Spanische Erdnuss-Informationen: Tipps zum Anbau spanischer Erdnüsse in Gärten



Es gibt viele Dinge, die mich als Gärtner in den Wahnsinn treiben, wie unkooperatives Wetter und Insekten und Schädlinge, die ungebeten auf meinen Pflanzen essen. Diese Dinge kann ich ohne leben. Aber es gibt eine Sache, die mich im Garten verrückt macht und das sind spanische Erdnusspflanzen. Wenn Sie jemals Erdnussbonbons oder Erdnussbutter genossen haben, dann bin ich sicher, dass Sie mit ihrem schmackhaften Potenzial vertraut sind und es kaum erwarten können, spanische Erdnüsse in Ihrem Garten anzubauen. Also lasst uns über spanische Erdnuss-Informationen sprechen und herausfinden, wie man spanische Erdnüsse anbaut!

Spanische Erdnuss-Informationen

Spanische Erdnüsse sind eine der vier Hauptarten von Erdnüssen, die in den USA angebaut werden und unterscheiden sich von ihren anderen Gegenstücken (Virginia) durch ihre kleineren Kerne, rötlich-braune Haut und höheren Ölgehalt. Abhängig von der gewählten Sorte können spanische Erdnüsse 105-115 Tage bis zur Reife dauern.

Von den verfügbaren spanischen Erdnusssorten ist "Early Spanish" am leichtesten zu finden und liegt, wie der Name andeutet, am unteren Ende des Reifegrades. Dies macht es zu einer festen Wahl für Möchtegern-Erdnusserzeuger im Norden, vorausgesetzt, die wachsende Strecke besteht aus frostfreien Tagen.

Ein Tipp, um einen Vorsprung in der Wachstumssaison zu bekommen, ist, dass Sie Ihre spanischen Erdnusspflanzen 5-8 Wochen vor der Umpflanzung in biologisch abbaubaren Töpfen im Haus beginnen.

Wie man spanische Erdnüsse anbaut

Bevor Sie anfangen, spanische Erdnüsse anzubauen, müssen Sie einen angemessenen Gartenraum vorbereiten, einen, der volle Sonne erhält. Der Gartenboden sollte charakteristisch locker, gut drainierend, sandig, mit organischen Stoffen angereichert sein und einen pH-Wert im Bereich von 5, 7 bis 7, 0 aufweisen.

Die Samen, die gepflanzt werden sollen, sind tatsächlich geschälte rohe Erdnüsse. "Roh" bedeutet in diesem Fall nicht verarbeitet (dh nicht geröstet, gekocht oder gesalzen). Sie können diese Samen leicht online kaufen oder sie in Ihrem lokalen Gartencenter oder Lebensmittelhändler verschlingen. Säen Sie die Samen 1 bis 2 Zoll (2, 5 bis 5 cm) tief, 6 bis 8 Zoll (15-20 cm) auseinander in Reihen 2 Fuß (61 cm) auseinander.

Zu lange werden Sie kleeartige Pflanzen sehen, die aus dem Boden aufsteigen und kleine gelbe Blüten bilden. Sobald diese Blüten bestäubt sind, beginnen sich ihre befruchteten Eierstöcke zu verlängern und dringen in die so genannten "Pflöcke" in den Boden ein. Es ist an der Spitze dieser Stifte, dass Erdnussfrucht beginnt sich zu bilden.

Wenn Ihre Pflanzen 15 cm hoch sind, lockern und belüften Sie den Boden, indem Sie leicht und behutsam um die Basis jeder Pflanze graben. In einer Höhe von 12 Zoll (30 cm) den Boden um jede Pflanze hoch wie bei Kartoffeln anheben, dann einen leichten Mulch mit Kompost, Stroh oder Glasabfällen ablegen, um die Feuchtigkeit zu halten und Unkraut zu minimieren. Wie bei jeder Pflanze in Ihrem Garten, ist die Aufmerksamkeit für Routine-Jäten und Gießen von großem Vorteil für Ihre Erdnuss-Pflanzen.

Nachdem Ihre Pflanze dem ersten Herbstfrost erliegt, ist es Zeit zu ernten. Wenn die Erde trocken ist, heben Sie die Pflanze vorsichtig mit einer Gartengabel aus dem Boden und schütteln Sie vorsichtig den überschüssigen Boden von der Pflanze. Hängen Sie die Pflanze für ein oder zwei Wochen an einem warmen, trockenen Ort auf, z. B. in einer Garage, ziehen Sie die Erdnussschoten aus der Pflanze und lassen Sie sie noch 1-2 Wochen an der Luft trocknen, bevor Sie sie an einem gut belüfteten Ort aufbewahren.

Vorherige Artikel:
Ach, deine herrlich starken, gesunden Kürbispflanzen welken und vergilben. Es gibt nichts Traurigeres als scheinbar gesunde Pflanzen an einem Tag und dann fast über Nacht, Zeuge hängenden, verfärbten Laubs. Bevor Sie eine Lösung für das Problem finden, ist es wahrscheinlich eine gute Idee, sich ein Bild davon zu machen, warum Kürbispflanzen verwelken. Hilfe
Empfohlen
Was ist Auslaugen? Dies ist eine häufig gestellte Frage. Lassen Sie uns mehr über Auslaugungsarten in Pflanzen und im Boden erfahren. Was ist Auslaugen? Es gibt zwei Arten von Auslaugung im Garten: Auslaugung von Böden Der Boden in Ihrem Garten ist wie ein Schwamm. Wenn es regnet, absorbiert der oberflächennahe Boden so viel wie möglich und hält die Feuchtigkeit für die dort wachsenden Pflanzen aufrecht. Sobal
Warum verliert meine Trompetenranke Blätter? Trompetenreben sind in der Regel leicht zu züchten, problemlose Reben, aber wie jede Pflanze können sie bestimmte Probleme entwickeln. Denken Sie daran, dass ein paar gelbliche Blätter völlig normal sind. Allerdings, wenn Ihre Trompete Weinblatt Probleme sind schwer und Sie bemerken, dass zahlreiche Trompete Weinblätter vergilben oder abfallen, ist ein wenig Troubleshooting in Ordnung. Grün
Japanischer Ingwer ( Zingiber mioga ) gehört zur gleichen Gattung wie Ingwer, aber anders als echte Zwiebel. Eine übliche Verwendung dafür ist in dünnen Scheiben, um schmackhafte Gerichte zu garnieren und subtilen Geschmack hinzuzufügen. Verwenden Sie es zu Top-Salaten, Nudelgerichten und anderen Gerichten, die Sie mit grünen Zwiebelscheiben zum Garnieren oder Würzen verwenden. Wachs
Wachsende Orchideen können eine süchtig machende Erfahrung sein. Diese schönen blühenden Pflanzen können ein bisschen pingelig sein, wenn es um ihre Bedingungen und Pflege geht, aber die Mühe lohnt sich, wenn Sie die erstaunlichen Blüten sehen. Es gibt einige Orchideenblütenplagen, auf die man achten kann, um die Gesundheit und die Fähigkeit der Pflanze, die Blumen zu produzieren, für die sie bekannt sind, ernsthaft zu verringern. Schädlin
Der Frühling ist entstanden - oder fast - und es ist Zeit, deinen Garten zu beginnen. Aber wann beginnt man mit Samen? Die Antwort hängt von Ihrer Zone ab. Zonen werden vom Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten festgelegt. Sie trennen die Zonen nach Temperatur. Es ist wichtig, die richtigen Zeiten für den Start von Pflanzen aus Samen zu kennen. D
Cyperus ( Cyperus alternifolius ) ist die Pflanze, die wachsen kann, wenn man sie beim Gießen der Pflanzen nie ganz richtig behandelt, da sie eine konstante Feuchtigkeit an den Wurzeln erfordert und nicht überschwemmt werden kann. Die hohen Stiele haben Schirme von strahlenden Hochblättern, die wie Blätter aussehen (die echten Blätter umschließen den Stiel so dicht, dass man sie kaum sehen kann), was der Pflanze ein orientalisches Aussehen verleiht. Cype