Einmal Bromelien blühen - Tipps zur Bromelie Behandlung nach dem Blühen



Eine der nettesten Dinge über Bromelien sind ihre Blumen. Die Blumen können monatelang blühen, aber schließlich verblassen sie und sterben. Dies bedeutet nicht, dass die Pflanze stirbt; Es bedeutet nur, dass die Pflanze Energie auf die Blätter und Wurzeln konzentriert. Blühen Bromelien einmal und nie wieder? Einige Bromelien blühen regelmäßig, andere nicht. Bromelien zum Rebloom zu bringen nimmt die Geduld eines Heiligen, Zeit und die richtige Vielfalt.

Pflege von Bromelien nach dem Blühen

Bromelien kommen oft mit ihren erstaunlichen Blumen in voller Blüte. Diese wunderbaren Blütenstände halten monatelang und die Pflanze selbst gedeiht mit minimaler Sorgfalt im hellen, indirekten Licht. Es ist immer traurig zu sehen, wie die Blüte stirbt, zumal die Pflanze selbst wahrscheinlich nicht blühen wird. Am Ende des Tunnels ist jedoch Licht. Mit guter Bromelienpflege nach der Blüte wird die Pflanze Jungtiere produzieren. Nur reife Bromelien blühen; Daher können Sie warten, bis ein Junge reift und die gleiche Blüte genießt.

Bromelien sind Bewohner von tropischen Regenwäldern. Sie sind epiphytisch in der Natur und reproduzieren sich vegetativ, indem sie Versätze oder Jungtiere bilden. Sobald die einzigartige Blume verbraucht ist, sollten Sie sie entfernen, damit die Pflanze ihre Energie für die Bildung von Welpen aufwenden kann.

Bromelienpflege nach der Blüte ist in etwa gleich, während sie in Blüte war. Die Blätter bilden eine Tasse, in die man Wasser gießen kann. Wechseln Sie gelegentlich das Wasser in der Tasse und spülen Sie den Bereich ab, um Salz- oder Mineralablagerungen zu entfernen. Vom Frühling bis zur Wintersaison mischen Sie alle 2 Monate eine halbe Dosis Flüssigdünger auf den Boden, nicht auf den Becher.

Die Pflege von Bromelien nach der Blüte konzentriert sich auf vegetatives Wachstum und neue Jungtiere, so dass Sie sie für zukünftige blühende Pflanzen trennen können.

Bromelien zum Rebloom bringen

Bromelienblüten sind solche unerwarteten Formen und Farben. Wenn die Blüten aufgebraucht sind, ist die Pflanze immer noch spektakulär, aber Sie vermissen die lebendigen Blütentöne. Blühen Bromelien einmal? Ja, das tun sie. Es braucht eine reife Pflanze, um zu blühen, und wenn es einmal ist, produziert es Versätze und die Hauptpflanze beginnt allmählich zu sterben.

Es kann Jahre dauern, aber letztendlich bleibt nur noch der Nachwuchs übrig. Zum Glück kann jeder von ihnen getrennt werden, eingetopft und für ein paar Jahre bis zur Reife angebaut werden. Wenn Sie Glück haben, produzieren diese die gleiche Blüte wie die Mutterpflanze. Es ist ziemlich lange zu warten, aber vielleicht lohnt es sich, da diese Pflanzen wenig besondere Pflege benötigen.

Benutze eine sterile Schere oder ein Messer, um den Welpen vom Elternteil zu trennen. Sie sollten warten, bis der Offset ein Drittel der Größe des Parents beträgt. Bei Bedarf können Sie die Blätter der Elternpflanze zurückschneiden, um dem Welpen mehr Platz zum Wachsen zu geben. Entfernen Sie Welpen im Frühjahr für beste Ergebnisse. Erlauben Sie der Wunde für eine Woche Kallus.

Mischen Sie eine Charge von Medium mit gleichen Teilen Rinde Nuggets, Perlit und Torf. Setzen Sie das abgeschnittene Ende des Welpen und etwaige Wurzeln in das Medium. Das Jungtier braucht in den ersten paar Wochen Unterstützung, wenn größere Wurzeln wachsen. Ansonsten wird die gleiche Sorgfalt, die Sie dem Elternteil gegeben haben, eine gesunde Pflanze hervorbringen. Um es zu blühen, können Sie im Frühjahr Zeitdünger um das Bodenmedium hinzufügen.

Vorherige Artikel:
Wir Gärtner lieben unsere Pflanzen - wir verbringen große Teile unseres Sommers damit, zu gießen, Unkraut zu pflücken, Insekten zu entfernen und Insekten von jedem Bewohner des Gartens zu entfernen, aber wenn es um die Befruchtung geht, fallen wir oft in schlechte Angewohnheiten. Eine Überdüngung im Garten, verursacht durch eine gezielte, aber automatische Fütterung, führt oft zur Düngung von Pflanzen. Zu viel
Empfohlen
Von Nikki Tilley (Autor von The Bulb-o-licious Garden) Brugmansia ist ein schnell wachsender, pflegeleichter Strauch, ideal für den Sommer-Containergarten. Diese schöne, blühende Pflanze ist nicht nur einfach zu züchten, sondern auch Brugmansia zu vermehren ist einfach. Es gibt drei Methoden der Brugmansia-Vermehrung - durch Samen, Stecklinge und Luftschichtung - so dass Sie sicher die Methode finden, die für Sie am besten funktioniert. Gro
Chrysanthemen, besser bekannt als "Mamas" für ihre Freunde, sind Spätsommerblüher, die wirklich einen Fall Punch im Garten packen. Die Blütezeit der Chrysanthemen reicht vom Spätsommer bis zum frühen Winter, je nach Ihrer Zone. In seltenen Fällen blühen Mütter nicht, wenn sie in voller Blüte sein sollten. Die Förd
Pflanzen mit lyrischen, aussagekräftigen Namen, die ein einzigartiges Aussehen oder Merkmal beschreiben, sind unterhaltsam und unterhaltsam. Pilosella Fox und Cubs Wildblumen sind nur solche Pflanzen. Der Name bezieht sich auf die sonnige, daisy-like, rostige orange reife Blume und seine flankierenden Knospen, mit fuzzy schwarzhaarigen Haaren.
Japanische Schirmbäume ( Sciadopitys verticillata ) sind kleine, auffallend schöne Bäume, die immer wieder auffallen. Der Baum, der in Japan "Koya-Maki" genannt wird, ist einer der fünf heiligen Bäume Japans. Diese reich texturierten Nadelbäume sind in Baumschulen selten und teuer, weil sie langsam wachsen und es lange dauert, bis ein Bäumchen groß genug ist, um ihn zu verkaufen. In der
Tomatillos sind verwandt mit Tomaten, die in der Nachtschattengewächse vorkommen. Sie sind in der Form ähnlich, aber sind reif, wenn grün, gelb oder lila und haben eine Schale um die Frucht. Die Früchte werden auf warmen Jahreszeitpflanzen von innerhalb der Hülse getragen. Du kannst sagen, wann du einen Tomatillo pflücken musst, indem du darauf achtest, dass die Schale platzt. Der
Invasive Pflanzen sind solche, die gedeihen und sich aggressiv in Gebieten ausbreiten, die nicht ihre Heimat sind. Diese eingeführten Pflanzenarten verbreiten sich so stark, dass sie der Umwelt, der Wirtschaft oder sogar unserer Gesundheit schaden können. Die USDA-Zone 4 deckt einen großen Teil des nördlichen Teils des Landes ab und als solche gibt es eine ziemlich lange Liste von invasiven Pflanzen, die in Zone 4 gedeihen. De