Apfelbaum Burr Knoten: Was Ursachen Gallen an Apfelbaum-Gliedmaßen


Ich wuchs in einem Gebiet in der Nähe eines alten Apfelgartens auf und die alten knorrigen Bäume waren etwas zu sehen, wie große arthritische alte Damen, die in der Erde verankert waren. Ich habe mich immer über die knorrigen Wucherungen auf den Apfelbäumen gewundert und seitdem entdeckt, dass es ein paar Dinge gibt, die sie verursachen können. Lesen Sie weiter, um mehr über diese Apfelbaumwucherungen zu erfahren.

Apfelbaum Burr Knoten

Bei einigen Apfelsorten, insbesondere bei den frühen "June" -Sorten, sind Astknoten besonders häufig. Apfelbaumgratknoten (auch Dinkelgratknospen genannt) sind Klumpen verdrehter oder knorriger Wucherungen an Apfelbaumzweigen, üblicherweise wenn sie drei Jahre alt oder älter sind. Dieses Vorkommen erhöht sich bei Zwergwurzeln. Die Auswüchse können sowohl Triebe als auch Wurzeln erzeugen. Wenn Sie also einen anderen Baum beginnen wollen, müssen Sie nur den betroffenen Ast von der Mutter beschneiden und pflanzen.

Die Nachteile von Gratknoten auf Apfelbäumen sind, dass sie ein Eintrittspunkt für Krankheiten und Schädlinge sein können. Außerdem kann ein Baum, der eine große Ausbeute an Äpfeln in Kombination mit vielen Gratknoten aufweist, schwach werden und brechen, wenn der Wind anzieht.

Wie erwähnt, sind einige Sorten anfälliger als andere, und Bedingungen wie wenig Licht, hohe Feuchtigkeit und Temperaturen zwischen 68-96 Grad Fahrenheit (20-35ºC) können die Erzeugung von Gratknoten erleichtern. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Wollblattlausbefall eine Verletzung verursacht, die zur Bildung von Knoten führt. Burknot Bohrer können auch eine Ursache sein.

Wählen Sie einen Wurzelstock, der weniger anfällig für die Gratbildung ist. Sie können auch Gallex auf die Knoten malen, die bei der Kallusbildung oder Heilung helfen können. Wenn der Baum stark befallen ist, möchten Sie ihn vielleicht ganz herausnehmen, da zahlreiche Gratknoten den Baum schwächen und ihn für eine Infektion oder einen Befall öffnen können, der ihn schließlich tötet.

Apfelbaum Gall

Eine andere mögliche Ursache für eine gnarly Prominenz können Kronengallen auf Apfelbaumästen sein. Apfelbaumkrone Gallen verursacht tumorartige Gallen an den Wurzeln und Stämme zu bilden, aber gelegentlich die Äste von nicht nur Äpfel, sondern viele andere Sträucher und Bäume können auch betroffen sein. Gallen unterbrechen den Wasser- und Nährstofffluss im Baum. Junge Sämlinge mit mehreren Gallen oder einer, die den gesamten Umfang des Baumes umfassen, werden oft sterben. Ältere Bäume sind nicht so anfällig.

Die Webster-Definition für das Wort "Galle" ist "eine durch chronische Reizung verursachte Hautwunde." Das ist tatsächlich, was mit der "Haut" des Baumes geschieht. Es ist mit dem Bakterium Agrobacterium tumefaciens infiziert, das weltweit in über 600 Pflanzenarten vorkommt.

Gallen an Apfelbaumgliedern sind das Ergebnis der Bakterien, die durch Verletzungen, die durch Pflanzen, Pfropfen, Bodeninsekten, Ausgrabung oder eine andere Form von physischer Wunde verursacht werden, in das Wurzelsystem eintreten. Die Bakterien spüren Chemikalien auf, die von den verwundeten Wurzeln emittiert werden und wandern ein. Sobald die Bakterien eingedrungen sind, veranlassen sie die Zellen, übermäßig große Mengen an Pflanzenhormonen zu erzeugen, die zur Gallbildung führen. Mit anderen Worten, die infizierten Zellen teilen sich exponentiell und wachsen in ungewöhnlich große Größen, ähnlich wie Krebszellen.

Die Infektion kann durch kontaminierte Beschneidungsgeräte auf andere anfällige Pflanzen übertragen werden, und sie wird auch viele Jahre lang im Boden überleben und möglicherweise zukünftige Anpflanzungen infizieren. Die Bakterien werden auch häufig an neue Stellen an den Wurzeln von infizierten Pflanzen gebracht, die transplantiert werden. Diese Gallen zerfallen im Laufe der Zeit und die Bakterien werden in den Boden zurückgebracht, um durch Wasserbewegung oder Ausrüstung dispergiert zu werden.

Wirklich, die einzige Kontrollmethode für Apfelbaumgalle ist die Prävention. Sobald das Bakterium da ist, ist es schwer zu beseitigen. Wählen Sie neue Pflanzen sorgfältig und untersuchen Sie sie auf Anzeichen von Verletzungen oder Infektionen. Wenn Sie einen jungen Baum mit Galle identifizieren, ist es am besten, ihn zusammen mit dem umgebenden Boden auszugraben und zu entsorgen; füge es nicht dem Komposthaufen hinzu! Verbrennen Sie den infizierten Baum. Ältere Bäume tolerieren oft die Infektion und können in Ruhe gelassen werden.

Wenn Sie Galle in der Landschaft gefunden haben, seien Sie vorsichtig bei der Einführung von anfälligen Pflanzen wie Rosen, Obstbäumen, Pappeln oder Weiden. Entkeimungsgeräte immer sterilisieren, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden.

Schließlich können Bäume vor der Transplantation vor Apfelkrallen geschützt werden. Tauchen Sie die Wurzeln mit einer Lösung aus Wasser und den biologischen Kontrollbakterien Agrobacterium radiobacter K84 ein. Dieses Bakterium produziert ein natürliches Antibiotikum, das an Wundstellen sitzt und den Befall von A. tumefaciens verhindert .

Vorherige Artikel:
Hast du eine Linde? Sie fragen sich, wie Sie Ihre Linde düngen können? Linden, wie alle Zitrusfrüchte, sind schwere Futterpflanzen und benötigen daher zusätzlichen Dünger, aber die Frage ist, wann düngen Sie Linden? Wann düngen Sie Linden? Wie bereits erwähnt, sind Lindenbüsche reichliche Futterpflanzen, die nicht nur zusätzlichen Stickstoff, sondern auch Phosphor zur Herstellung von Blüten sowie Mikronährstoffen wie Magnesium, Bor, Kupfer und Zink benötigen, die für die Obstproduktion notwendig sind. Neu gepflanzt
Empfohlen
Apfelbäume sind erstaunliche Vorteile für die heimische Landschaft und den Obstgarten, aber wenn etwas schief geht, ist oft ein Pilz schuld. Schwarzfäule in Äpfeln ist eine häufige Pilzkrankheit, die sich von infizierten Apfelbäumen auf andere Landschaftspflanzen ausbreiten kann. Daher ist es wichtig, Ihre Apfelbäume auf Anzeichen von Schwarzfäule zu beobachten, um sie früh im Krankheitszyklus zu fangen. Erschre
Neben der Vermehrung von Glyzinien können Sie auch Stecklinge nehmen. Sie fragen sich: "Wie wachsen Glyzinien aus Stecklingen?" Wachsende Glyzinien sind gar nicht so schwer. In der Tat ist es der einfachste Weg, wie man Glyzinien vermehrt. Sie können Glyzinie-Stecklinge aus übriggebliebenem Schnitt wachsen und Glyzinien pflanzen, um sie mit allen, die Sie kennen, zu teilen. W
Nach stundenlanger Augenbelastung bestellen Sie endlich einen Strauß Pflanzen für Ihren Garten. Seit Wochen warten Sie aufgeregt, aber wenn Ihre Pflanzen endlich ankommen, sind sie viel weniger als Sie erwartet haben. Basierend auf den Bildern, die du online gesehen hast, dachtest du, du bestellst große, üppige Pflanzen und kaufst sie mit dem niedrigen Preisschild und den Versandkosten für ein Schnäppchen. Wenn
Wenn Sie ein eifriger Gärtner sind und einen Hund haben, wissen Sie, wie es ist, einen Hinterhof zu entwickeln und zu pflegen: zerdrückte Blumenbeete, umhergeworfene Dreck und Rinde, unansehnliche Hundepfade, schlammige Löcher im Garten und gelbe Pinkelflecken in der Rasen. Wir lieben unsere Hunde, aber die negativen Auswirkungen auf den Garten können so entmutigend sein. Da
Sie müssen kein Botaniker sein, um die grundlegenden Teile von Pflanzen und deren Zweck zu kennen. Blätter Photosynthese, Blumen produzieren Früchte, Wurzeln nehmen Feuchtigkeit auf, aber was ist eine Knospe? Knospen an Pflanzen sind Vorboten für neues Wachstum. Dies kann eine Blütenknospe oder eine Blattknospe sein. Das
Japanische Schirmbäume ( Sciadopitys verticillata ) sind kleine, auffallend schöne Bäume, die immer wieder auffallen. Der Baum, der in Japan "Koya-Maki" genannt wird, ist einer der fünf heiligen Bäume Japans. Diese reich texturierten Nadelbäume sind in Baumschulen selten und teuer, weil sie langsam wachsen und es lange dauert, bis ein Bäumchen groß genug ist, um ihn zu verkaufen. In der