Jasmin Pest Control: Erfahren Sie mehr über häufige Schädlinge, die Jasmin-Pflanzen beeinflussen



Drooping Blätter? Beschädigtes Laub? Bissspuren, Flecken oder klebriges Zeug auf Ihrer Jasmin-Pflanze? Wahrscheinlich haben Sie ein Schädlingsproblem. Schädlinge, die Jasminpflanzen betreffen, können ihre Fähigkeit, gedeihen zu können, und die Produktion dieser allumfassend duftenden Blüten stark beeinträchtigen. Sie können erfolgreich mit Jasmin-Pflanzenschädlingen kämpfen, sobald Sie einen Griff bekommen, was diese Schädlinge sind, die auf Ihrer geschätzten Schönheit wegkauen. Sie müssen wissen, wie man wirksame Jasmin-Schädlingsbekämpfung einrichtet, und mit ein wenig Geduld, wird dieser schöne kleine Busch heraufziehen und Ihren gesamten Garten riechen.

Schädlinge von Jasmin

Es gibt zwei Hauptarten von Jasmin-Pflanzenschädlingen. Die saugenden Insekten sind wie die Blattläuse diejenigen, deren Fütterungsverhalten das Durchbohren des Pflanzenmaterials und das Essen des Saftes mit sich bringt.

Es gibt auch Laubinsekten, die die Blätter einer Pflanze visuell schädigen. Die meisten von ihnen sind Raupen und Larven einer Vielzahl von Motten und Schmetterlingen, aber ein paar andere Wirbellose.

Schädlinge, die Jasminpflanzen befallen, unterscheiden sich in Größe und Ausmaß des Schadens, aber es ist am besten, einige grundlegende Methoden des Umgangs mit den Eindringlingen festzulegen.

Jasmin-Pflanzenschädlinge des Laubs

Der Knospenwurm ist eine kleine weiße Motte, deren Larven sich von den Knospen der Jasminpflanze ernähren und die Blüten effektiv zerstören. Der Galeriewurm tunnelt in und um die Knospen und baut mit Seide ausgekleidete Höhlen.

Blattwalzen tun genau das, was sie hört, während Blattwürmer Blätter und Zweige in Seidenbahnen bedecken.

Eine kleine Milbe ist auch verantwortlich für Blattschäden. Die Milbe tunnelt unter der obersten Schicht des Blattes und hinterlässt Beulen und Grate in der epidermalen Oberfläche. Manchmal verzerrt und verformt sich das Blatt sogar.

Die meisten Blattschädlinge können mit Gartenseife oder Öl bekämpft werden. Bei den ersten Anzeichen von Schäden oder für vorbeugende Maßnahmen im zeitigen Frühjahr bei Knospe zu behandeln.

Jasmin Pflanzenschädlinge, die buchstäblich saugen

Leider lieben Insektenschädlinge Ihre Zierpflanzen und eine Vielzahl saugender Insekten kann die Vitalität Ihres Jasmins beeinträchtigen. Jasmin Pflanzen Schädlingsbekämpfung auf dieser Sorte erfordert Wachsamkeit und Stärke. Weiße Fliegen, Schuppen, Milben und eine Menge anderer "Ickies" schädigen das Aussehen Ihres Busches mehr als nur. Sie ernähren sich von den Leben spendenden Säften des Jasmins und reduzieren seine Fähigkeit, wichtige Feuchtigkeit und Nährstoffe zu speichern und zu erhalten.

Die meisten dieser Schädlinge sind so winzig, dass sie nicht leicht zu erkennen sind und leichter durch Pflanzenverfall identifiziert werden können. Dies kann auch eine braune Streifenbildung an Stängeln wie bei Thrip-Schäden, gelbe Blätter, die bei weißen Fliegen auftreten, und verschiedene andere verschlechternde Bedingungen einschließen. Wenn Sie Zweifel haben, welcher Schädling Ihr Problem ist, verwenden Sie eine Lupe oder legen Sie ein Stück weißes Papier unter die Pflanze und schütteln Sie sie. Die winzigen Insekten, die fallen, können genauer untersucht werden, um herauszufinden, welcher Bösewicht das Problem verursacht.

Bei jedem Schädlingsproblem versuchen Sie zunächst ungiftige Methoden. Eine Seifenlösung aus Wasser und Spülmittel kann die Atemwege der meisten Schädlinge verstopfen und einen großen Teil der Bevölkerung töten. Setzen Sie auf gezielte Pestizide, wenn Sie das Insekt identifizieren können, um zu verhindern, dass nützliche Pflanzen abgetötet werden. Alles in allem, behandeln Sie Ihren Jasmin wie eine Königin, damit er gesund ist und gelegentlichen Angriffen von kleinen Eindringlingen widerstehen kann.

Vorherige Artikel:
Azaleen ohne Blätter können Angst verursachen, wenn Sie sich fragen, was zu tun ist. Sie werden lernen, die Ursache von blattlosen Azaleen zu bestimmen und wie man den Sträuchern in diesem Artikel helfen kann, sich zu erholen. Keine Blätter auf meinen Azaleen Bevor Sie entscheiden, dass etwas mit Ihrer Azalee nicht stimmt, geben Sie den Blattknospen genügend Zeit, sich zu öffnen. Somm
Empfohlen
Züchte einen Pfirsichbaum in deinem Garten und du wirst nie wieder zu gekauften Früchten zurückkehren: Träume von süßem, klebrigem Saft, der deinen Arm hinunterläuft, während du das zarte Fleisch aus der Grube lutschst, wird den Sommer auch in den schlimmsten Wintern am Leben erhalten. Das heißt, es sei denn, Sie ignorieren die Warnzeichen von gewöhnlichen Pfirsichkrankheiten und Ihr armer Baum erliegt einem von ihnen. Pfirsich
Wildvögel verzaubern die heimische Landschaft, machen Spaß und sind lustig, um das natürliche Gefühl des Gartens zu genießen. Insbesondere Enten kommen in vielen Größen und Farben und sind eine der unterhaltsamsten Vogelarten, die um das Gehöft herum zu haben sind. Einheimische Wasservögel sind ein Indikator für eine gesunde Umwelt und ihre wandernden Aktivitäten sorgen für unterschiedliche Arten zu verschiedenen Zeiten des Jahres. Wenn Sie w
Wenn du an Kakteen denkst, denkst du generell an eine trockene Wüstenpflanze. Dies ist nicht immer der Fall, da Kakteen aus vielen verschiedenen Umgebungen stammen. Zwar bevorzugen die Pflanzen in dieser Gruppe in der Regel den trockenen Boden, dennoch benötigen sie vor allem während der Vegetationsperiode Feuchtigkeit. W
Mesquite-Bäume sind harte Wüstenbäume, die besonders im Xeriscaping beliebt sind. Sie sind vor allem wegen ihres unverwechselbaren Geschmacks und Geruchs bekannt, der in Grills verwendet wird. Sie sind auch für ihre attraktiven Samenhülsen und interessante Verzweigungen bekannt. Aber wie behandeln Sie Ihren Mesquite-Baum im Winter? Les
Einheimische Birnen sind wirklich ein Schatz. Wenn Sie einen Birnbaum haben, wissen Sie, wie süß und befriedigend sie sein können. Leider hat diese Süße ihren Preis, da Birnbäume anfällig für eine Reihe von Krankheiten sind, die leicht ausgebreitet werden können, wenn sie nicht behandelt werden. Lesen S
Diplodia tip blight ist eine Krankheit von Kiefern und keine Spezies ist immun, obwohl einige anfälliger sind als andere. Australische Kiefer, Schwarzkiefer, Mugo Pine, Scotts Pine und Red Pine sind die am schlimmsten betroffenen Arten. Die Krankheit kann Jahr für Jahr wieder auftreten und im Laufe der Zeit sogar große Kiefernarten zum Tod führen. Sp