Pflanzen zur Bekämpfung von Nematoden: Gibt es Pflanzen, die Nematoden abstoßen?



Viele Gärtner hatten Probleme mit Nematoden, die ihre Pflanzen angreifen. Vielleicht hast du versucht, Karotten anzubauen, aber sie kamen knorrig und verdreht hervor. Oder vielleicht waren deine Kartoffeln mit Warzen und Gallen bedeckt. Wenn dies der Fall ist, kann Ihr Garten ein Nematodenproblem haben. Lesen Sie weiter, um mehr über die Bekämpfung von Nematoden mit Pflanzen zu erfahren.

Verwenden von Pflanzen zur Nematodenkontrolle

Nematoden sind kleine runde Würmer, die normalerweise im Boden leben und viele von ihnen befallen Gartenpflanzen. Diese Schädlinge können die Wurzeln zahlreicher essbarer und Zierpflanzen schädigen, so dass viele Gärtner nach Wegen gesucht haben, sie zu kontrollieren. Wenn Sie einer dieser Gärtner sind, haben Sie sich vielleicht gefragt: Gibt es Pflanzen, die Nematoden abstoßen?

Einige Nematoden können unter Verwendung von Nematoden abtötenden Pestiziden (Nematiziden) kontrolliert werden, aber diese können toxisch sein und die meisten sind für Hausgärtner nicht verfügbar. Die Fruchtfolge kann auch den Nematodenbefall reduzieren, ist jedoch zeitaufwendig. Glücklicherweise haben Wissenschaftler eine Liste von nematodenabweisenden Pflanzen gefunden, die helfen können, diese erdbewohnenden Schädlinge zu bekämpfen. Diese beinhalten:

  • Painted Daisy - tötet Nematoden bei der Verwendung als Gründüngung
  • Französische Ringelblume - tötet Nematoden, wenn sie als Gründüngung verwendet wird
  • Dahlia - weist Nematoden ab
  • Castor Bean - tötet Nematoden bei der Verwendung als Gründüngung
  • Partridge Pea - reduziert Populationen von Erdnusssamen-Nematoden
  • Raps - bestimmte Sorten töten Nematoden ab, wenn sie als Gründüngung verwendet werden
  • Auffällige Crotalaria - tötet Nematoden bei der Verwendung als Gründüngung
  • Velvet Bean - kann verschiedene Arten von Nematoden abstoßen

Die Bekämpfung von Nematoden mit Pflanzen ist eine effektive, natürliche Methode und auf jeden Fall einen Versuch wert.

So verwenden Sie Nematoden-Abwehrpflanzen

Von der obigen Liste sind zwei der besten Pflanzen zur Bekämpfung von Nematoden das gemalte Gänseblümchen und die französische Ringelblume. Beides sind nicht nur Nematoden abweisende Pflanzen, sie töten Nematoden auch effizienter ab.

  • Painted Daisy ( Chrysanthemum coccineum ) ist nützlich zur Abwehr von Nematodenproblemen, da es ein botanisches Toxin produziert, das Wurzel-Nematoden abtötet.
  • Französische Ringelblume ( Tagetes patula ) produziert eine natürliche Chemikalie, die mehrere Arten von Nematoden tötet, einschließlich der Wurzelknollen-Nematoden, die Karotten und viele andere Gemüsepflanzen angreifen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Tangerine, eine zwergwüchsige Sorte der französischen Ringelblume, besonders wirksam gegen Nematoden im Gartenboden ist. Die folgenden Sorten von Französisch Ringelblume sind auch wirksam:

  • Bolero
  • Bonita gemischt
  • Goldie
  • Zigeunersonnenschein
  • Zierlich
  • Petite Harmonie
  • Zierliches Gold
  • Scharlachrote Sophie
  • Einzelnes Gold

Wenn Sie einen Nematodenbefall haben, entfernen Sie so viele Pflanzenwurzeln wie möglich, wenn Sie Ihren Garten im Herbst reinigen. Im Winter und im Frühjahr, bis und solarisieren den Boden, um Nematodenpopulationen zu reduzieren.

Im Frühjahr eine der empfohlenen Sorten der französischen Ringelblume (oder einer anderen Pflanze, die Nematoden abstößt) in festen Flecken oder Streifen im Garten pflanzen. Platzieren Sie die Pflanzen in einem Abstand von sieben Zoll. Lass sie für mindestens zwei Monate wachsen, dann bis die Pflanzen in den Boden. Achten Sie darauf, die Pflanzen in oder die Blütenköpfe von Ringelblumen zu entfernen, bevor sie zu Samen gehen. Sonst könnten sie im Garten des nächsten Jahres ein Unkraut werden.

Um zu verhindern, dass Nematoden in den Garten zurückkehren, halten Sie den Boden bis zum nächsten Frühjahr frei von Unkraut.

Vorherige Artikel:
Wenn Sie nicht nur im Garten, sondern auch in Ihrem Salat nach etwas anderem suchen, sollten Sie erwägen, Erbsensprossen anzubauen. Sie sind einfach zu wachsen und lecker zu essen. Lassen Sie uns mehr darüber erfahren, wie man Erbsensprossen und die richtigen Zeiten für die Ernte von Erbsen ernten kann. W
Empfohlen
Achtung Vogelliebhaber! Möchten Sie Singvögel in Ihren Garten ziehen? Wenn dem so ist, können Sie eine Amur Chokecherry ( Prunus maackii ) in die Landschaft hinzufügen. Amur Kirschen bieten nicht nur Nahrung und Schutz für Vögel und andere Wildtiere, es macht auch einen schönen Baum, mit vier Jahreszeiten von Interesse. Was i
Du hast sie nicht bei den Lebensmittelhändlern gesehen, aber Apfelanbau-Anhänger haben zweifellos von Äpfeln mit rotem Fleisch gehört. Ein relativer Neuling, rotfleischige Apfelsorten, werden immer noch verfeinert. Es gibt jedoch eine ganze Reihe von rotfleischigen Apfelbäumen für den Obstbauern. Lese
Was sind Xerografica-Pflanzen? Xerographica-Pflanzen sind Epiphyten, die nicht am Boden, sondern an Ästen, Zweigen und Felsen leben. Im Gegensatz zu parasitären Pflanzen, die auf das Leben des Wirts angewiesen sind, verwenden Epiphyten den Wirt lediglich als Unterstützung, wenn sie das Sonnenlicht erreichen. S
Das Sammeln von Blumensamen aus deinen Lieblingspflanzen ist ein lustiger und lohnender Zeitvertreib. Wachsende Pflanzen aus Samen sind nicht nur einfach, sondern auch wirtschaftlich. Sobald Sie die Methode haben, haben Sie eine kostengünstige Möglichkeit, einen Garten voller schöner Blüten Jahr für Jahr zu gewährleisten. Die
Die fuchsia Blume ist eine schöne, exotische Blume mit auffälligen zweifarbigen Farben. Die Fuchsia Blume ist ziemlich ungewöhnlich in Bezug auf ihre Form und die Tatsache, dass sie sehr empfindlich sind. Diese schönen Blumen sind fast überall in Ihrem Garten toll. Sie werden jedoch feststellen, dass Fuchsia am besten in hängenden Körben auf der Terrasse wächst. Lesen
Welche Nussbäume wachsen in Zone 6? Wenn Sie hoffen, in einem Klima, in dem die Wintertemperaturen bis zu -23 ° C fallen können, Nussbäume anzubauen, haben Sie Glück. Viele winterharte Nussbäume bevorzugen in den Wintermonaten eine kühlere Jahreszeit. Während die meisten Nußbäume relativ langsam zu etablieren sind, können viele die Landschaft noch Jahrhunderte lang zieren, einige erreichen majestätische Höhen von 100 Fuß. Lesen Sie we