen Leiter. Aber nicht alle Brotfrüchte sind gleich. Ein
Empfohlen
Gärtner, die eine hässliche Wand oder einen zu wenig genutzten Platz haben, möchten vielleicht versuchen, Arizona Efeu anzubauen. Was ist Arizona Efeu? Diese attraktive, dekorative Ranke kann zwischen 15 und 30 Fuß hoch werden und sich selbst mit kleinen Ranken befestigen, die an den Enden Saugnäpfe tragen. Die
Ein Hirschhornfarn ist eine großartige Pflanze, die man überall haben kann. Es ist einfach zu pflegen, und es ist ein fantastisches Gespräch Stück. Der Hirschhornfarn ist ein Epiphyt, dh er wurzelt nicht im Boden, sondern absorbiert Wasser und Nährstoffe aus dem Abfluss von Luft und Regen. Es hat auch zwei unterschiedliche Arten von Blättern: basale Wedel, die flach wachsen und die Pflanze an einer Oberfläche oder "Mount" festhalten, und Blattwedel, die Regenwasser und organisches Material sammeln. Die z
Weinreben werden oft im frühen Frühling vor dem Knospenschnitt geschnitten. Ein etwas überraschendes Ergebnis könnte etwas sein, das aussieht wie eine Weintraube, die Wasser tropft. Manchmal erscheinen Trauben, die Wasser austreten, trübe oder sogar schleimig, und manchmal sieht es wirklich so aus, als würde die Weintraube Wasser tropfen. Dies
Birken sind aufgrund ihrer schönen Rinde und ihres anmutigen Laubs sehr begehrte Landschaftsbäume. Leider sind sie nicht für ihre lange Lebensdauer bekannt. Sie können ihre Chancen verbessern, indem Sie Birken richtig beschneiden und die beste Zeit nutzen, um Birken zu beschneiden. Gründe für das Zurückschneiden von Birken Es gibt mehrere Gründe, Birken zu fällen: Entfernen Sie tote, kranke und verletzte Zweige für die Gesundheit des Baumes. Zweige,
Lackbäume werden in diesem Land nicht sehr kultiviert, daher ist es für einen Gärtner sinnvoll zu fragen: "Was ist ein Lackbaum?" Lackbäume ( Toxicodendron vernicifluum, früher Rhus verniciflua ) sind in Asien heimisch und werden wegen ihres Saftes kultiviert. Giftig in flüssiger Form trocknet der Lackbaumsaft als harter Klarlack. Lese
Wenn Sie jemals in der Nähe von Pferden waren, wissen Sie, dass sie Luzerne-Essen als schmackhaftes Vergnügen lieben. Bio-Gärtner wissen es aus einem anderen Grund: Es ist ein großes natürliches Düngemittel für blühende Pflanzen. Alfalfa-Mehldünger enthält Spurenelemente, die während der Saison dazu beitragen, dass Stauden und Sträucher schneller und länger blühen. Lesen Sie we